*Rezension* Talon - Drachenzeit - Julie Kagawa





Meine Wertung: 4/5 Palmen für die deutsche Ausgabe

Titel: Talon - Drachenzeit
Originaltitel: Talon
Autorin: Julie Kagawa
Erscheinungsdatum: 5. Oktober 2015
Seiten: 560
Preis: 16,99 € (hier kaufen)
Verlag: Heyne fliegt
ISBN: 978-3453269705

Über die Autorin: Julie Kagawa wurde 1982 in Sacramento, Kalifornien geboren und ist eine US-amerikanische Jugendbuchautorin. Bekannt wurde sie durch die Reihen Plötzlich Fee und Unsterblich. Als Kagawa neun Jahre alt war, zog sie mit ihrer Familie nach Hawaii um. Ihr Romandebüt feierte Kagawa im Februar 2010 mit ihrem ersten Buch Plötzlich Fee – Sommernacht. Die Plötzlich Prinz Reihe ist auch schon auf Deutsch erschienen. Kagawa arbeitet zeitgleich an einer neuen Vampir-Reihe mit dem Titel Unsterblich. Heute lebt sie mit ihrem Gatten in Kentucky.



Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.
Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage…



Ich hatte bereits schon mehrere Bücher der Autorin gelesen und war immer begeistert. So auch von Talon. 

Um was gehts ?
Ember möchte ein ganz normales Leben führen, doch sie ist ein Drache, genauso wie auch ihr Bruder Dante. Ein absolutes Tabu ist es, sich in der Öffentlichkeit in ihre wahre Gestalt zu verwandeln. Talon, der Orden würde sie dafür bestrafen. Sie werden ausgebildet und dann trifft Ember auf Garret, einem Einzelgänger und ihre Welt gerät ins Wanken.

Was halte ich von dem Buch?
Der Einstieg in das Buch gelang mir richtig gut. Gleich sofort bemerkte man den Sommer im Buch, denn Ember und Dante kamen ins sonnige Kalifornien, direkt am Meer, wo sie ausgebildet worden sind, Strandpartys feierten und surften. Neben tollen Beschreibungen von deren Umgebung und diesem super Sommerfeeling, welches der Autorin wirklich gelungen ist, lernte man zu Beginn direkt auch schon die Charaktere kennen, denn erzählt wurde aus zwei Perspektiven, jeweils abwechselnd in den Kapiteln. Einmal aus Embers Sicht und dann auch aus der Sicht von Garret. Später kam dann noch Riley hinzu. So konnte man sich von allen Protagonisten ein gutes Bild machen und auch in ihre Gedankenwelt blicken.  

Das Ende des Buches war für mich leider teilweise vorhersehbar, weshalb es nicht ganz so spektakulär für mich endete. Trotzdem möchte ich dringend wissen, wie es hier weitergehen wird.

Der Schreibstil war demnach sehr einfach und flüssig und ich konnte der Story sehr gut folgen. 

Die Spannung wurde sofort aufgebaut und blieb bis zum Ende bestehen, auch wenn sich in dem Buch, besonders, als es um die Ausbildung bei Ember und Dante ging, einige kleine Längen eingeschlichen hatten. Diese konnte man jedoch wieder gut überbrücken. 

Die Charaktere gefielen mir außergewöhnlich gut. Ich mochte vor allem Garret und auch Ember sofort, da ich es toll fand, wie stark diese von der Autorin beschrieben und ausgearbeitet worden sind. Man lachte mit ihnen, man litt mit ihnen. Sie wuchsen mir richtig ans Herz, doch Beide hatten es nicht leicht, denn sie empfanden etwas für einander, was ganz zart entstand, aber nicht hätte sein dürfen. So brachten sie sich oft selbst in Gefahr. 

Das deutsche Buchcover gefällt mir viel besser als das englische Original. Es wurde mit einem Drachengesicht in einem wunderschönen Grünton verziert und passt besonders gut zur Geschichte.


Ein toller Auftakt der neuen Drachenreihe von Julie Kagawa, für alle, die Fantasy und auch Drachen lieben, die gern tiefgründige und tolle Charaktere mögen und in eine spannende, sommerliche Welt eintauchen wollen. Für mich daher eine klare Leseempfehlung mit 4 sehr guten Palmen!

- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Charaktere: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5









Kommentare:

  1. Hallo Sharon,

    eine schöne Rezi und das Buch steht ebenfalls schon auf meiner WuLi bzw. Merkliste bei Skoobe und freue mich aufs Lesen. Bisher habe ich fast nur Gutes davon gehört/gelesen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sharon,

    Ich hab grad dein Blog entdeckt und ein wenig bei dir gestöbert. Die Rezension zu Talon gefällt mir rechtgut. Ich habe bisher noch nichts von Julie Kagawa gelesen, aber es ist ja kaum möglich an ihr vorbei zu kommen ;) Am auffälligsten finde ich ja das Cover zu Talon. Das ist so wunderschön, ich habe mich gleich darin verliebt. Ich hoffe sehr, dass ich es dieses Jahr auch noch schaff Talon und auch den nächsten Band zu lesen. Ich lass dir liebe Grüße hier und bleib dir auch gleich als Leserin erhalten. Würde mich natürlich auch über einen Besuch von dir freuen :)

    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen