*Rezension* Zwischen Licht und Finsternis - Lucy Inglis






Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Zwischen Licht und Finsternis
Originaltitel: City of Halves
Autorin: Lucy Inglis
Erscheinungsdatum: 2. Oktober 2015
Seiten: 400
Preis: 19,99€
Verlag: Chicken House (hier kaufen)
ISBN: 978-3551520807


London, heute. Mädchen verschwinden. Und seltsame Kreaturen tauchen auf den Straßen auf. Fast wäre die 16-jährige Lily von einem zweiköpfigen Hund getötet worden. Doch urplötzlich steht Regan vor ihr – gut aussehend, geheimnisvoll und faszinierend. Merkwürdig, dass er ihre seltene Blutgruppe kennt, aber noch merkwürdiger, dass es angeblich eine Verbindung zwischen Lily, Regan und den verschwundenen Mädchen geben soll. Von einer auf die andere Sekunde befindet sich Lily in einem Strudel aus Verbrechen und Verrat, Verschwörung und Leidenschaft, Licht und Finsternis. Fantastisch, romantisch, gefährlich.


Ich danke dem Chicken House Verlag für dieses wunderbare Buch. Es war mir eine große Freude, es zu lesen!

Worum gehts?
Als Lily eines Nachts von einem zweiköpfigen Hund angegriffen wird, trifft sie auf Regan, ihren Retter. Ein Abenteuer beginnt, was Lily so niemals gedacht hätte, denn in London treibt eine geheime Organisation und furchtbare Kreaturen ihr Unwesen. 

Was halte ich von dem Buch?
Der Einstieg in das Buch gelang mir sehr gut, denn es ging direkt zur Sache. Die Spannung wurde sofort aufgebaut und blieb bis zum Ende bestehen. Es ging actionreich und auch sehr bildlich zur Sache, so konnte man sich schon gleich zu Beginn ein wirkliches gutes Bild machen! Die Story begann nach und nach Form anzunehmen und konnte mich sofort in seinen Bann ziehen!

Was mir sofort auffiel, war auch der tolle bildliche Schreibstil. Dieser war nicht nur sehr flüssig, sondern ließ einen auch regelrecht durch die Straßen Londons gleiten.

Was ich besonders gelungen fand, waren die Charaktere , welche ich sofort ins Herz geschlossen hatte. Zum einen Lily, sie war ein echter Freak, total neugierig, kannte keine Grenzen und schreckte vor nichts zurück. Zudem war sie ein echter Computerfreak und heckte sich sogar in fremde Netze problemlos ein. 
Dann war da noch Regan. Ihn stellte ich mir besonders gutaussehend vor. Er war genau das Gegenteil von Lily. Ruhig, zurückhaltend und geheimnisvoll und tat sich schwer, neue Freundschaften zu knüpfen. Beide Charaktere wurden sehr tiefgründig beschrieben und man konnte sich in diese super hineinversetzen.  Natürlich entwickelte sich nach und nach eine zarte Liebe zwischen Regan und Lily, welche allerdings nur im Hintergrund behandelt wurde und somit nicht die eigentliche Story kaputt machte. 

Das Cover gefällt mir super. Es zeigt vermutlich Lily und wirkt auf mich geheimnisvoll. Es passt somit wunderbar zum Buch!

Mehr davon! Für mich war dies eine gelungene Geschichte, mit sehr guten Charakteren und einer spannenden und actionreichen Story, die so einige Wendungen mit sich brachte! Von mir bekommt das Buch daher die volle Palmenzahl!

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen