*Blogtour* Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler von Jason Segel und Kirsten Miller TAG 3


Herzlich Willkommen beim 3. "STOP" unserer Blogtour zum 2. Band von "Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler"! 

Gestern habt Ihr bereits bei Bianca von www.bibilotta.de, einiges über die Stadt der Schlafwandler erfahren. Heute möchte ich mich in meinem Beitrag dem Motto "Stell dich deinen Ängsten und aus Albträumen werden Träume", widmen, dazu ein paar Worte zum Buch verlieren, aber mich auch mit dem eigentlichen Thema "Albträume" beschäftigen! Im Anschluss an diesen Beitrag findet Ihr dann auch wieder ein tolles Gewinnspiel!

Aber erstmal ein paar Eckdaten zum Buch:


Titel: Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler
Autoren: Jason Segel und Kirsten Miller
Erscheinungsdatum: 19.11.2015
Seiten: 384
Preis: 17,99 €
Verlag: Oetinger (hier kaufen)
ISBN978-3791519487


Meine Rezension dazu findet Ihr hier *klick* und alle, die wissen wollen, wie ich die Lesung in Hamburg letztes Jahr, zu Jason´s 1. Band fand, die klicken *hier*




*Stell dich deinen Ängsten und aus Albträumen werden Träume*



Zum Buch:

Die Menschen im Buch werden von Albträumen geplagt und ein kleiner Kräuterladen mit dem Namen "Goldener Schlaf" öffnet seine Tore und empfiehlt den Menschen , ein "Schlaf-gut-Elixier, Nie wieder Albträume" zu sich zu nehmen. Dieses verspricht:

" Tief schlafen und erfrischt aufwachen! Jag Deine Albträume zum Teufel! Tiefer traumloser Schlaf für alle!" (Zitat S.72) 


"Traumloser Schlaf mit dem Schlaf-Gut-Elixier!"  (Zitat S. 75)


"Verbringen Sie Ihre Nächte ohne Albträume! Ausgeschlafen machen Sie mehr aus Ihrem Leben! Die einzig wirksame Methode gegen Schnarchen!" (Zitat S. 153)


Das klingt doch eigentlich wirklich gut, wenn das kleine Wörtchen "EIGENTLICH" nicht wäre.....aber mehr möchte ich hier an dieser Stelle dazu nicht verraten, denn natürlich hat dieses Elixier fürchterliche Nebenwirkungen....


Quelle: netdoktor.de
Natürlich gibt es auch im wahren Leben Albträume, die sicherlich jeder von uns schon einmal hatte. 

Doch wie entstehen Albträume?



Wiederkehrende Albträume wurzeln in einem Zusammenspiel von persönlicher Veranlagung und akuten Auslösern.

Biologie: Seit etwa zehn Jahren weiß man, dass die Veranlagung zu Angstträumen teilweise vererbt wird. Leidet ein Zwilling unter häufigen Albträumen, gilt das für den anderen Zwilling dann häufiger, wenn es sich um eineiige Geschwister handelt. Zweieiige Paare dagegen sind sich in diesem Punkt weit weniger ähnlich – ein Indiz dafür, dass bei der Entstehung von Albträumen die Gene eine Rolle spielen. (Quelle: spektrum.de)

Traumatische Erfahrungen: Eine Sonderstellung nehmen traumatische Erlebnisse wie Kriegserlebnisse, Unfälle oder eine Vergewaltigung ein. Sie führen oft zu einer Posttraumatischen Belastungsstörung, zu deren vorherrschenden Merkmalen Albträume zählen. Die Betroffenen reagieren auf ihre Albträume im Vergleich zu gesunden Menschen körperlich besonders stark. Sie wachen mit Herzrasen auf und brauchen lange, bis sie wieder einschlafen können. Die Belastung durch traumatische Erfahrungen kann unbehandelt dauerhaft bestehen bleiben – mitunter ein Leben lang. (Quelle: spektrum.de)

Belastende Erlebnisse im Alltag: Der häufigste Auslöser von Albträumen ist offenbar Stress etwa in der Familie, in der Schule oder im Job. Tatsächlich kommen in Träumen oft Erlebnisse des vergangenen Tages vor. Offenbar beeinflusst auch der Medienkonsum die Gestalt der Bösewichte, wie ein historischer Vergleich von Traumthemen zeigte. In den 1920er Jahren trat darin oft der "schwarze Mann" auf, in den 1950ern und 1960ern waren es eher Teufel, Hexen und Gespenster und seit den 1990er Jahren verstärkt Filmfiguren wie der Terminator. Die Zahl der Albträume hängt aber nicht von der Menge des Medienkonsums ab. (Quelle: spektrum.de)

Quelle: gulli.com

Oft ist es also wirklich ratsam, sich seinen Ängsten zu stellen. Träume können also auch durch Angst und durch negative Erfahrungen im Alltag entstehen, die in der Nacht vom Gehirn aus verarbeitet werden. Solltet Ihr also oft solche Erfahrungen gemacht haben und damit im Alltag nicht umgehen können, also auch immer wieder an Eure Albträume erinnert werden, so ist es ratsam, psychologische Hilfe aufzusuchen. 


Was sind die Folgen von Albträumen?
Viele Menschen haben ab und zu Albträume, ohne dass deshalb eine Behandlung erforderlich wäre. Entscheidend ist, wie stark sie die Betroffenen subjektiv belasten. Angstträume können Erwachsene auch am nächsten Tag noch verfolgen und sowohl die Stimmung als auch die Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigen. Wer zwei oder mehr Albträume pro Woche hat oder stark unter ihnen leidet, sollte einen Therapeuten aufsuchen.(Quelle: spektrum.de)

ALSO: ZÖGERT NICHT, sondern: SUCHT EUCH HILFE!!! Denn aus Albträumen werden Träume!


*Gewinnspiel* und was könnt Ihr gewinnen?

- Platz 1-3
jeweils 1x Band 1 & 2  + signierte Autogrammkarte




- Platz 4-8
jeweils 1x Band 2





Beantwortet einfach die folgende Frage mit einem Kommentar unter diesem Post und schon seid Ihr im Lostopf:

- Was war bisher Euer schlimmster Albtraum?-

Die Gewinner werden dann am 26.11.15 bekannt gegeben!

Natürlich gibt es hier auch wieder ein paar Teilnahmebedingungen. Diese könnt Ihr >hier< einsehen.

Morgen findet Ihr dann einen Beitrag bei Sabrina auf www.buchmagie.de über "Orville Falls".

Und zum Schluss nochmal der gesamte Blogtour Fahrplan:

21.11. Rückblick Band 1
Manja von manjasbuchregal

22.11. Die Stad der Schlafwandler (Buchvorstellung in eigenen Worten)
Bianca von bibilotta

23.11. "Stell dich deinen Ängsten und aus Albträumen werden Träume"

24.11. " Orville Falls"
Sabrina von buchmagie

25.11. Beschreibung ud Entwicklung der Charaktere
Denise von leserattespencer

26.11. Gewinnerbekanntgabe


Kommentare:

  1. Meins schlimmste Albtraum war das ich von einem Kanibalen geträumt habe der mir das Haut von meinem lebendem Körper abriss und mir mehrer Körperteile abschnitt. Danach bin ich schreiend auf gewacht.

    Liebe Grüße Kuisawa
    otaku4ever000qgmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    Mein schlimmster Albtraum ist und war, das einem meiner Lieben etwas Schlimmes passieren könnte.

    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    neuer Tag und neuer Tourbeitrag und wie die letzten Tage auch, sehr gelungen! Danke für diesen Beitrag. :*

    Mein schlimmster Albtraum kann ich so spontan gar nicht sagen, da ich mich im seltensten Fall an meine Träume erinnern kann.

    Benny

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    mein schlimmstr Alptraum ist, wenn jemand von meiner Familie oder Freunde etwas schlimmes zustößt.

    LG Bettina
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    eigentlich neige ich nicht zu Alpträumen.

    Aber gerade in der Abizeit hatte ich öfters den Traum, dass ich plötzlich bei einer Prüfung nichts mehr gewusst habe und mein Kopf total leer war. Das war schon schlimm...

    LG..Patrick...

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    ich habe leider ständig Alpträume. Naja, ich träume eher sehr viel Quatsch. Daraus jetzt einen bestimmten rauszusuchen ist schwer.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen,

    ich muss gestehen das ich eher selten Alpträume habe. Wenn ich einen habe, dann geht es da meistens darin dadurch jemand stirbt. Entweder meine Eltern, mein Freund, enge Freunde oder meine Katzen (ja, auch die sind Familienmitglieder ^^). Meistens wine ich dann im Traum, was dich auch in echt überträgt und ich dann meistens aufwache.

    Liebe grüße
    Isabelle
    isabelle.wendler[at]gmx.net

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Melanie,

    erstmal vorab: Cooler Cursor, den Du da auf Deinem Blog hast! : o )

    Lieben Dank für die interessanten Ausführungen zum Thema "Albträume" und auch für den Hinweis auf die Lesung von Jason Segel letztes Jahr in HH!

    Albträume hab´ ich zum Glück relativ selten und wenn, dann sind sie meistens schon wenige Stunden nach dem Aufwachen wieder vergessen. In meinem schlimmsten Albtraum ist meinem kleinen Sohn etwas Schlimmes passiert. Das war zu einer Zeit, als er krank war und das muss mich Unterbewusstsein wohl bis in den Schlaf verfolgt haben...

    Liebe Grüße,

    Heiko

    AntwortenLöschen
  9. Guten morgen, danke für den tollen Beitrag. Das war richtig interessant.
    Mein schlimmster Alptraum war, als ein Mörder in meinem Haus war und nach mir gesucht hat.
    Lg lesemaus1981

    AntwortenLöschen
  10. Hey,

    sehr interessanter Artikel, danke dafür!
    Ich selbst erinner mich kaum an Alpträume, meist sind sie auch völlig verworren und auf keinen Fall filmreif...
    Meist bin ich beim Aufwachen dann kurz verwirrt, aber dann vergesse ich den Traum ganz schnell.

    Liebe Grüße, Samuel
    (info@win-com.de)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Melanie,
    ich habe fast nie schlechte Träume bzw. erinner mich nicht an sie. Das schlimmste, das ich bisher geträumt habe: Ich werde verfolgt und weiß, dass derjenige schon ganz nahe ist, aber ich komme nicht vom Fleck. Da hatte ich wirklich Panik, bin aber dann aufgewacht.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Melanie,
    danke für deinen interessanten Beitrag. Da hab ich wieder was dazu gelernt.
    Etwas was in meinen Albträumen oft vorkommt ist, dass mir die Zähne ausfallen. Gräslich!

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!

    Grüße
    Steffi
    www.zitroschsleseland.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen Melanie,
    vielen Dank für die tolle Blogtour, bin jeden Tag gespannt dabei. Diese Bücher faszinieren mich einfach!

    Mein bisher schlimmster Alptraum war, dass jemand aus meiner Familie stirbt. Leider ist das dann ein paar Tage später tatsächlich passiert. Das war dann noch gruseliger und grausamer!

    Viele Grüße
    Denise
    va_macao(at)web.de

    AntwortenLöschen
  14. Als Kind habe ich öfters denselben schlimmen Traum gehabt:

    Ich wurde von einem riesigen blutrünstigen Hund (der durchs Kinderzimmerfenster kam) durch unsere Wohnung gejagt. Und ich habe immer wieder gerufen "Tu mir bitte nichts - ich tu dir doch auch nichts!".........
    Bin dann immer aufgewacht , kurz bevor er mich geschnappt hat....

    Das waren ganz ganz schlimme Träume für mich damals, wollte oft abends gar nicht einschlafen....

    Liebe Grüße,
    Leselinchen

    Leselinchen(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  15. Huhu,

    mein schlimmster Albtraum verfolgt mich heute noch manchmal, wenn ich im Wald oder so bin und auffällig viele Vögel sich dort tummeln. Nach dem Film "die Vögel" träumte ich von Raben angegriffen zu werden... das war wirklich das schlimmste, was ich je geträumt habe und noch weiß.

    LG, Steffi
    happy.booktime@gmail.com

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Sharon, in meiner Kindheit waren ein paar Wölfe aus dem Tierpark entlaufen. Nachts träumte ich davon, dass sie mich im Feld überraschen. Das war ein echter Albtraum für mich. LG H.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    warum klappt es nicht mit der Veröffentlichung? Noch ein Versuch. Also ich kann mich an einen Albtraum mit Verfolgungsjagd im Dunkeln erinnern, aber das ist zum Glück lange her.
    Mir gefällt deine Zusammenstellung zu dem Thema sehr.

    lg, marsu

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    einer meiner schlimmsten Alpträume war mal, dass das Haus meiner Eltern gebrannt hat :(

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  19. Huhu,

    abgesehen von den Tsunamis sind es bei mir häufig Träume, bei denen mir nahe Stehenden etwas zustößt und ich es nicht verhindern kann ...
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Ich liebe im Schlafzimmer, schlage die Augen auf und der Raum ist plötzlich voller Spinnen.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  21. Hi,

    mein schlimmster Albtraum war, dass meine Schwester vor meinen Augen gestorben ist.

    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  22. Früher habe ich sehr oft geträumt, von Wölfen verfolgt zu werden, kurz bevor sie mich kriegen konnten, bin ich aber immer aufgewacht.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  23. Hallo :)

    Ähnlich wie bei vielen anderen hier besteht mein bislang schlimmster Albtraum aus einer Verfolgung. Als ich klein war, habe ich mal geträumt, dass ich im Wald von einem unbekannten Mann verfolgt wurde. Ich bin um mein Leben gerannt und kurz bevor mein Verfolger mir so nah war, dass er mich packen konnte, bin ich dann glücklicherweise aufgewacht!

    Liebe Grüße! :)
    Humpi

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    mein schlimmster Alptraum war, als ich erfahren habe, dass mein Vater gestorben ist. Ich habe schon ab und an davon geträumt, dass Freunde oder Familie sterben. Das ist immer grauenvoll, da es sich immer so real anfühlt :-(

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,

    mein schlimmster Albtraum? Das ist wirklich schwer ich hatte schon viele.
    Ich weiß noch, dass viele etwas mit einer Verfolgung zu tun hatten. Meistens von einem unbekannten Mann. Aber es ist schwierig zu sagen, da ich mich nach dem Aufwachen meist nicht mehr an so viele Details erinnern kann.

    LG Victoria

    AntwortenLöschen
  26. Huhu =)
    Mein schlimmster Alptraum ... Hmm.
    Ich denke das war, als ich träumte, dass mein Hund von einem Zombie gefressen wurde ...
    Auch ein interessanter Beitrag :)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
  27. Guten Abend in die Runde,

    wenn ich einen Alptraum habe und davon sogar munter werde, weiß ich diese leider meist nicht mehr. Ich habe aber immer das Gefühl, dass etwas sehr Übles mir nicht unbedingt etwas Gutes wollte. Allerdings weiß ich es eben nicht mehr wirklich meist und wache auf, wenn es am schlimmsten wird.

    LG und allen Gute Träume
    Amelie

    AntwortenLöschen
  28. Hii :) In meinen schlimmsten Albtraum werde ich immer von einen Monster verfolgt (was ich allerdings auch nie sehe)..
    Ich renne und renne aber komme nicht vorran... Ich merke nur wie das Monster immer näher kommt..
    Meist renne ich in dem Traum eine Treppe hoch die nie zu enden scheint... Aber irgendwann ist die Treppe immer unterbrochen sodass ich in die Dunkelheit falle.. Spätestens dann werde ich immer wach...
    LG

    AntwortenLöschen
  29. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Blogtour-Tag! In meinem schlimmsten Alptraum ist meine Oma aus dem Fenster gefallen und konnte nicht mehr laufen :( Zum Glück war es nur ein Traum!

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  30. Hallo,

    Klasse Beitrag! Ich hatte früher häufig Albträume, solange bis ich selbständig anfing meine Träume zu lenken. Wie das geht kann ich aber nicht erklären. Ich habe es einfach gemacht und der Albtraum nahm ein zufriedenstellendes Ende. Heute habe ich keine Albträume mehr. In meinem schlimmsten Traum kam ein Tornado (warum auch immer!) Vor dem ich geflohen bin. Das habe ich auch geschafft nur dann bin ich plötzlich gestürzt und solange gefallen bis ich aufwachte. Das War für mich Herzrasen pur.

    Lg nicole

    AntwortenLöschen
  31. Hallöchen :),

    dein Beitrag ist wirklich super geworden, besonders der Aufruf sich Hilfe zu suchen. Viele Menschen unterehmen nämlich nichts gegen ihre schlimmen Albträume, dabei können die manchmal echt schlimme Ursachen haben und einen richtig belasten.
    Mein bislang schlimmster Albtraum? Puh... ich hatte schon ein paar unschöne, wo Familienmitglieder gestorben sind, mein Freund mich verlassen hat, ... Aber die sind alle wirklich doof gewesen und darüber will ich lieber nicht reden. Ich hatte aber auch mal einen Traum, dass wir am nächsten Tag eine Mathearbeit schreiben und ich den Stoff absolut nicht konnte, weil er nur aus x und y bestand :D. Am nächsten Morgen bin ich aufgewacht und dachte wir schreiben WIRKLICH eine Mathearbeit und bin auch so zur Schule, voll verzweifelt und morgens beim Essen noch gejammert. Niemand konnte mir bei meinen (Unterbewusstseins)Formeln helfen und niemand hatte das jemals in der Schule (selbstverständlich, es war ja alles von meinem Hirn erdacht :D). In der Schule hatten wir dann in der ersten Mathe und ich hab zuvor nur noch meine beste Freundin abfangen können und ihr viel Glück gewünscht. Die hat echt 'komisch' reagiert :,D. Im Klassensaal pack ich alle meine Sachen weg und bin voll bereit mein Glück im Unglück zu versuchen. Aber da macht der Lehrer einfach Unterricht xD!!!! Man war ich erleichtert, als ich per Briefbotschaft dann rausgefunden habe, dass wir doch nix schreiben :p. *hahaha*

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  32. Huhu! :)

    In meinem schlimmsten Albtraum muss ich jemanden retten - das kann ein mir nahestehender Mensch sein oder aber meine Tiere.
    Dabei fällt es mir schwer Zwei- oder Vierbein überhaupt zu finden und zu erreichen. Ich weiß zwar in etwa, wo sie sich befinden, aber ich komme nur langsam voran, kann nur noch laufen wie durch tiefen Sand. Oder aber ich habe meinen Schützling bei mir und muss mit ihm fliehen.. und obwohl ich genau weiß, dass ich auch fliegen kann, so hab ich vergessen, wie man abhebt oder ich komm einfach nicht vom Boden.

    Ist manchmal echt anstrengend und nach dem Aufwachen bin ich dann immer noch längere Zeit gefrustet, aber mich fasziniert, dass ich den eigentlichen Ausgang des Traumes schon während des Traumes längst kenne und trotzdem vorher aufwache.

    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  33. Hallo,
    mein letzter Albtraum ist schon so lange her, dass ich mich nicht mehr daran erinnere.
    Allerdings hatte ich als Kind ab und zu Albträume, nachdem ich unbedingt mal einen Film im Kino sehen wollte, vor dem ich mich schon vorher irgendwie gegruselt habe, aber das nicht zugeben wollte. Und danach kamen die schlechten Träume :-(
    Viele Grüße
    Manu (ElasBookinette)

    AntwortenLöschen
  34. Hallo ,

    Mein schlimmste Albtraum war wo mich ein Pferd verfolgt hat und auch im Haus
    und wollte mich beissen .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  35. Hallo,

    mein schlimmster Alptraum war bis jetzt noch immer, dass ich meine Familie beschützen musste und es nicht wirklich geschafft habe, es war immer ein grausamer Wettlauf gegen die Zeit und mit vielen grausamen Hindernissen.....gruseligen Hindernissen.....

    Ich bin schon echt neugierig auf das Buch!!!!!

    Glg
    Gaby

    http://escape-into-dreams.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  36. Moin moin
    Dir frage habe ich schon an Tag 1 beantwort:)
    Auf der Beerdigung meiner Großmutter ist der Himmel in großen puzzelstücken runter gefallen und ich bin dann ins Grab gesprungen und war in einer Art Hölle

    Lieben Gruß
    Tina
    Meinbuchmeinewelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  37. Hallo,

    uff - mein schlimmster Alptraum. Als Kind hab ich mal geträumt, mein Vater wäre gestorben. Ich bin damals total panisch ins Schlafzimmer meiner Eltern gelaufen und habe das erzählt. Mein Vater meinte damals, das sei ein gutes Zeichen, da man sagt, dass der Betreffende lange leben wird, wenn man von dessen Tod träumt. Schön war das dennoch nicht - glücklicherweise erfreut sich mein Vater bester Gesundheit :)

    Ansonsten habe ich mal davon geträumt, zu ersticken - das war total verstörend, mit Atemnot und panisch wachzuwerden und um Luft zu ringen.

    Juliane S. (www.juliane-seidel.de / koriko@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  38. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  39. Hallo,
    ich finde die gängigen Alpträume nicht schlimm, von Zombies und Vampiren gejagt werden, sich vor Serienkillern verstecken, laufen aber nicht an kommen, versuchen Türen abzuschließen, weil draußen etwas lauert, die Tür geht aber einfach nicht zu...so einen Mist träume ich schon seit Jahren. Nimmt mich aber nicht wirklich mit. Mein schlimmster Alpträume, da habe ich von jemanden geträumt, der mir mal sehr nahe stand.... es war wieder so wie früher, ich war glücklich, wir waren glücklich. Und dann kam das aufwachen, dieser kurze Moment, wenn man wach wird, aber noch im Traum drinnen hängt und einem langsam bewusst wird, dass nichts davon wahr war..und einem wieder einfällt, dass es nie wieder so sein wird, weil die andere Person schon vor langer Zeit gegangen ist.........da träume ich lieber von Zombies....
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  40. Hay Mellee ein richtig toller Beitrag.
    Mein schlimmster Alptraum kam als Kind sehr oft wieder.
    Ich weiss nie wie es dazu gekommen ist aber ich bin immer wieder nachts weinend aufgewacht weil ich gefallen bin.
    Das schlimme war, das es immer wieder kam und ich echt fertig als Kind war.

    AntwortenLöschen
  41. Huhu :)
    Toller Beitrag - ich habe leider selbst recht oft Albträume,.. Ich werde verolgt, gejagt oder irgendwas wird in die Lust gesprengt... Teilweise rufe ich dabei auch tatsählich um Hilfe... Irgendwann habe ich mal geträumt, dass unsere Schule in die Luft gesprengt wird und ich und meine Freunde nicht mehr rauskamen..Das war wirklich schrecklich.
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Sharon,
    vielen Dank für deinen Beitrag - ich muss sagen, dass ich mich an meine Träume nicht erinnern kann. Selbst direkt nach dem Aufwachen sind sie schon wie weggepustet. Allerdings hatte auch ich schon Albträume, sodass ich schweißgebadet mitten in der Nacht wach geworden bin. Aber selbst in dem Moment weiß ich nicht, warum ich gerade wach geworden bin....
    Liebe Grüße, Verena. :)

    AntwortenLöschen
  43. Ich habe mal geträumt das ich das Fenster offen gelassen habe und mein kleiner Bruder stieg auf einem Stuhl und fiel aus dem Fenster vom 4 . Stock .Dannach bin ich schweißgebadet aufgewacht und war erleichtert das es nur ein Albtraum war.

    AntwortenLöschen