*Rezension* Darkmouth - Die andere Seite - Shane Hegarty




Meine Wertung: 5/5 Palmen für die deutsche Ausgabe

Titel: Darkmouth - Die andere Seite
Originaltitel: Darkmouth - Worlds Explode
Autor: Shane Hegarty
Erscheinungsdatum: 19. Oktober 2015
Seiten: 400
Verlag: Oetinger (hier kaufen)
ISBN: 978-3789137266


Über den Autor: 
Shane Hegarty lebt in Irland, war einst Stand-up-Comedian, arbeitete beim Radio und Fernsehen und war viele Jahre Journalist bei der "Irish Times".Er hat vier Kinder. Die sechsteilige Serie "Darkmouth" ist sein Debüt.



Gefahr für den Legendenjäger: Finn allein unter Monstern! Der zwölfjährige Finn setzt alles daran, seinen Vater von der Verseuchten Seite zurückzuholen. Zusammen mit Emmie und einem Gutachter des Rats derZwölf schafft er es, in einer verborgenen Höhle ein Tor zu öffnen, durch das sie auf die Verseuchte Seite gelangen. Dort lauern Hunderte von Legenden, die sie am liebsten auf der Stelle verspeisen würden. Zunächst gelingt es den dreien, sich gegen die fiesen Kreaturen zur Wehr zu setzen. Doch dann wird Emmie entführt, und der Gutachter verschwindet spurlos. Plötzlich ist Finn auf sich allein gestellt.






Im Rahmen der bevorstehenden Blogtour zu Band 2 dieser Serie, bedanke ich mich beim Verlag und allen Zuständigen, für dieses wunderbare Buch, welches ich in einem Rutsch durchlesen konnte!

Worum gehts?
Finns Vater ist auf der verseuchten Seite eingeschlossen und Finn setzt alles daran, um ihn zu finden, denn sonst wird Darkmouth an einen anderen Legendenjäger übergehen.....

Was halte ich von dem Buch?
Es ist wichtig, dass man zuvor Band 1 gelesen hat, um zu wissen, wie es in der Geschichte um Finn und Darkmouth weitergeht. 

Der Einstieg in das Buch gelang mir richtig gut, da ich erst einige Tage zuvor noch Band 1 beendet hatte und somit schon wieder richtig im Geschehen drin war.  Band 2 knüpft nämlich direkt an den ersten Teil an. Der Schreibstil war ähnlich wie sein Vorgänger, flüssig und einfach. Man bemerkte sofort, dass es sich um ein Jugendbuch für die etwas jüngeren Leser handelte, was mich jedoch keineswegs abgeschreckt hatte. Ich fand es interessant, wie Finn und sein Handeln beschrieben wurde. Stets an seiner Seite war seine Freundin Emmie. Die Geschichte wurde auch nie langweilig, hatte keinerlei Längen und es blieb stets spannend. Man wollte immer wissen, wie es mit Finn und vor allem seinem verschollenen Vater weitergehen würde. Natürlich gab es auch hier wieder jede Menge Legenden. (Mehr zum Thema Legenden und Legendenjäger erfahrt ihr in meinem Beitrag zur Blogtour am 25.10.2015, mit tollem Gewinnspiel!)

Die Charaktere konnten mich wieder sehr überzeugen. Finn und Emmie lernte man bereit schon in Band 1 kennen. Finn ist ein aufgeweckter Junge, in dem jede Menge Talent steckt. Er wurde vom Autor sehr gut beschrieben und man konnte sich sein eigenes Bild davon machen. Aber auch Emmie, konnte bei mir punkten. Natürlich gab es noch die ein oder anderen guten Nebencharaktere, die einen nur so durch die Handlung gleiten ließen.

Das Buchcover ist ein absoluter Hingucker. Es gleicht seinem Vorgänger und wurde hier in einem schönen Rot verziert. Es gefällt mir viel besser als das englische Original und leuchtet sogar. Aber auch die Aufmachung der Seiten, mit schwarzem Buchschnitt und den ganzen Verzierungen der Kapitel gefiel mir richtig gut. 

Ein Buch, nicht nur für junge Leser, sondern auch für junge Erwachsene mit viel Spannung, tollen Charakteren und einer Story mit Gruselfaktor! Für mich also eine klare Leseempfehlung!

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Schreibstil: 5/5







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen