*Blogtour* Du neben Mir und zwischen uns die ganze Welt von Nicola Yoon -Die Charaktere (statt Interview)-


Zum Schluss dieser wundervollen Blogtour, hätte hier heute ein Interview stattfinden sollen. Doch leider kam die Autorin mit der Beantwortung der ganzen Fragen nicht hinterher und ist im Moment sehr viel gefragt. Daher verzögert sich das Interview. Dieses wird hier aber auf jeden Fall noch zum späteren Zeitpunkt aufgeführt werden. Haltet auf jeden Fall weiterhin Eure Augen auf! Aus diesem Grund habe ich mir überlegt, Euch heute die Charaktere des Buches etwas näher zu bringen und hoffe, es ist dennoch eine kleiner, guter Ersatz anstelle des Interviews und natürlich könnt Ihr auch am Ende dieses Beitrags etwas Tolles gewinnen! Aber erstmal hier ein paar


Eckdaten zum Buch:

copyright: Verlagsgruppe Oetinger

Titel: Du Neben Mir und zwischen uns die ganze Welt
Originaltitel: Everything Everything
Autorin: Nicola Yoon
Erscheinungsdatum: 17. September 2015
Seiten: 336
Preis: 16,99€
Verlag: Oetinger *hier kaufen*
ISBN978-3791525402
Meine Rezension findet ihr *hier*







Die Autorin:
copyright: Verlagsgruppe Oetinger

Nicola Yoon, geboren 1972, ist auf Jamaica und in Brooklyn groß geworden. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann, der das Artwork zu ihrem Buch gestaltet hat, und der gemeinsamen Tochter in Los Angeles. »Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt« ist ihr literarisches Debüt. (Quelle: Verlagsgruppe Oetinger)







Die Charaktere

Die Hauptprotagonisten 
- Madeline: Leidet von Geburt an einem seltenen Immundefekt und darf das Haus nicht verlassen. Kontakt zu anderen Menschen hat sie nur über das Internet. Sie erzählt in dem Buch ihre Geschichte und bringt somit ihre Gefühle und Gedanken dem Leser sehr nahe. Sie ist ein wirklich starker und ausgeprägter Charakter. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, versucht sie dies auch auszuführen, komme, was wolle. Natürlich hat sie es alles andere als leicht, dennoch ist sie ein wirklich aufgeweckter Mensch, der zufrieden wirkt und die Dinge im Leben so nimmt, wie sie kommen. Teilweise bemerkt man aber auch, dass sie gern anders leben würde. Doch Maddy macht wirklich das Allerbeste aus ihrem Leben. Madeline mag Bücher, Kunst und schaut gern Filme. Für den Leser kommt sie sehr glaubhaft und liebenswert rüber. Und auch sie selbst versucht andere Menschen immer glücklich zu machen. Vorallem aber ihre Mutter. 

- Olly: In diesen verliebt sich Madeline Hals über Kopf und er erwidert ihre Gefühle auch. Er zieht in das Haus neben ihr ein und lässt sich von Maddys Krankheit nicht abschrecken. Anfangs kommt dieser Charakter eher geheimnisvoll rüber, denn man weiß nicht so ganz, wie man diesen einordnen soll. Doch dies legt sich schnell. Man lernt einen Olly kennen, der sehr charmant und einfühlsam wirkt und über den man das ein oder andere Mal auch lachen kann. Ein Mann, wie sich Frau wünscht. Dennoch trägt auch er eine Last auf sich. Sein Vater macht es ihm alles andere als leicht. 

- Madeline und Olly: Zwischen ihnen entsteht eine zarte Liebe, die sich nach und nach weiterentwickelt. Beide Charaktere wirken sehr glaubhaft. Besonders das erste Treffen der Beiden löst beim Lesen eine gewisse "Gespanntheit" und ein "Kribbeln" aus bei welchem man richtig mitfiebern kann. Ob diese Liebe eine Chance hat?! Lest selbst :-)

Die Nebencharaktere
- Carla: Sie ist Madelines Krankenschwester, die Maddys Mutter nur für sie eingestellt hat. Carla hat zu Maddy ein sehr enges und tiefgründiges Verhältnis und sagt, was sie denkt. Sie kommt oft wie eine Freundin für Maddy rüber, ist eine sehr wichtige Bezugsperson für sie und hinterlässt beim Lesen einen sehr guten Eindruck. 

- die Mutter: Sie ist Ärztin und wirkt teilweise sehr schwierig und nahezu perfekt und ist einfach beim Lesen manchmal sehr anstrengend durch ihre sehr übertriebene Fürsorglichkeit. Dennoch macht sie sich Gedanken um ihre Tochter und versucht wirklich alles, dass es ihr gut geht. 


So, nun habt ihr einen kleinen Eindruck der Charaktere des Buches erhalten und ich hoffe, dass diese Euch genauso in den Bann ziehen werden, wie sie es bei mir taten.

Zum Schluss kommt hier nun noch ein Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es 5x je 1 Printbuch von "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" von Nicola Yoon.


Beantwortet einfach bis zum 23.9.15 um 23:59 Uhr mit einem Kommentar unter diesem Post die folgende Frage und schon landet Ihr im Lostopf.

Welcher dieser Charaktere würde Euch am ehesten ansprechen und warum? 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel, erklärt ihr Euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Diese könnt ihr >hier< nachlesen. 

Hier noch einmal alle Stationen dieser Blogtour: 





24.9. Gewinnerbekanntgabe 



Kommentare:

  1. Guten Morgen Sharon,

    tolle Personenvorstellung, vielen Dank dafür :)

    Für mich hört sich Olly echt toll an. Endlich mal ein männlicher Part, der kein Bad Boy ist. Ich finde es stark, dass er mit Madelines Krankheit umgehen kann bzw. es ihn nicht stört, dass sie krank ist. Und das ist für mich ein wirklich starker Charakterzug. Ich freu mich sehr, dieses Buch hoffentlich bald lesen zu können.

    Alles Liebe
    Janine

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    danke das du uns die Charaktere ein bisschen näher gebracht hat. Ich finde Madeleine ist ein sehr interessanter Charakter und ich bin gespannt zu lesen wie sie mit ihrer Krankheit umgeht. Aber auch Carla finde ich sehr interessant. :)

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  3. Moin.

    Schade, dass es mit dem Interview nicht geklappt hat, aber das Buch z.Z. wirklich in aller Munde ist, kann ich verstehen, dass die Autorin Zeitprobleme hat... freue mich um so mehr auf den noch ausstehenden Beitrag dazu...

    Ich bin sehr auf Olly gespannt... ich stehe ja meistens auf die männlichen Protas und hoffe, dass dieser hier mich auch erreichen kann :-)

    Liebe Grüße aus Lübeck von der Kaddel :D
    (Katja Kaddel Peters / FB)

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen!

    Schade, dass es mit dem Interview (noch) nicht geklappt hat - ich werde auf jeden Fall wieder vorbeischauen! Aber dieser "Ersatz" ist auch super :)
    Mir gefällt Madeline sehr gut, da sie anscheinend nicht aufgibt. Es muss hart sein, so ein Leben zu führen... Wenn man trotzdem den Mut nicht verliert, finde ich es echt bewundernswert!

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen :)

    danke für die schöne Charakterbeschreibung. Hm... schwierig sich für eine Person zu entscheiden. Aber ich freue mich mehr über Madeline zu erfahren. Ich stelle es mir sehr schwierig vor, mit so einer Krankheit klarzukommen und dann auch noch zufrieden zu sein. Da muss schon ein starker Charakter hinterstecken.
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen ;-)
    Ich bin mir sicher, dass das Interview auch zu einem späteren Zeitpunkt sehr gut ankommen wird.
    Die Vorstellung der Charaktere ist doch ein guter Ersatz, da man sieht, dass sich die Autorin auf
    wenige, dafür aber interessante Figuren konzentriert hat. Sowohl Haupt- wie auch Nebencharaktere
    machen neugierig und ich mag mich gar nicht so recht festlegen, welcher mich davon mehr anspricht.
    Natürlich stehen Maddy und Olly im Vordergrund, aber auch die enge Beziehung zu Carla erscheint
    wichtig für die Geschichte. Und was die "übertrieben fürsorgliche Mutter" betrifft: natürlich kann es,
    wenn man den Abstand hat oder wie Maddy "betroffen" ist, anstrengend sein. Jedoch wenn man selbst
    Mutter ist, weiß man, wie schwer es manchmal ist, loszulassen, nicht alles in Ordnung bringen oder
    unter Kontrolle halten zu wollen.
    Ganz liebe Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen,

    ich bin sehr gespannt auf Madeline, wie sie mit sich selber und mit ihren Mitmenschen umgeht. So wie du sie beschrieben hast, erkenne auch ich mich teils wieder. ich bin auch, mit meiner chronischen Erkrankung eine Frohnatur und versuche meinen Mitmenschen es nicht spüren zu lassen, dass ich diese Erkrankung habe. Ich bin auch recht willensstark, aber wenn mich ein Schub packt, stoße ich an meine Grenzen. Ich denke mal, dass es Dinge geben wird, die mich zum Nachdenken bringen und vielleicht kann ich auch für mein leben etwas abgucken ;-)

    Das Interview, welches noch nicht geklappt hat, interessiert mich auch und somit schaue ich bei dir immer wieder vorbei. ;-)
    Wünsche dir einen wunderbaren Mittwoch - die Hälfte der Woche ist geschafft (y)

    Liebe Grüße
    Silvia B. aus B.

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen ♥
    Schade das es mit dem Interview nicht geklappt hat. Ich verfolge aber weiterhin deinen Blog, weil ich dies auch nicht verpassen möchte, wenn es soweit ist :-)

    Mich würde Madeline als Charakter sehr ansprechen. Ich mag genauso wie sie Filme und Bücher.
    Beides sind Dinge, auf die ich mich abends immer freue :-)
    Wenn die Kinder im Bett sind - einfach abschalten und mal Zeit nur für sich haben :-)

    Liebe Grüße ♥ Angela

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sharon!
    Schade, dass es mit dem Interview noch nicht geklappt hat.
    Ich bin natürlich auf die beiden Hauptprotagonisten neugierig. Schließlich dreht sich die Geschichte ja auch um die beiden. Obwohl ich Carla auch sehr ansprechend finde. Ich denke, mit ihr kann ich mich noch am ehesten identifizieren.

    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen :-).

    Danke für die tolle Vorstellung :-). Bin natürlich dann trotzdem auf das Interview gespannt. Sehr schön, dass du so schnell einen Ersatzbeitrag geschrieben hast.
    Die Charaktere klingen alles sehr gut ausgearbeitet. Das die Mutter anstregend ist und sich Sorgen macht kann ich gut nachvollziehen. Ich selber sehe mich wohl eher in der Rolle der Krankenschwester. Eine gute Freundin sein und zuhören ;-).
    Das Buch klingt wirklich so toll, ich bin so neugierig darauf.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  11. Huhu!
    Ein schöner Beitrag! Auf das Interview mit der Autorin warten wir dann alle noch ganz gespannt ^^
    Am liebsten würde ich glaube ich Olly oder Carla treffen wollen. Olly kommt mir in der Personenbeschreibung so liebenswert und authentisch vor. Ich glaube, dass er ein ganz lieber Kerl ist, der Maddy auch mal zum lachen bringen, und sie aus ihrem mehr als unschönen Alltag entführen kann! :)
    Carla finde ich aber auch ganz interessant! Ich denke sie ist eine große Stütze für die ganze Familie, und eine gute Freundin für Maddy, aber ich schätze auch für die Mutter. Ich schätze mal, sie ist eine patente Frau die allen ein Lächeln aufs Gesicht zaubert durch ihre Freundlichkeit :)

    Die Blogtour war übrigens super und ich bin total auf das Buch gespannt :)
    Allerliebste Grüße,
    _Buchliebhaberin_

    AntwortenLöschen
  12. Mich spricht Olly am meisten an. Es gefällt mir das er sich von nichts abschrecken lässt und ihr zur Seite steht. Es war übrigens eine sehr schöne Blogtour! Ich war wirklich begeistert. Zu erreichen bin ich mit einer Antwort auf meinen Kommentar hier oder direkt per PN über Facebook unter Katrin Funk - am besten einfach auf meinen Namen klicken dann kommst du direkt auf mein Profil

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen,

    also mich interessiert am Meisten Carla, auch wenn man hier nicht so viel über sie erfährt. Es ist sicherlich nicht einfach mit einer solchen Patientin; sie darf auch nicht den Mut verlieren und muss bestimmt versuchen, möglichst viel aus dem "wirklichen" Leben zu erzählen, aber dennoch darauf achten, dass Maddy nicht zu leichtsinnig wird.
    Die Blogtour war klasse und jetzt bin ich noch neugieriger auf das Buch.

    Liebe Grüße, cyrana

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen,
    vielen lieben Dank für die kurze Vorstellung der Charaktere. Schade, dass es mit dem Interview (noch) nicht geklappt hat. Ich bin gespannt drauf. Liebe an Blogtouren die Interviews :) werde von Zeit zu Zeit mal reinschauen und Ausschau halten. Mir imponiert vorallem Olly, weil er sich nicht abschrecken lässt, weder von Madelines Krankheit noch den damit verbundenen Umständen. Gerade in dem Alter ist das doch irgendwie nicht selbstverständlich (oder habe ich da ein falsches Bild?). Er könnte es so viel einfacher haben mit einem anderen Mädchen und trotzdem entscheidet er sich für eine Freundschaft mit Madeline. Vielleicht spürt er, dass sie einen Freund braucht. Ich bin in jedem Fall sehr gespannt, wie das in dem Buch umgesetzt wird. Die Kommunikation ist sicher nicht einfach und doch möglich. Ich hoffe auch ein wenig, dass man ein bisschen Einblick in Ollys Gedanken bekommt. Das wäre sehr schön.
    Liebe Grüße, Verena.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    eine tolle Vorstellung der Charaktere. Machte nun endgültig neugierig auf den Inhalt des Buches.

    Mir hat es Madeline und Olly angetan, da beide sehr wirklich rüberkommen und mich fasziniert haben. Scheinen zwei Tolle Charaktere zu sein und ich würde gern mehr über die beiden erfahren.

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  16. Huhu :)

    sehr interessant, ein wenig mehr über die Charaktere des Buches zu erfahren. Ich finde sowohl Madeline als auch Olly sehr sympathisch. Aber ich glaube am ehesten würde mich Madeline ansprechen. Sie wirkt sehr ruhig und zurückgezogen, aber tortzdem sehr lieb und sympathisch. Außerdem mag sie Bücher und Filme, genauso wie ich :) sie tut mir wirklich Leid, dass sie wegen ihrer Krankheit das Haus nicht verlassen darf, ich glaube das kann man sich selbst gar nicht vorstellen wie das ist, gar nicht wirklich am (öffentlichen) Leben teilnehmen zu können...

    Liebe Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen
  17. Hii :) IDanke für die tolle Vorstellung der Charakter.. ist zwar schade dass das mit dem Interview nicht geklappt hat aber da kann man ja nichts machen.

    Von den vorgestellten Charaktern hören sich für mich Maddy als auch Olly sympathisch an. Beide sind sicherlich sehr interessante Charakter wobei ich auch glaube das Carla dass auch ist... nur erfährt man hier ja nicht so viel über sie.

    LG

    AntwortenLöschen
  18. Hallo
    Danke für Deinen Beitrag, ich finde echt toll das Du einen "Ersatz" fürs Interview gemacht hast, Danke dafür : -*
    Ich bin sehr gespannt auf Maddy, da ihre Krankenheit bestimmt sehr prägend ist, überhaupt für so ein junges Mädchen.. .
    Und ich bin sehr gespannt auf das Verhältnis zwischen Maddy und ihrer Krankenschwester.....
    Überhaupt bin ich auf das gesamte Buch sehr sehr neugierig....
    Ggvlg

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,

    schade das das mit dem Interview nicht geklappt hat, aber die Charaktervorstellung war auch sehr informativ :)
    Ich finde Carla wirkt sehr symphatisch. Ich mag Menschen die sagen was sie denken.

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  20. Schade, dass es mit dem Interview nicht geklappt hat, aber ich werde auf jeden Fall deinen Blog im Auge behalten ;-)
    Mir sind Carla und Olly sehr sympathisch. Carla, weil ich finde, dass es wesentlich einfacher ist mit Menschen umzugehen, die offen und ehrlich zu ihren Mitmenschen sind. Selbst wenn es dabei um eine Erkrankung und ernste Themen geht.
    Olly ist mir einfach sympathisch, weil er so hilfsbereit und charmant rüberkommt :-) wer wünscht sich denn solche Eigenschaften nicht an seinem Partner :-)
    Ihr habt mich alle total neugierig auf das Buch gemacht und ich würde mich wahnsinnig freuen, Maddys Geschichte kennenlernen zu dürfen :-)
    Lg Lena

    Erreichbar wäre ich unter:
    BlueOcean8519@aol.com

    AntwortenLöschen
  21. Hallo :-)

    Alle Characktere sind toll. Doch Madeline ist für mich mein Liebling. Sie erinnert mich an meine Schwester. Diese ist auch sehr stur und was sie sich in den Kopf gesetzt hat, muss dann auch so sein.

    Ich liebe solche Charaktere, denn ich bin genau das Gegenteil.

    Liebe Grüße aus dem regnerischen Tirol :-)

    AntwortenLöschen
  22. Hallo :-)

    Alle Characktere sind toll. Doch Madeline ist für mich mein Liebling. Sie erinnert mich an meine Schwester. Diese ist auch sehr stur und was sie sich in den Kopf gesetzt hat, muss dann auch so sein.

    Ich liebe solche Charaktere, denn ich bin genau das Gegenteil.

    Liebe Grüße aus dem regnerischen Tirol :-)

    AntwortenLöschen
  23. Hallo :-)

    Alle Characktere sind toll. Doch Madeline ist für mich mein Liebling. Sie erinnert mich an meine Schwester. Diese ist auch sehr stur und was sie sich in den Kopf gesetzt hat, muss dann auch so sein.

    Ich liebe solche Charaktere, denn ich bin genau das Gegenteil.

    Liebe Grüße aus dem regnerischen Tirol :-)

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,
    ich freue mich auch am meisten auf Madeline, da ich einfach gespannt zu sehen, wie sie so ihr Leben lebt. Ich frage mich, ob sie ihr Leben so im Griff hat wie es scheint und ob sie Tiefen und Höhen hat.
    Durche ihre Krankheit kann sie viele Facette haben.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  25. Huhuuuu,

    vielen Dank für die Vorstellung der Charaktere. Irgendwie sind alle ganz toll beschrieben, aber ich finde Madeline einfach nur bewundernswert. Wie sie das alles schafft, wahnsinn. Ich bin total gespannt auf das Buch und wie es mit Madeline und Olly weiter geht.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  26. Hallo ,

    Ich finde Madeline und Olly sehr sympatisch und deswegen
    amsprechen mich am meisten und ich bin gespannt wie es weiter mit Madeline und
    Olly weiter geht .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  27. Hey Liebes :)
    Also ich muss leider nun ganz langweilig Madeline antworten. Sie ist die Protagonistin auf die ich mich in diesem Buch am meisten freuen würde. Mich würde es wahnsinnig interessieren wie sie ihren Alltag mit ihrer Immunschwäche regelt und wie sie sich Hals über Kopf verliebt. Hach, ich würde ihre Geschichte sehr gerne lesen. Ihr habt mich mit eurer Tour ziemlich neugierig gemacht :).

    Liebste Grüße
    Lielan ♥

    AntwortenLöschen
  28. Hey,


    ein sehr schöner Beitrag. Meine ganzes Interesse und meine Sympathie liegen bei Madeleine. Allein ihre Geschichte und die Immunschwäche machen sie interessant. Da sie die Protagonistin ist, wird einem das Thema näher gemacht und auch Madeleine rückt einem (hoffentlich) im Buch näher (so wäre es jedenfalls wünschenswert). Ich bin auch etwas stur, was meine Zielverfolgung aussieht, sodass ich glaube, dass ich mich gut in Madeleine wiederfinden kann.

    Liebe Grüße,

    Giulia /das Buchmonster

    AntwortenLöschen
  29. Hallo und vielen Dank für den schönen Abschluss der Blogtour! Mich spricht am ehesten Madeline an, nicht nur wegen ihrer Vorliebe für Bücher, Kunst und Filme, sondern auch, weil sie mit ihrem Leben trotz der Schwierigkeiten zufrieden ist, weil sie versucht, das Beste daraus zu machen, und weil sie sich nicht so einfach von dem abbringen lässt, was sie sich vorgenommen hat.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  30. Hallo,
    ich finde es sehr beeindruckend, dass Madeline trotz ihrer Krankheit und der damit einhergehenden teilweisen Isolation so eine starke Persönlichkeit werden konnte, die ihr Leben in die Hand nehmen will und auch in ihrer Situation das positive sieht.
    Liebe Grüße,
    Jenny
    (jenny.rau@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  31. Hei c:

    Ich will das Buch jetzt schon so lange lesen. Wie kann es sein, dass du mich noch neugieriger machst? :D
    Hast du eigentlich schon bei meinem Gewinnspiel mitgemacht? Falls nicht, schau doch mal vorbei, ich würde mich riesig freuen: walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen