*Rezension* Das Juwel - Die Gabe - Amy Ewing



Meine Wertung: 5/5 Palmen für die deutsche Ausgabe


Titel: Das Juwel - Die Gabe
Originaltitel: The Jewel 
Autorin: Amy Ewing
Übersetzung: Andrea Fischer
Erscheinungsdatum: 20. August 2015
Seiten: 448
Preis: 16,99€
Verlag: Fischer FJB (hier kaufen)

ISBN: 978-3841421043

Über die Autorin: AMY EWING ist in einer Kleinstadt in der Nähe von Boston aufgewachsen und hat in New York Kreatives Schreiben studiert. Die Autorin wohnt im New Yorker Stadtteil Harlem und verbringt ihre Zeit mit Schreiben, Käse essen und gelegentlichem Schauen von »Vampire Diaries«-Folgen.


Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.




Erstmal danke ich dem FJB Verlag für das tolle Buch!

Worum gehts?
Violet Lasting und viele andere Mädchen besitzen eine besondere Gabe. Sie können Dinge verändern. Violet kann sogar Dinge wachsen lassen. Sie und all die anderen Mädchen sind dazu bestimmt sogenannte Surrogate zu sein. Ein ETWAS, das in einer Auktion versteigert wird, um ein vielleicht besseres Leben in einer neuen königlichen Familie, im Juwel zu führen. Doch ist das Leben in der neuen "Familie" wirklich so, wie es sich Violet wünscht?

Was halte ich von dem Buch?
Ich habe mir von dem Buch gleich zu Beginn sehr viel erhofft. Und meine Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Ich kam direkt gut in die Geschichte rein. Erzählt wurde aus Violets Sicht. Es wurde erklärt, was es mit den sogenannten Surrogaten auf sich hatte und dass auch Violet eines war. Zuvor lebte sie bei ihrer Familie im Sumpf, doch auf Grund der besonderen Begabung, wurde sie bald von ihrer Familie getrennt, denn Familien die ihre Mädchen versteckten, drohte der Tod. Denn die Reichen und Adeligen hatten nur eines Sinn: Die Geburt neuer Kinder in den Surrogaten. 

Die Autorin schaffte es, mich gleich in den ersten Kapiteln in den Bann des Buches zu ziehen. An ein Weglegen war nun nicht mehr zu denken. Die Spannung wurde gleich aufgebaut, es gab für mich keinerlei Längen in dem Buch und sie wurde immer, bis ganz zum Schluss beibehalten. Der Schreibstil war sehr einfach und jugendlich. Das Buch ließ sich also in einem Rutsch lesen. Gut fand ich auch, dass es sich hier um eine Story handelte, die es so noch nicht zu gibt. Jedenfalls war mir bisher kein Buch bekannt, was sich mit solch einem Thema beschäftigte.

Was mich sehr schockiert hatte, war die absolute Grausamkeit, die hier in der Geschichte seinen Lauf nahm. Die Surrogate bekamen Nummern, so bekam Violet Nr. 197. Ein Name existierte nicht und war für die Käufer der Mädchen nicht mehr relevant. Sie wurden behandelt wie ein Stück Dreck. Sie gehörten mit der Ersteigerung nun dem jeweiligen Höchstbieter. Violet gehörte der Herzogin vom See. Gewalt stand hier an der Tagesordnung und als Violet am eigenen Leib zu spüren bekam, was die Herzogin des Sees mit ihr vor hatte, stockte mir teilweise wirklich der Atem. 

Dann kam das Buch zum Ende und die Autorin gab hier nochmal wirklich alles. Es nahm so ein mieses und fieses offenes Ende an, dass ich nach diesem Buch erstmal richtig Schlucken musste. Man muss eigentlich sofort wissen, wie es weitergehen wird, aber leider müssen sich die Leser hier alle noch ein wenig gedulden.

Die Charaktere mochte ich sehr. Violet hatte es mir angetan. Ich mochte sie von Anfang an. Sie hatte oft Angst, was man deutlich merkte und wirkte teilweise sehr naiv. Sie schenkte ihr Vertrauen Menschen, denen ich wohl nicht direkt sofort glauben könnte und ich hoffe, dass sie damit auch in Band 2 nicht auf die Schnauze fallen wird. Dann lernte sie Ash kennen, eine zarte und vorallem verbotene Liebe entstand und auch er trug ein schweres Schicksal mit sich, welches dem Leser in dem Buch näher gebracht wurde. Die Herzogin vom See wurde so gut dargestellt, dass ich als Leserin nach und nach begann diesen Charakter abgrundtief zu hassen, denn das, was sie mit Violet tat, ließ einen wirklich nur erschaudern. Doch scheinbar hatte auch sie eine Vergangenheit und ich bin gespannt, wie es hier mit dem Charakter noch weitergehen wird. 

Das deutsche Cover gleicht dem englischen Cover. Es zeigt vermutlich Violet in einem lila Kleid mit glitzernden Steinen, welches so ein echter, wunderschöner Blickfang für mich war. Ich besitze beide Ausgaben, auch die englische. Dort trägt Violet ein helleres Kleid ohne die schönen Glitzersteine. Somit konnte das Cover der deutschen Ausgabe sofort bei mir punkten!



Das Buch konnte mich von Beginn an sofort begeistern. Eine düstere, grausame und vor allem sehr spannende Story wurde von sehr guten und aussagekräftigen Charakteren begleitet. Für mich ist dies eine absolute Leseempfehlung!


- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5








Kommentare:

  1. Ich bin voll und ganz deiner Meinung.. Für mich ist es ein absolutes Herzensbuch. Meine Rezi ist vorhin auch gerade online gegangen.

    Alles Liebe
    Sarah von www.buechersindfreunde.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wahnsinnig gutes Buch. Cool. Dann schau ich auch mal drüber. Lg

      Löschen
  2. Huhu Sharon,

    eine sehr schöne Rezension zu dem Buch :) Ich will das Buch auch unbedingt noch lesen und deine Rezi hat mir da auch sehr viel Lust darauf gemacht. Bisher habe ich auch noch keine einzige negative Rezi zum Buch gefunden.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ja, musst du unbedingt lesen. Du wirst bestimmt genauso begeistert sein. LG

      Löschen
  3. Huhu Mellee,

    Tolle Rezi! Ich kann dir nur voll und ganz zustimmen!
    Dieses Buch ist mein bisheriges Jahreshighlight :)

    Danke für deinen Besuch bei mir, habe mich gerade durch deinen tollen Blog gestöbert und gesehen, dass wir den gleichen Lesegeschmack haben und viele deiner Bücher noch auf meinem SUB warten :) Hier komme ich ab heute immer wieder gerne vorbei!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen