*Rezension* Kirschen im Schnee - Kat Yeh


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Kirschen im Schnee 
Originaltitel:The Truth About Twinkie Pie
Autorin: Kat Yeh
Erscheinungsdatum: 20.02.2015
Seiten: 352
Preis: 16,95 €
Verlag: Magellan (hier kaufen)
ISBN: 978-3734847059

Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen …

Vielen Dank an den Magellan Verlag für dieses grandiose Buch!! Ich habe es genossen!

Worum gehts?
GiGi und DiDi beginnen ein neues Leben in einer neuen Gegend. Beide haben große Pläne. Während DiDi in einem Frisörsalon anfangen darf, ändert GiGi ihren Namen und hat sogar Rezepte für die neue Schule, die sie besucht. Die Suche nach einem neuen Ich hat begonnen...

Was halte ich von dem Buch?
Allein das Cover des Buches und der wunderbare Titel machte absolut Lust es zu lesen. Und ich wusste schon irgendwie vorher, dass es sich hier um etwas ganz Besonderes handeln kann. Es passte ganz wundervoll zur Story und machte einem das Buch wirklich vorab schon total schmackhaft. Und so war es auch. 

Erzählt wurde die Geschichte aus der Sicht von GiGi. Sie und ihre Schwester DiDi hatten es nicht leicht. Sie hatten ihre Mutter verloren. Alles, was ihnen von ihr blieb, war ein Rezeptbuch. Ein Rezeptbuch für jede Lebenslage, auf welches hier in der Geschichte immer wieder eingegangen wurde. Eine tolle Idee, wie ich finde! Doch nicht nur das Rezeptbuch prägte das Leben der Schwestern, sondern auch das große Geld. Die Beiden hatten im Lotto gewonnen. Man bemerkte aber immer wieder, dass sie auf dem Boden bleiben wollten und das Thema Geld versuchten, unter den Teppich zu kehren. Emotionen wurden in dem Buch "groß" geschrieben. Immer wieder bemerkte man beim Lesen, die Tiefe, die hier von der Autorin geboten wurde. Toll fand ich auch, wie die Spannung hier in dem Buch aufgebaut wurde. Es gab nämlich immer wieder Momente, mit denen man niemals gerechnet hätte. 
Der Schreibstil war wirklich sehr jugendlich und einfach. So gelingt es vor allem auch jüngeren Leserin, in die Geschichte ganz wunderbar hineinzufinden. Denn das Leben der beiden Schwestern und all die Situationen, in denen sie steckten, wurden von der Autorin wunderbar detailreich beschrieben.

Die beiden Protagonistinnen gefielen mir auch richtig gut. Nicht immer hatten sie es einfach, vor allem gab es auch zwischen ihnen ab und an kleine Streitigkeiten. GiGi hatte nie wirklich Freunde  und DiDi versuchte mit allen möglichen Mitteln, dass es ihrer Schwester gut geht, auch wenn ihre Rezepte für ein tolles Leben nicht immer so gut waren. Denn eigentlich hätte diese eher nur wirkliche Freunde gebraucht. DiDis größtes Hobby war das Backen und Kochen. Man fand tolle, neue Rezepte in dem Buch, die man am liebsten gleich selbst ausprobieren wollte. Mir lief beim Lesen dieser teilweise richtig das Wasser im Mund zusammen und wenn mal wieder etwas mehr Zeit da sein sollte, werde ich diese sicherlich ausprobieren.

Dies war ein wirklich süßes Buch, was ich nicht nur jüngeren Leserinnen empfehlen würde, sondern auch all jenen, die gern eine realistische, tolle, süße Geschichte mit ganz viel Tiefe aus dem alltäglichen Leben lesen möchten. Für mich war das Buch eine schmackhafte Besonderheit, die sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5




1 Kommentar: