*Doppelrezension und Blogtour Ankündigung* Regina Gärtner - Unter dem Südseemond + Der Glanz von Südseemuscheln

Liebe Leserinnen und Leser,

schon ganz bald steht eine ganz tolle Blogtour an. Nämlich zu Regina Gärtners zweitem Roman "Der Glanz von Südseemuscheln". Mein Blog ist dann am 26.4. dran und Ihr werdet hier einen wundervollen Beitrag von mir finden mit tollem Gewinn! Lasst es Euch nicht entgehen!


Vorab möchte ich für Euch jedoch Band 1 und 2 rezensieren, damit ihr so in etwa wisst, was Euch bei den Büchern erwartet. 



Rezension 1 - Unter dem Südseemond 


Meine Wertung: 5/5 Palmen
Autorin: Regina Gärtner
Erscheinungsdatum: 11. November 2013
Seiten: 592
Preis: 9,99 €
Verlag: Heyne (hier kaufen)
ISBN: 978-3453411531

Über die Autorin: Regina Gärtner ist am Niederrhein aufgewachsen, hat an der RWTH Aachen Germanistik und Politikwissenschaften studiert, und danach als Pressereferentin, Werbefachfrau und PR-Manager für internationale Kinofilme gearbeitet. Zuletzt war sie lange Jahre als Anzeigenleiterin in einem Fachverlag tätig, bevor sie sich als Projektmanagerin selbstständig gemacht hat. Seit 2012 widmet sie sich ganz dem Schreiben.



Köln/Samoa 1899: Vom Vater gedrängt heiratet Alma den älteren Hermann, Leiter einer Kolonialhandelsgesellschaft, und begleitet ihn in die Südsee. Für Alma bedeutet es das Ende ihrer Welt – in jeder Hinsicht. Sie muss sich an das unkonventionelle Leben in der Kolonie und die Riten ihrer exotischen Einwohner gewöhnen und sich als Frau behaupten. In dem australischen Seemann Joshua findet Alma ihre große Liebe, aber sie ist verheiratet. Doch nicht nur das macht ihr das Herz schwer, denn es wird immer deutlicher, dass ein bedrohliches Geheimnis über ihrer Familie liegt.

Worum gehts?
Eines Tages stößt Alma auf Hermann Stieglitz, ein Kunde in der Schneiderei. Ihr Vater ist ganz begeistert von diesem. Sie soll diesen Mann heiraten, doch dieser strebt ein Ziel an, welches Alma ziemliche Angst bereitet. Er möchte nach Samoa auswandern, dort auf hohem Posten leben und Alma muss sich fügen. Ihr bleibt nichts anders übrig. Als sie sich dann auf dem Schiff von Australien nach Samoa befindet, lernt sie Joshua kennen und ist sofort begeistert von diesem. Doch sie ist verheiratet und schon bald beginnt etwas, was Alma nicht für möglich gehalten hätte....

Was halte ich von dem Buch?
Allein das Cover des Buches war für mich gleich zu Beginn schon ein echter Hingucker! Auch der Klappentext klang wirklich schön. Als ich dann begann zu lesen, bemerkte ich sofort den tollen Schreibstil, der mich sofort verzaubern und in die Geschichte hineinziehen konnte. Zu Beginn lernte man direkt Alma und ihr alltägliches Leben kennen. Man wurde also nicht direkt in die Geschichte hineingeworfen, sondern alles fing ganz langsam an. Das fand ich sehr gelungen, denn nur so konnte man der Story folgen. Sie hatte es nicht leicht, denn gegen ihren Willen wurde sie mit einem Mann verheiratet, den ihr Vater für sie aussuchte. Sie konnte einem teilweise richtig Leid tun. Frau Gärtner schaffte es, alles so detailreich wie möglich zu gestalten, so konnte man sich ein genaues Bild machen. Die Spannung wurde nach und nach aufgebaut und so fesselte mich das Buch total. Ich konnte es teilweise nicht mehr aus der Hand legen. Lügen, Intrigen und Leidenschaft. Das waren genau die richtigen Wörter für das Buch. Als sich das Buch dann dem Ende näherte, wollte man unbedingt wissen, wie es weitergehen würde. Doch zum Glück besaß ich schon Band 2. Die Rezension dazu könnt ihr genau nach diese lesen.
Gut fand ich auch die historischen Hintergründe des Buches. Es wurde viel über das Leben von damals beschrieben. Den Mut, die die Menschen hatten, ihr Leben auf einem anderen Teil der Welt fortzuführen. 

Auch die Charaktere waren sehr vielseitig und absolut toll beschrieben. Alma war am Anfang total naiv, machte wirklich alles, was man ihr sagte. Glaubte Dinge, die man als Leser nicht begreifen konnte. Doch dieser Charakter machte eine enorme Entwicklung durch. Ich lernte diesen Charakter wirklich total zu mögen. Aber auch Joshua und die Nebencharaktere, die hier teilweise eine wichtige Rolle spielten, fand ich wirklich gelungen. 

Das Cover des Buches passt nicht nur wunderbar zur Geschichte, es ist sogar ein richtiger Hingucker. Da bekommt man sofort Lust auf Urlaub. Und: es passt doch prima zum Bücherparadies oder? :-)

Wer denkt, es handelt sich hier eher um eine trockene historische Geschichte, der liegt hier absolut falsch. Dieses Buch ist es wert, gelesen und gemocht zu werden. Neben den ganzen historischen Ereignissen, wurde eine herzzerreißende Familiengeschichte hinzugefügt mit tollen, starken Charakteren und einer guten Portion Urlaubsfeeling. Ich vergebe für dieses Buch die volle Palmenzahl!




Rezension 2 - Der Glanz von Südseemuscheln



Meine Wertung: 5/5 Palmen

Autorin: Regina Gärtner
Erscheinungsdatum: 09. März 2015
Seiten: 627
Preis: 9,99 €
Verlag: Heyne (hier kaufen)
ISBN: 978-3453418196

Sydney/Samoa 1914: Kaum haben Alma und der australische Seemann Joshua zueinandergefunden, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Die Hysterie des Ersten Weltkrieges bricht über sie herein, und plötzlich befinden sie sich auf verfeindeten Seiten. Als das Schicksal sie auseinanderreißt, muss Alma als Deutsche in Australien nicht nur um ihre Existenz bangen. Sie muss auch darum ringen, ihre hart erkämpfte Liebe zurückzugewinnen. Ausgerechnet ein hilfloser Straßenjunge erweist sich als Lichtblick in dunklen Zeiten. Doch er hütet ein seltsames Geheimnis.

Anlässlich der bevorstehenden Blogtour, danke ich dem Verlag sowie Blogtouren.de, dass ich an diese Tour teilnehmen und das Buch vorab lesen durfte.

Ich weise daraufhin, dass man zunächst Band 1 lesen sollte, denn diese Rezension könnte Spoiler haben!

Worum gehts?
Alma lebt mit Joshua und ihrem Sohn in Sydney. Doch das Leben gestaltet sich schwieriger als gedacht, denn Mary, Almas Schwägerin macht ihr das Leben schwer. Dann verschwindet auch noch Joshua und kommt wieder als völlig veränderter und fremder Mann, den Alma so nie kannte. Wird ihre Ehe und Liebe beständig bleiben?

Was halte ich von dem Buch?
Das Buch beginnt genau dort, wo Band 1 aufhörte. Zum Glück waren bei mir beim Lesen nur knapp 2 Wochen vergangen, so konnte ich mich noch an alle Details genau erinnern, die sich in Band 1 abspielten. Schon nach den ersten paar Seiten war ich wieder richtig in der Geschichte drin. Erzählt wurde hier aus zwei Perspektiven. Zunächst einmal erfuhren wir etwas von Alma. Dann wurde aus der Sicht von Mathilde, ihrer Schwester erzählt. Denn auch diese erlebte Höhen und Tiefen. 

Wieder empfand ich den Schreibstil der Autorin absolut angenehm und so ließ sich auch der zweite Band super flüssig lesen. Wie aus Band 1 gewohnt, wurde die Spannung nach und nach aufgebaut und als dann Joshua völlig verändert zurück kam, gab es für mich kein Halten mehr. Ich wollte wissen, wie es zwischen ihm und Alma enden würde. Auch an Details wurde hier keineswegs gespart. Alles war wieder genauso toll beschrieben, wie im Vorgängerband. Auch eine Landkarte mit genauen Beschreibungen der Orte, ebenfalls auch in Band 1 vorkommend, war hier vorzufinden. So konnte man genau sehen, wo sich etwas abspielte. Ebenso gab es auch hier wieder historische Ereignisse, denn der 1. Weltkrieg brach aus und so bekamen auch die Menschen auf Samoa davon mit. Freunde wurden zu Feinden. Deutsche wurden angegriffen. Der Leser begann mit den Leuten zu leiden. Faszinierend, wie sich die Autorin mit dem Thema 1. Weltkrieg befasst hatte.
Natürlich gab es auch hier wieder einige Geheimnisse, die nicht vorhersehbar waren. So wurde der Leser immer wieder aufs Neue überrascht. 

Auch die Charaktere haben sich weiterentwickelt. Jeder diese kämpfte für sein Glück. Alma, als Einzelkämpferin, sowie auch ihre Schwester Mathilde, die es ebenfalls nicht einfach hatte und um ihre Liebe kämpfen musste. Jedoch war sie nicht allein. Sie hatte Rückendeckung von Grete und Fritz. Ich mochte beide Charaktere und auch die Nebencharaktere wieder sehr. Man bemerkte völlig die Trauer, die Wut und den Schmerz, den diese Menschen durchmachen mussten. All dies wurde sehr glaubhaft und real dargestellt. 

Das Cover des Buches ist wieder ein absoluter Blickfang. Es passt ebenso genauso toll zur Geschichte und lässt Urlaubsfeeling aufkommen, wie sein Vorgänger.



Band 2 war ein würdiger Nachfolger, der mich wieder absolut begeistern konnte. Eine tolle, packende Story und hervorragend ausgearbeitete Charaktere begleiteten mich durch die Südsee und werden sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen