Rezension *Nacht ohne Namen* Jenny-Mai Nuyen


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Nacht ohne Namen
Autorin: Jenny-Mai Nuyen
Erscheinungsdatum: 01. März 2015
Seiten: 448
Preis: 16,95 €
Verlag: dtv (hier kaufen)
ISBN: 978-3423761093

Über die Autorin: Jenny-Mai Nuyen wurde 1988 als Tochter deutsch-vietnamesischer Eltern in München geboren. Geschichten schreibt sie, seit sie fünf ist, und mit dreizehn verfasste sie ihren ersten Roman. Als großer Fantasy-Fan hat Jenny-Mai Nuyen alles verschlungen, was es an literarischen Vorbildern gab: von Lloyd Alexander über Michael Ende bis zu Jonathan Stroud und Christopher Paolini. Seit ihrem literarischen Debüt "Nijura - Das Erbe der Elfenkrone" wird sie als eine der aufregendsten Entdeckungen der letzten Jahre gefeiert. Nach einem Filmstudium an der New York University lebt Jenny-Mai Nuyen heute in Berlin und widmet sich ganz dem Schreiben.

Manche Menschen sind füreinander bestimmt. So wie Nicki und Canon. Sie haben ihre eigene Welt. U-Bahnfahren in der morgengrauen Großstadt. Verstehen sich fast ohne Worte. Und doch wissen sie nicht viel voneinander. Ihre wahren Namen zum Beispiel kennen sie nicht. Und als Canon verschwindet, kommt Nicki einem noch viel größeren Geheimnis in seinem Leben auf die Spur. Denn sie teilt Canon mit einem Dämon – einem Dämon, der in üblen Schwierigkeiten steckt ...

Vielen Dank an den dtv Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe von der Autorin bereits schon einige Bücher gelesen und war auch von diesem Buch wieder hellauf begeistert!

Worum gehts?
Als Nicki eines Tages einen mysteriösen Anruf von Canon erhält, welcher sie bittet, an einen Treffpunkt zu kommen, ist dieser spurlos verschwunden. Und so beginnt für Nicki die Suche nach Canon. Unterwegs lauern viele Gefahren und sie trifft auf Tallis, der sie nach und nach über ihre Berufung aufklärt....

Was halte ich von dem Buch?
Allein der Klappentext weckte in mir schon eine gewisse Neugier. Und das Buch begann auch schon richtig gut. Zu Beginn lernten wir Nicki kennen und ihr eigentlich total normales Leben in Berlin. Als sie dann Canon aufsuchte, begann die Reise und die Autorin brachte Spannung auf, welche auch durchweg anhielt. Man begleitete also Nicki auf der spannenden Suche nach Canon, welche einige Kapitel beinhaltete. Als sie dann auf Tallis stieß, erfuhr man schon einiges mehr. Gut fand ich, dass man anhand des Klappentextes nicht wirklich viel von der Story erfahren hatte. So konnte ich mir anfangs nicht so wirklich vorstellen, womit ich es in der Geschichte zu tun hatte. Diese wirkte eher mysteriös. Als dann endlich etwas Klarheit ins Spiel kam, wollte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Es machte richtig Spaß, die Charaktere und die laufende Story zu verfolgen, was aber auch am flüssigen und jugendlichen Schreibstil lag. Ich kam also wunderbar mit dem Lesen zurecht und fand auch das Ende total gelungen. Leider und weshalb ich nur 4 Palmen vergeben kann, kam es in der Story ab und zu mal zu einigen Längen. Die Geschichte zog sich teilweise sehr, was man mit weniger Seiten vielleicht hätte besser machen können, doch für mich war dies kein großer Kritikpunkt, denn so wurde auch der Spannungsbogen aufrecht gehalten.

Nicki: Ich mochte sie total. Sie war ein richtig toller Charakter, der den Leser durch das ganze Buch begleitet hatte. Sie war zwar ein Teenie, aber man merkte es ihr nicht wirklich an. Oft handelte sie wie eine erwachsene Person. Sie war mutig, tapfer und wusste immer, was sie wollte. Ich war schon etwas traurig, dass ich mich am Ende dann von ihr verabschieden musste. Zu Canon hatte sie eine besondere Beziehung. Sie wussten nicht viel voneinander, doch trafen sie sich immer in der U-Bahn. Sie waren sozusagen verbunden.

Tallis: Ein für mich sehr mysteriöser Charakter. Über ihn wurde erst nach und nach einige Details bekannt. Er wirkte auf Nicki als Freund, aber auch als Feind. Ich wusste lange Zeit nicht, was es mit ihm auf sich hatte und was ich von ihm halten sollte. Doch er wurde von der Autorin gut gewählt und ist ein sehr wichtiger Charakter in der Geschichte.

Das Cover des Buches zeigt vermutlich Nicki, im Hintergrund die Stadt. Die helle, lilane und rote Farbgebung gefällt mir super und macht Lust auf mehr.

Für mich war das Buch eine absolut gelungene Story mit viel Spannung, tollen Charakteren und einem guten Hauch Fantasy! Ein MUST READ für mich!

- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Charaktere: 4/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 4/5






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen