Messbericht - *Leipziger Buchmesse* 14. März 2015


Ihr Lieben,

am gestrigen Tag bin ich nach Leipzig gefahren und möchte Euch ein wenig über diesen ereignisreichen Tag erzählen, denn es war zwar nur kurz aber dafür wieder sehr schön.

© Sharons Bücherparadies
Um 4.30 Uhr und noch total müde bin ich am Samstag aufgestanden, fuhr 5.30 Uhr hier zu Hause los, um dann um 06.30 Uhr ab Hannover in den Reisebus zu steigen. Es ging pünktlich los und man sammelte unterwegs noch Leute aus den Städten Braunschweig und Salzgitter ein. Der Bus war voll, denn alle Leute wollten auf die Buchmesse. Leider verspäteten sich in Salzgitter einige Leute so sehr, dass der Busfahrer warten musste und es schon zu Verspätungen kam.

Um 10.30 Uhr hatten wir noch 81 km bis Leipzig und dann ging das Chaos los. Erst musste der Fahrer seine gesetzliche Pause von 30 Minuten einlegen, was die Ankunft bei der Messe weiter verzögerte und danach, kurz vor Leipzig standen wir im Stau und es dauerte wieder eine sehr lange Zeit, bis der Bus endlich auf dem Messegelände eintraf.

Letztendlich war ich um 12.50 Uhr auf der Messe, hatte also 6 Stunden im Bus verbracht  und dadurch eine tolle Lesung verpasst, was mich sehr traurig machte, denn diese war von Sebastian Fitzek, einer meiner liebsten Autoren, welcher aus "Passagier 23" laß....leider ohne mich. Der Busfahrer teilte uns beim Ankommen auf der Messe mit, dass er um 17 Uhr wieder zurückfahren müsse, damit er seine Fahrten einhält. "Ganz toll", so hatte ich lediglich 4 Stunden Zeit auf der Messe.

Endlich angekommen hetzte ich direkt zum Pressezentrum um meinen Ausweis zu registrieren und kam danach zum Glück noch pünktlich beim "Meet&Greet" mit Rachel McIntyre, die Autorin von "Sternschnuppenstunden" an.
© Sharons Bücherparadies

Wir durften Rachel alles fragen, was wir wissen wollten. Sie erzählte uns u.a. wie die Geschichte zu ihrem Buch "Sternschnuppenstunden" entstanden ist, dass sie selbst gern liest, es aber nicht mag, Romane oder Krimis zu lesen, bei denen es um Kinder geht, die leiden müssen, oder verschwinden. Sie erzählte uns von ihrem aufwendigen Schreiballtag und dass sie Harry Potter mag! Ebenso erfuhren wir einiges zu den Hintergründen der Story und wir wurden befragt, wie wir das Ende des Buches fanden. Das Interview war wirklich sehr lustig und aufschlussreich, Rachel ist eine sehr sympathische und liebe Autorin und das Buch kann ich Euch wirklich nur empfehlen. Meine Rezension findet ihr hier. -klick

Zum Schluss hat sie sich noch Zeit genommen, um in jedes unserer Bücher eine Signatur und Widmung zu schreiben und es sind natürlich auch viele schöne Fotos entstanden.


Dies hat Rachel in mein Buch eingetragen © Sharons Bücherparadies
Rachel McIntyre beim Signieren
© Sharons Bücherparadies
Foto: Anka -von links nach rechts: Mirjam vom Magellan Verlag, ich, Rachel, Natascha und Heike-


Sebastian Fitzek © Sharons Bücherparadies
Gegen 14 Uhr ging es für mich dann auch direkt weiter. Ich wollte pünktlich bei der Signierstunde von Sebastian Fitzek dabei sein, doch als ich nach einer guten halben Stunde dann die Messehalle betrat, sackte der Kreislauf zusammen, da die Luft so stickig war und es einfach nicht mehr auszuhalten war. Also begab ich mich in den Außenbereich und verweilte dort mehrere Minuten. Anschließend kehrte ich direkt in die Messehalle zurück und sah die ellenlange Schlange. Da ich mir absolut keine Zeit blieb, mich dort länger als eine halbe Stunde anzustellen, entschied ich mich, Sebastian Fitzek nur aus der Nähe zu fotografieren. Mir fehlten eindeutig die 3 Stunden, die auf der Hinfahrt draufgingen.

Danach beschloss ich, einmal durch die verschiedenen Stände zu tingeln und machte erhielt am "Carlsen" und "Chicken House" Stand dieses wunderbare Leseexemplar von "Big Game - Die Jagd beginnt" von einer freundlichen Verlagsmitarbeiterin. Ich freute mich total, da das Buch lange auf meiner Wunschliste stand.
Vielen Dank an Chicken House für dieses Buch! © Sharons Bücherparadies
Beim Verlagsstand von "dtv" kaufte ich mir dann ein Buch, was jetzt im April erscheinen wird. Es war ist ein absolutes MUST HAVE gewesen und ich war super glücklich, dass ich dieses tolle Schätzchen ergattern konnte.

© Sharons Bücherparadies
 Danach ging ich zum Stand von "Ueberreuter" und traf Ela Mang, die Autorin des Buches "Menduria - Das Buch der Welten". Sie signierte mir mein Buch direkt und nach einem kurzen, aber sehr netten Plausch ging es für mich dann Richtung "Bastei Lübbe". 

© Sharons Bücherparadie 
Meine Widmung von Ela Mang © Sharons Bücherparadies

Jennifer Benkau © Sharons Bücherparadies

Bei "Bastei Lübbe" traf ich auf Jennifer Benkau, denn dort sollte um 16 Uhr die Veranstaltung "Triff den Autor" stattfinden, für welches ich angemeldet war. Jennifer war super lieb und ich war froh, schon etwas eher dort gewesen zu sein. Denn neben Jennifer traf ich einige liebe Bloggerinnen und Blogger, bevor es dann mit dem Interview losging. Jennifer sprach über ihr neues Buch "Mit Rosen bedacht", mal keinem Jugendbuch und beantwortete eifrig die Fragen der Leute. Leider blieb mir nicht mehr viel Zeit, bis ich wieder Richtung Bus laufen musste und so verließ ich gegen 16.30 Uhr den Stand und machte mich auf den Weg.

Jennifer Benkau © Sharons Bücherparadies
vielen Dank liebe Jenny!!!
Um kurz vor 17 Uhr traf ich dann nach einer kurzen Suchaktion auf dem riesen Parkplatz total, erschöpft und verschwitzt von der warmen, dicken Luft in der Halle aber gleichzeitig auch glücklich am Bus ein. Wenn ich so auf den Tag zurückblicke, kann ich sagen, dass ich zwar wirklich schöne 4 Stunden auf der Messe verbrachte, die Zeit aber einfach viel zu kurz und viel zu wenig war. Eigentlich war der Aufwand und der Stress mehr als das, was ich auf der Buchmesse erlebte. Beim nächsten Mal wird hoffentlich wieder alles besser. Trotz allem, vielen Dank an die Verlage für die Organisation und die Mühe, die gemacht wurde. Ebenso vielen Dank an die vielen lieben Autorinnen und Autoren die ich dort traf. Und zum Schluss: Ally, Nicole, Maria, Sharon und Jack, es war wunderbar Euch zu treffen, wenn auch nur kurz:


Eure Sharon





Kommentare:

  1. Ohje...das klingt ja nicht so gut....tut mir leid, dass du diesen Stress hattest. Ich habe auch immer nur einen Tag für die Messe^^

    Aber schön das du dennoch so viel machen konntest und es ein wenig genossen hast :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich war gestern auch gewesen. Wir waren um 9.45Uhr da und sind um 15.30Uhr wieder gegangen. Es wurde dann nur noch unerträglich durch die vielen Leute und die Luft in den Hallen. Aber schön war es wirklich.

    AntwortenLöschen
  3. So ein toller Bericht! Danke, dass du uns an deinen Erlebnissen teilhaben lässt. Das klingt ja nach jede Menge Stress, beweist aber wiederum deine Liebe zu Büchern. Nicht jeder hätte diesen Stress für 4 Stunden Messe auf sich genommen. Ich fand's toll, dass wir uns kurz beim M&G getroffen haben!
    Viele liebe Blubbergrüße und bis bald
    Anka

    AntwortenLöschen
  4. Hach man, ich beneide euch alle trotzdem - einfach weil ihr überhaupt da wart :D

    Liebe Grüße

    Sarah vom Tintenblog

    AntwortenLöschen
  5. Ach Mensche, wie schade, dass du Sebastian Fitzek nun keine Signatur entlocken konntest. Manchmal ist der Kreislauf echt gemein :( Aber, im nächsten Jahr bestimmt!
    "Big Game" habe ich auch bekommen und freue mich schon total darauf, es zu lesen. Hört sich wirklich spannend an. Viel Spaß auch dir damit!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sharon,

    ich bin durch die liebe Anka auf deinen Blog aufmerksam geworden und ich glaube du warst in Leipzig am Random House Stand (mit Sharon & Jack Baker, Anne Freytag usw.) dabei, wo ich mit Anka, Ally usw. auch dabei standen ?! egal :)

    Dein Blog gefällt mir und auch wenn die Anreise nicht ganz so toll für dich lief, hat sich die Messe doch gelohnt. Toller Bericht, gefällt mir und ich folge dir ab sofort.

    Liebe Grüße und schöne Ostertage,
    Uwe

    AntwortenLöschen