*Rezension* Sag, dass du mich liebst - Joy Fiedling


Meine Wertung: 3/5 Palmen

Titel: Sag, dass du mich liebst
Originaltitel: Someone is Watching
Autorin: Joy Fiedling
Erscheinungsdatum:29. September 2014
Seiten: 448
Preis: 19.99€
Verlag: Goldmann (hier kaufen)
ISBN: 978-3442312719


Über die Autorin: Joy Fielding wurde am 18. März 1945 in Kanada geboren. Unbestritten gehört Joy Fielding zu den absoluten Spitzenautorinnen für Spannungsliteratur. Sie macht beruflich einige Umwege, bevor sie mit ihrer eigentlichen Passion, dem Schreiben, Erfolg hat. Schon als Achtjährige beginnt sie, als Zwölfjährige fließt das erste Blut aus ihrer Feder - bei einem Drehbuch über Muttermord. Nach dem Literaturstudium strebt sie aber zunächst danach, Hollywood zu erobern: als Schauspielerin. Der Sprung nach Hollywood gelingt ihr nicht, dafür aber der in die internationalen Bestsellerlisten. Bis heute verkauften sich ihre Romane allein im deutschsprachigen Raum über 13 Millionen Mal. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Toronto, Kanada, und in Palm Beach, Florida.

Bailey Carpenter ist eine erfolgreiche Privatermittlerin in Miami, und sie ist es gewohnt, die Dinge unter Kontrolle zu haben. Das ändert sich schlagartig, als sie eines Nachts von einem Unbekannten brutal überfallen wird und nur knapp dem Tod entkommt. Von da an quälen Bailey Panikattacken und Alpträume, sie ist besessen von dem Gedanken, verfolgt zu werden, und zieht sich völlig in sich zurück. Einzig ihrer Halbschwester Claire, die sich liebevoll um sie kümmert, vertraut sie sich zunehmend an. Und dann entdeckt sie eines Tages, dass ihr Nachbar im Hochhaus gegenüber sie beobachtet. Bailey ist außer sich vor Angst, denn er scheint ein makabres Spiel mit ihr zu treiben. Doch niemand will ihr Glauben schenken – selbst dann nicht, als sie sieht, wie dieser Mann in seiner Wohnung einen kaltblütigen Mord begeht ...


Mein Dank geht hier wieder einmal an Claudias Bücherregal. Ich hatte die Ehre, das Buch zu lesen und eine Gastrezension zu schreiben.

Worum gehts?
Bailey wird gejagt. Niemals hätte sie dies für möglich gehalten. Sie war einst Privatermittlerin und ging selbst den Dingen auf den Grund und hatte geglaubt, ihr Leben im Griff zu haben. Als sie eines Abends dann überfallen wird, ändert sich wirklich alles. Sie zieht sich zurück und kapselt sich ab und Bailey weiß bald nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist.

Was halte ich von dem Buch?
Dies war nicht mein erstes Buch der Autorin, jedoch war es das erste Buch, was bei welchem mir das Lesen wirklich schwer fiel. Es dauerte mehr als 100 Seiten, bis ich in die Geschichte hineinfand und vorallem, bis Spannung aufkam. Die ersten 100 Seiten zogen sich also wirklich wie Kaugummi. Trotz allem gefiel mir der Schreibstil der Autorin wieder sehr. Das Buch ließ sich dadurch gut lesen. Die Kapitel waren in normaler Länge geschrieben und somit hatte ich es nach mehr als 100 Seiten dann endlich geschafft, der Story zu folgen. Der Spannungsbogen wurde allerdings nicht lange beibehalten. Wieder gab es Stellen in dem Buch, die mich langweilten und die man meiner Meinung nach hätte herauslassen sollen. Doch dann kam die Wendung. Es gab eine regelrechte Explosion, ein Showdown, mit welchem ich niemals gerechnet hätte.

Bailey wurde von der Autorin sehr detailliert und vorallem glaubhaft beschrieben und ausgearbeitet. Man konnte sich diesen Charakter richtig gut vorstellen, man litt mit ihr, man freute sich mit ihr. Ein Charakter, der Höhen und Tiefen mit sich brachte. Doch auch die anderen Charaktere, die hier nur Nebenrolle spielten, wurden sehr gut dargestellt und keineswegs oberflächlich behandelt. 

Das Cover des Buches gefällt mir richtig gut, allein die hellblau dunkle Farbgebung und die lilane Blüte auf dem Cover ziehen schnell das Interesse für das Buch auf sich und der Leser wird dadurch "gezwungen" den Klappentext zu lesen. So war es jedenfalls bei mir. 


Mit diesem Buch ging ich durch Höhen und Tiefen. Von einem langweiligen, zähen Anfang bis hin zu einer absoluten, grandiosen Wendung, war hier wirklich alles vertreten. Daher habe ich mich entschieden, dem Buch sehr gute 3 Palmen zu geben.

- Cover: 5/5
- Story: 3/5
- Schreibstil: 4/5
- Charaktere: 4/5
- Emotionen: 4/5





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen