*Rezension* Holly - Die verschwundene Chefredakteurin - Anna Friedrich


Meine Wertung: 3/5 Palmen

Titel: Holly - Die verschwundene Chefredakteurin
Erscheinungsdatum: 19. Januar 2015
Seiten: 160
Preis: 5 €
Verlag: Goldmann (hier kaufen)
ISBN: 978-3442482016

Über die Autorin: Anna Friedrich ist ein Pseudonym. Gäbe es sie wirklich, würde sie in Hamburg leben.


Holly ist die glamouröseste Frauenzeitschrift auf dem Markt. Holly sagt, was Mode ist, und bestimmt die Trends. Jeden Monat arbeiten viele Frauen (und ein paar Männer) an der nächsten Ausgabe des Magazins. Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis. Sie wollen Karriere machen, Kinder kriegen, aufregenden Sex, die Welt verbessern und neue Schuhe. Machtkämpfe und Intrigen sind in der Redaktion an der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Die Jobs bei Holly sind hart umkämpft und heiß begehrt. Dementsprechend nervös ist die junge Simone Pfeffer, die neu zu Holly stoßen soll, vor ihrem Treffen mit der Chefredakteurin Annika Stassen. Die fast 50-jährige Stassen, Grande Dame der Medienwelt, gilt als ausgesprochen kühl. Und wie befürchtet, ist sie nicht gerade begeistert von Simones ungewöhnlicher Rolle in der Redaktion. Doch dann passiert etwas Unbegreifliches: Annika Stassen verschwindet spurlos und bleibt unauffindbar. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Von einem Tag auf den anderen ist Deutschlands größte Frauenzeitschrift führungslos. Und das Chaos bricht aus …


Auf diese Reihe freute ich mich besonders, da ich Euch diese ja schon in einem vorigen Post vorgestellt hatte. Endlich konnte ich dann Band 1 lesen, war jedoch etwas enttäuscht...aber lest selbst.

Worum gehts?
Annika Stassen ist die Chefredakteurin. Ohne sie klappt nichts, denkt sie. Sie hat alles im Griff und stellt trotzdem noch Simone Pfeffer ein, welche als Change-Managerin arbeiten soll. Doch so richtig gut scheint sie bei den anderen Mitarbeitern und auch Kunden nicht anzukommen. Und dann verschwindet Annika Stassen auf mysteriöse Art und Weise...

Klingt ja so alles schon wirklich spannend oder? Das dachte ich mir zumindest, als ich das Buch zu lesen anfing. Am Anfang lernten wir Annika Stassen kennen und wie beliebt sie doch in ihrem Betrieb war. Sie war eine richtige Karrierefrau. Ebenso bekam man Einblicke in die Protagonisten des Buches, Simone Pfeffer, die Verlegerin Frau Salditt und auch Herr Bender. Leider wirklich nur Einblicke. Ebenso erhält der Leser einen  guten Einblick in die Welt des Verlags. Leider wurden viele Themen und eben auch die Charaktere nur angeschnitten und es wurde nicht weiter aufgeführt oder weiter in die Tiefe gegangen. Hier ist wohl eher auf die nächsten Bände zu hoffen. Der erste Band wurde also wirklich nur oberflächlich behandelt, was ich ein wenig schade fand.

Der Schreibstil war sehr angenehm und das Buch ließ sich sehr schnell und flüssig lesen. 
Das Cover des Buches gleicht dem einer Zeitschrift und ist dementsprechend auch beabsichtigt. Mir persönlich gefällt es sehr gut, allein schon weil ich die Farbe "rosa" oder "pink" total gerne mag.

Die Konflikte in dem Buch, die hier nur abgeschritten wurden, machen auf jeden Fall Lust auf mehr. Ich bin schon sehr gespannt auf die folgenden Bände und vergebe diesem Band gute 3 Palmen!

- Cover: 4/5
- Story: 3/5
- Charaktere: 3/5
- Schreibstil: 4/5
- Emotionen: 3/5




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen