*Rezension* Glasgesichter - Cordula Hamann


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Glasgesichter
Autorin: Corula Hamann
Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2014
Seiten: 352
Preis: 9,99 €
Verlag: mtb (hier kaufen)
ISBN: 978-3956490729


Über die Autorin: Cordula Hamann, geboren 1959, lebt mit ihrer Familie in Berlin und in Andalusien. Ihre literarischen Schwerpunkte sind Krimis, Thriller und Familiendramen. Cordula Hamann ist im Vorstand des Vereins "42erAutoren - gemeinnütziger Verein zur Förderung der Literatur e.V. und Mitglied des Autorenkorrektivs Qindie.

Ein schlechter Scherz – oder tödliche Gefahr? Die Galeristin Andrea Wahrig erhält eine anonyme Morddrohung, als sie die spektakulären Bilder eines jungen Berliner Künstlers ausstellen will … Gesichter, farbenfroh gemalt auf Glas, im Todeskampf verzerrt – die spektakuläre Bilderserie des jungen Künstlers Maximilian Ross soll der Galerie von Andrea Wahrig den Durchbruch bringen. Da erhält sie einen anonymen Brief: „Sagen Sie die Ausstellung ab oder jemand, den Sie lieben, wird sterben.“ Andrea glaubt zunächst an einen schlechten Scherz. Bis ihre Mutter verschwindet. Und urplötzlich weigert sich auch Maximilian, seine Bilder auszustellen. War die Drohung etwa von ihm? Hat er etwas mit dem Verschwinden von Andreas Mutter zu tun? Fieberhaft beginnt Andrea nachzuforschen. Während sie dem grausamen Geheimnis des Künstlers immer näher kommt, liegen Pinsel und Farben schon bereit, für das nächste gläserne Totenbild …

Vielen Dank an Mtb und BloggDeinBuch für dieses Rezensionsexemplar, was ich als ebook lesen durfte.

Um was gehts?
Die Künstlerin Andrea will eine Ausstellung mit auf Glas gemalten Gesichtern veranstalten, als sie plötzlich einen anonymen Drohbrief erhält. Irgendetwas haben diese "Glasgesichter" mit den Menschen zu tun, die seit Jahren verschwunden sind....

Eigentlich klingt das Buch recht spannend, doch ich muss sagen, es fiel mir relativ schwer, in die Geschichte einzusteigen. Woran das jedoch lag, kann ich nicht sagen, denn der Schreibstil war relativ einfach, doch das Buch konnte mich auf den ersten Seiten einfach nicht fesseln. Ich entschied mich dann, weiterzulesen, was eine sehr gute Entscheidung war, denn ganz plötzlich wendete sich das Blatt und das Buch wurde richtig spannend. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen und wollte ständig wissen, was das mit den Gesichtern auf Glas auf sich hatte. Die Autorin schaffte es also, mich als Leser doch noch zu packen. Zum Ende hin, sogar schon in der Mitte kam eine drastische Wendung, mit welcher ich niemals gerechnet hatte. Sie war eine regelrechte Überraschung für mich. Das fand ich wirklich toll.

Das Buchcover passt wirklich gut zur Geschichte. Es zeigt eines der Glasgesichter und wurde in einem dunklen, mystischen Ton gestaltet.

Die Charaktere wurden meiner Meinung nach sehr gut ausgearbeitet. Man konnte sich sowohl die Protagonistin, also auch die Nebencharaktere sehr gut vorstellen. Das "I-Tüpfelchen" brachte dann noch eine zarte Liebesgeschichte mit sich, die auch nicht wirklich im Vordergrund spielte und somit der eigentlichen Story keinerlei Schaden zugefügt hat. 

Trotz schwerem Anfang konnte mich die Story dann nach und nach doch überzeugen und somit auf 4 gute Palmen bringen.

- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Charaktere: 4/5
- Schreibstil: 4/5
- Emotionen: 4/5








1 Kommentar:

  1. vielen Dank für diese sehr schöne Rezension und herzliche Grüße
    Cordula Hamann

    AntwortenLöschen