Die Klausur steht vor der Tür...

Liebe Leute,

wie ihr bestimmt schon gemerkt habt, ist es hier etwas ruhiger geworden. Das liegt nicht daran, dass ich nicht mehr lese, oder keine Lust mehr
habe zu bloggen, es liegt daran, dass meine Semesterabschlussklausur unmittelbar vor der Tür steht und ich mit dem vielen Stoff nicht so richtig voran komme, wie ich es jedoch gern hätte. 

Es stehen noch einige wenige Rezensionen aus, die ich natürlich auch noch online stellen werde, aber alles seiner Zeit. Im Moment ist es mir einfach wichtiger, die Klausur zu bestehen und daher werdet ihr in den nächsten 6 Wochen nicht mehr allzuviel von mir lesen. Nach dem 9.September starte ich dann wieder durch...

Also, wünscht mir Glück ;-)


Eure Sharon

*Rezension* Silber - Das zweite Buch der Träume - Kerstin Gier


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Silber - Das zweite Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier
Erscheinugsdatum: 23. Juni 2014
Seiten: 416
Preis: 19,99 €
Verlag: FJB (hier kaufen)
ISBN: 978-3841421678

Über die Autorin: 995 begann die zu dieser Zeit nicht wirklich ausgelastete Diplom-Pädagogin mit dem Schreiben. Seither hat Kerstin Gier zahlreiche Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden. Gleich die erste Veröffentlichung, "Männer und andere Katastrophen", wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 wurde Kerstin Giers Buch "Ein unmoralisches Sonderangebot" mit dem DeLiA-Literaturpreis als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres ausgezeichnet. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch die humorvolle Reihe rund um die "Mütter-Mafia". Unterbeschäftigung wie in der Zeit vor der Schriftstellerei hat die Autorin vermutlich länger nicht mehr erlebt.

 Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …


*Rezension* Stigmata - Nichts bleibt verborgen - Beatrix Gurian


Meine Wertung: 5/5 Palmen
Titel: Stigmata - Nichts bleibt verborgen
Autorin: Beatrix Gurian
Erscheinungsdatum: Mai 2014
Seiten: 384
Preis: 16,99 €
Verlag: Arena (hier kaufen)
ISBN: 978-3401069999
Über die Autorin: 
Beatrix Mannel studierte Theater- und Literaturwissenschaften in Erlangen, Perugia und München. Danach arbeitete sie zehn Jahre als Redakteurin beim Fernsehen. Seitdem schreibt sie Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurden. Für ihre aufwändigen Recherchen reist sie um die ganze Welt. Außerdem unterrichtet sie kreatives Schreiben für alle Altersstufen. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

 Kurz nach dem Tod ihrer Mutter erhält Emma von einem unbekannten Absender eine alte Schwarz-Weiß-Fotografie, die ein Kleinkind zeigt. Dem Foto beigefügt ist die rätselhafte Aufforderung, die Mörder ihrer Mutter zu suchen. Angeblich soll Emma die Täter in einem Jugendcamp finden, das in einem abgelegenen Schloss in den Bergen stattfindet. Dort stößt sie immer wieder auf unheimliche Fotografien aus der Vergangenheit des Schlosses. Und auch in der Gegenwart häufen sich die mysteriösen Zwischenfälle …

*Rezension* Steelheart - Brandon Sanderson


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Steelheart
Originaltitel: Steelheart
Autor: Brandon Sanderson
Erscheinungsdatum: 09. Juni 2014
Seiten: 448
Preis: 17,99 €
Verlag: Heyne (hier kaufen)
ISBN: 978-3453268999

Über den Autor: Brandon Sanderson, 1975 in Nebraska geboren, schreibt seit seiner Schulzeit phantastische Geschichten. Sein Debütroman »Elantris« avancierte in Amerika auf Anhieb zum Bestseller, und seit seiner großen Saga um die »Kinder des Nebels« gilt der junge Autor auch in Deutschland als einer der neuen Stars der Fantasy. Er lebt mit seiner Familie in Provo,Utah. 

Als David sechs ist, zerstört eine gewaltige Explosion die Welt, die er kannte. Einige der Überlebenden erlangen Superkräfte, die sie dazu nutzen, sich die übrigen untertan zu machen. Als David acht ist, muss er miterleben, wie einer dieser Superhelden, ein gewisser Steelheart, seinen Vater ermordet. Von da an kennt David nur ein Ziel: herauszufinden, warum sein Vater sterben musste. Und ihn zu rächen. Er schließt sich einer Untergrundbewegung an, die die Herrschaft der scheinbar unbesiegbaren Superhelden bekämpft. David ahnt, dass sogar der mächtige Steelheart eine Schwachstelle hat. Er muss sie nur entdecken. Doch das bunt zusammengewürfelte Grüppchen der Widerstandskämpfer muss sich erst zusammenraufen. Und nicht jeder billigt Davids Plan, Jagd auf Steelheart zu machen …

*Rezension* Vernichtet - Teri Terry



Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Vernichtet
Originaltitel: Shattered
Autorin: Teri Terry
Erscheinungsdatum: 2. Juni 2014
Seiten: 376
Preis: 17,99 €
Verlag: Coppenrath (hier kaufen)
ISBN: 978-3649611851

Über die Autorin: Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und sie hat dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworben. Ihre häufigen Umzüge haben Teri oft in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sie sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen.

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?