*Rezension* Sturm der Zeit - Julie Cross


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Sturm der Zeit
Originaltitel: Timestorm
Autorin: Julie Cross
Erscheinungsdatum: 23. Oktober 2014
Seiten: 512
Preis: 16,99 €

Verlag: FJB (hier kaufen)
ISBN: 978-3841422118
Teil: 3/3

Über die Autorin: Julie lebt in Zentral-Illinois mit ihrem Mann und drei Kinder. Sie hat nie betrachtet das Schreiben professionell bis Mai 2009. Seitdem ist sie nicht gegangen, ein Tag ohne Schreiben. 


Agent Jackson Meyer kann durch die Zeit springen. Aber seinen letzten Sprung in die Zukunft hat er nur knapp überlebt. Er ist Gefangener von Eyewall und muss fliehen. Kann er die Pläne seiner Feinde stoppen, bevor sie Wirklichkeit werden? Ein weiterer Zeitsprung würde ihn wahrscheinlich umbringen. Oder rettet er auf seiner aktuellen Zeitebene die Menschen, die er liebt? Doch die Dinge sind nicht immer so, wie sie scheinen. Und als die Wahrheit offenbar wird, muss Jackson erkennen, welchen Preis die Liebe hat.


Vielen Dank an FJB für dieses tolle Buch!

Worum gehts?
Dies ist der letzte und dritte Teil der Trilogie von Julie Cross. Man sollte also die ersten beiden Teile davor kennen, um hier einzusteigen.
Es geht wieder einmal um Jackson, der durch die Zeit reisen kann. Er springt immer hin und her, doch er hat eine Aufgabe zu erledigen und um sie zu erfüllen, muss er einiges aufs Spiel setzen, sogar sein eigenes Leben riskieren.

Wie fand ich das Buch?
Wie schon gesagt, ist es wichtig, die ersten beiden Teile zu kennen, da sonst ein Einstieg in die Geschichte nur schwer möglich ist. Da ich mich noch ganz gut an Teil 2 erinnern konnte, kam ich direkt in das Buch rein. Wieder fiel mir der leichte und jugendliche Schreibstil der Autorin auf, der gleichzeitig auch sehr emotional wurde und mich nur so durch die Seiten gleiten ließ. Das Buch knüpfte nämlich direkt dort an, wo sein Vorgänger aufhörte und schon war man wieder mitten im Geschehen. Leider gab es die ein oder andere Situation, wo ich mit den Zeitsprüngen nicht klar kam und doch wieder überlegen musste "Wie war das noch gleich?". Es ist daher empfehlenswert beim Lesen dieses Buches immer dabei zu bleiben, um nicht den Faden zu verlieren. Erst nach und nach kam man so mit allem klar.
Auch für spannende Momente wurde hier wieder ausreichend gesorgt, denn Julie Cross schaffte es, diese bis zum Schluss beizubehalten. So wurde es nie langatmig oder langweilig.
Das Ende und Finale der Reihe war für mich überraschend und faszinierend zugleich. Es war einfach genial und ich mochte mich ehrlich gesagt gar nicht von der Geschichte trennen. Dennoch hieß es dann irgendwann "Abschied nehmen" und ich blieb mit einem sehr guten und zufriedenen Gefühl zurück.
Das Cover des Buches ist diesmal grün. Teil 1 war noch lila und Teil 2 gelb. Ich finde die Farbgebung sehr gut gewählt und immer war Jackson zusehen. 

Zu den Charakteren muss ich glaube nicht mehr wirklich viel sagen, da sie bereits aus Teil 1 und 2 bekannt sind. Ich kann nur sagen, ich liebe sie und vor allem Jackson hatte es mir wirklich angetan. Umso schlimmer war es für mich, dass die Geschichte nun endete. Auch einige neue Charaktere kamen hinzu und lernte man kennen. Diese verliehen der Story das gewisse Etwas. 


Auch der Abschlussband konnte mich trotz einiger kleiner Verwirrungen wieder voll und ganz überzeugen. Man bleibt mit einem sehr guten Gefühl zurück und wird diese Trilogie in sehr guter Erinnerung behalten, sofern man Zeitreisen liebt, wie ich es tu!


- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Schreibstil: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen