-Blogparade- Wieso studierst du sowas?



Mein Studiengang: Literatur und Philosophie B. A


Warum? Wieso und was kann man damit überhaupt machen?

Bei den Bücherjunkies bin ich auf diesen tollen Beitrag gestoßen und möchte Euch mal etwas zu meinem Studium erzählen!

Wie vielleicht einige von Euch wissen, habe ich bereits schon eine abgeschlossene Ausbildung als Bürokauffrau und habe in diesem Beruf auch weit über 9 Jahre gearbeitet.....doch so richtig wohl fühlte ich mich in diesem Beruf eigentlich nie. Denn das, was ich eigentlich arbeiten wollte, konnte ich mit dieser Büroausbildung nicht machen. So beschloss ich nach meiner Schwangerschaft dann endlich mein Hobby zum Beruf zu machen. Wie vielleicht auch einige wissen, blogge ich nicht nur und beschäftige mich mit Literatur in meiner Freizeit, sondern interessiere mich für die Philosophie. Ich schaute nach einem geeigneten Studiengang, mit welchem ich nicht nur meine Hobbys abdecken kann, sondern womit ich nach dem Studium auch etwas anfangen kann. Mein Ziel ist es, bei einem Verlag, bei der Presse, in der Bibliothek oder sogar im Lektorat zu arbeiten. Ich entschloss mich also, Literatur und Philosophie im Bachelorstudiengang zu studieren und muss sagen, es es macht riesen Spaß, auch wenn es nicht immer einfach ist.  Der komplette Studiengang umfasst 6 Semester (3 Jahre) und danach kann der Master Studiengang belegt werden.

Als Beispiel habe ich Euch hier mal einen kleinen Text kopiert, was mich im ersten Semester des kompletten Studium erwartet hatte:

Was lernt man im Studiengang Philosophie? - Hier Modul P1-
Es gibt eine systematische Einführung in eine Auswahl jener Teildisziplinen der Philosophie, die man seit Aristoteles die theoretischen nennt, da ihr Hauptzweck in der Erkenntnis selbst und nicht direkt in der Verbesserung der Praxis liegt. Hierzu zählen insbesondere Logik, Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie, Handlungstheorie, Sprachphilosophie, Metaphysik und Ontologie, Naturphilosophie, Anthropologie sowie Philosophie des Geistes. Eine Einführung in die Philosophie von diesen Spezialdisziplinen her bietet den Vorteil, dass sie bereits mit differenzierten Fragestellungen, Grundbegriffen und paradigmatischen Konzepten vertraut macht, die sich historisch in der Auseinandersetzung des Denkens mit unterschiedlichsten Herausforderungen herausgebildet haben. Während die Einführung in die Theoretische Philosophie einen breiten Überblick über Geschichte und Spezialprofile der theoretischen Disziplinen gibt, geben die übrigen Kurse einen vertiefenden Einblick in drei klassische theoretische Kerndisziplinen. 

Und was lernt man im Studiengang Literatur? - Hier Modul L1 -
Das Modul bietet eine systematische Einführung in die Inhalte, Grundbegriffe, Methoden und Theorien der wissenschaftlichen Beschäftigung mit literarischen Texten. Es bildet damit die Grundlage, anhand derer Studierende in den weiteren Modulen des Fachschwerpunkts "Literaturwissenschaft" in die Lage gebracht werden, die dort besprochenen Werke literaturhistorisch sinnvoll einzuordnen und problembezogen zu analysieren. Zu diesem Zweck stellen die vier Kurse des Moduls Grundprinzipien der Rhetorik und Ästhetik, Definitionsversuche der unterschiedlichen Epochen und Gattungen, hermeneutische und erzähltheoretische Interpretationsverfahren sowie aktuelle theoretische Debatten über Literatur vor. Dabei wird insbesondere deutlich gemacht, auf welche Weise literaturwissenschaftliches Arbeiten einen Beitrag zur Beantwortung kulturwissenschaftlicher Fragestellungen leisten kann. 

So, nun habt Ihr einen kleinen Einblick in meine Studienwelt ergattern können! Falls noch jemand Fragen dazu hat oder vielleicht gern selbst soetwas studieren möchte, stehe ich diesem gern zur Verfügung!


Eure Sharon


 

Kommentare:

  1. Das hört sich ja echt interessant an, ich wusste gar nicht, dass man Literatur als solche studieren kann :)
    Ich hoffe auch, dass ich später eine Festanstellung in einem Verlag ergattern kann, aber dann als Übersetzerin :D

    Liebe Grüße, Natascha :) http://bookdibluempf.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ein wirklich schöner Post.
    Ich finde beide Studiengänge sehr interessant und hätte ich Abi würd ich das sicher auch versuchen. Viel Erfolg damit!

    Lg Anna
    www.the-anna-diaries.de

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Respekt davor, dass du dich nach so vielen Jahren, die du schon im Beruf warst und aus der Schule raus bist, doch nochmal fürs Lernen entschieden hast. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, ob ich dazu nochmal die Geduld hätte, aber ich habe ja auch schon studiert *G* Wobei drei Jahre eigentlich aus jetziger Sicht auch eine recht überschaubare Zeit sind.
    In welchem Semester bist du jetzt, also wie lange musst du noch? :)
    Auf jeden Fall alles Gute für den restlichen Studiengang!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war schon eine "kleine" Überwindung nochmal zur "Schule" zu gehen, aber ich möcht ja weiterkommen und nicht auf dem Stand der Bürokauffrau bleiben ^^ Ich muss noch 2 1/2 Jahre Nicole!

      Löschen
  4. Ach, Mensch! Da hab ich aber eine tolle Aktion verpasst...aber cool, dass Du auch Literatur studierst! Wobei..wahrscheinlich ist das DER Studiengang für uns Blogger haha :D

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Blogparade war schon toll. Aber cool, dass du das auch studierst. Was studierst du noch? Oder nur Literatur?

      Löschen
  5. Huhu du Liebe <3

    schön, dass dir dein Studium so viel Spaß macht, der kleine Einblick war auf jeden Fall sehr interessant. Ich drücke dir die Daumen, dass du deinen Traumjob bekommst :D

    Grüßchen, Ally

    AntwortenLöschen
  6. Zwei Studiengänge, die ich fast gewählt hätte. Wurde dann aber doch Kommunikationswissenschaft und jetzt Medienwissenschaften.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Kommunikationswissenschaft und Medienwissenschafft ist aber auch interessant :-)

      Löschen
  7. Ui ganz schön Interessant. Mal schauen ob meine Uni vielleicht fürs Studium Liberale was in richtung Literatur anbietet, das wäre echt toll. Ich studiere ja Soziale Arbeit und hab auch erst spät damit angefangen. besser spät als nie seinen Wunsch in erfüllung gehen lassen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau Sabrina, besser später als nie. Viel Erfolg auch dir weiterhin :-)

      Löschen