*Rezension* Obsidian - Schattendunkel - Jennifer L. Armentrout


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Obsidian - Schattendunkel
Originaltitel: Obsidian - A Lux Novel
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Erscheinungsdatum: 25. April 2014
Seiten: 400
Preis: 18,90 €
Verlag: Carlsen (hier kaufen)
ISBN: 978-3551583314

Über die Autorin: Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.

Zum Livechat mit der Autorin am 9. Mai 2014 von 20-21 Uhr geht es hier *klick*

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.



Vielen herzlichen Dank an den Carlsen Verlag, der mir dieses Buch zukommen ließ. Es stand ganz oben auf meiner Wunschliste und ich legte sofort los, es zu lesen!

Worum gehts?
Katy zieht nach Florida und lernt ihre mysteriösen neuen Nachbarn Daemon und Dee Black kennen. Doch sie merkt schon bald, dass Daemon komisch ist. Er ist nicht nur sehr unfreundlich zu ihr, sondern er verbietet ihr sogar die Freundschaft zu Dee. Nur warum? Doch Daemon und Dee scheinen noch etwas viel Mysteriöseres in sich zu tragen und Katy kommt diesem nach und nach auf die Schliche und gibt sich damit selbst in große Gefahr. Ebenso stellt sich die Frage, weshalb die junge Bethany eines Tages einfach zu verschwunden ist....

Mir fällt es schwer, eine so gute Rezension zu schreiben, welche diesem Buch gerecht wird, denn ich muss sagen, es hat mir wirklich mehr als nur gefallen. Die Idee, die hinter dieser Geschichte steckte, war völlig neu und so schaffte es die Autorin, mich schon nach den ersten Kapiteln an die Story zu fesseln. Der Schreibstil war sehr flüssig, jugendlich und es war angenehm, das Buch zu lesen. Somit gelang mir auch der Einstieg in das Buch sehr gut. 
Zu Beginn lernte man Katy und ihre Mutter kennen, wie sie nach Florida zogen und wie schwer es doch für Katy war, sich dort einzuleben. Als sie dann nach einigen Kapiteln die Familie Black kennenlernte, gab es für mich kein Halten mehr. Die Spannung wurde nach und nach aufgebaut, hielt stetig an und man wollte ständig wissen, was es mit dieser Familie auf sich hatte. Die Autorin schaffte es, diese so mysteriös und geheimnisvoll darzustellen, dass man teilweise sogar richtig Angst bekam, auf welche Leute sich Katy dort einließ. Doch wer denkt, das Geheimnis würde schon nach wenigen Kapiteln aufgeklärt werden, der täuscht sich. Erst ab der Mitte des Buches, nachdem Katy schon einige merkwürdige Dinge mit Daemon und Dee erlebte, kam dann die Geschichte so richtig ins Rollen...
Das Cover des Buches zeigt vermutlich die Schatten Dee und Daemon. Der Buchtitel und auch das Cover passen hervorragend zur Geschichte.

Die Charaktere des Buches mochte ich sehr. Sie waren meiner Meinung nach sehr gelungen und haben das Potential in den Nachfolgebänden sogar noch weiter ausgearbeitet zu werden.
Katy war eine leidenschaftliche Buchbloggerin, wo durch sie sich schon mal einen Pluspunkt bei mir verdient hatte. Als Daemon ihr dann die Tür öffnete, war sie schon ein wenig hin und weg von diesem sexy Mann, auch wenn sich das Kennelernen wirklich als sehr schwer entpuppte. Sie bewies Köpfchen und tat Einiges um Herauszufinden, was mit Daemon und Dee nicht stimmte. Doch Angst zeigte sie keine.
Daemon mochte ich anfangs überhaupt nicht. Seine abweisende und unfreundliche Art Katy gegenüber empfand ich teilweise als sehr unhöflich und frech, doch als dann endlich klar wurde, wieso er sich so verhielt, wurde mir dieser Charakter auf einmal richtig sympathisch. Von der Autorin wurde er wirklich sexy dargestellt und ich stellte mir ihn somit richtig hübsch vor. Die Liebesgeschichte, die sich zwischen ihm und Katy zum Ende hin entwickelte wurde nur nebenbei behandelt und keineswegs in den Vordergrund geschoben, was ich ebenfalls als sehr positiv empfand.
Dee war mein Lieblingscharakter des Buches. Ich mochte, wie sie auf Katy zuging, obwohl dies eine Gefahr bedeuten konnte. Sie war für Katy da und stand ihr zur Seite. Man merkte, was sich zwischen den beiden für eine tiefe Freundschaft entwickelte.

Mit "Obsidian - Schattendunkel" schaffte es die Autorin eine völlig neue, interessante Story zu erschaffen, die den Leser sofort in seinen Bann zieht. Wer also eine spannende und mysteriöse Geschichte mit ebenso tollen Charakteren lesen möchte, dem lege ich dieses Buch sehr ans Herz! Ich vergebe die folgende Wertung:


- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Schreibstil: 5/5


Diese Rezension finden Sie bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de und bei http://wasliestdu.de!





1 Kommentar:

  1. Ich bin so froh, dass dir das Buch so gefallen hat. Ich liebe es!!! Habe es letztes Jahr auf Englisch gelesen und war hin und weg. Das letzte Buch dieser Reihe kommt im August raus. Ich würde "Obsidian" auf jeden Fall nochmal auf Deutsch lesen wollen!! Gute Rezi!

    AntwortenLöschen