*Rezension* Indigo - Das Erwachen - Jordan Dane


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Indigo - Das Erwachen
Originaltitel: Indigo - Awakening
Autorin: Jordan Dane
Erscheinungsdatum: 10. März 2014
Seiten: 368
Preis: 10,99 €
Verlag: Darkiss (hier kaufen)
ISBN: 978-3956490170

Über die Autorin: Schon als Kind hat Jordan Dane gern gelesen. Dennoch hat sie einige Jahre bei einem Energiekonzern gearbeitet, bevor sie ihre Liebe zum Schreiben entdeckte. Jordan reist gern, liebt gutes Essen und Kochshows und lebt in Texas, wo sie ihre mehrfach preisgekrönten Romane schreibt. 


 
Sie sind unsere Zukunft – wenn sie lange genug überleben. Der packende Auftakt der neuen Fantasy-Serie von Erfolgsautorin Jordan Dane! "Ich will dich sehen, aber es ist zu gefährlich. Du darfst nicht nach mir suchen. Versprich es mir." Als Rayne Darby die Nachricht ihres Bruder Luke auf ihrem Anrufbeantworter hört, ist sie völlig verwirrt. Überstürzt macht Rayne sich auf die Suche, bemerkt jedoch bald, dass sie verfolgt wird. In einem Tunnel sieht sie dann plötzlich ein blaues Licht, das von einem fremden Jungen ausgeht. Er hat die Arme ausgestreckt, die Lippen geöffnet in einem stummen Schrei – und ihre Verfolger ergreifen die Flucht. Ihr Retter heißt Gabe – mehr gibt er nicht von sich preis. Er scheint jedoch zu wissen, wo Luke steckt …



Vielen Dank an Darkiss und BdB für dieses tolle Buch!

Über *BloggdeinBuch* bin ich auf dieses tolle Buch aufmerksam geworden und bekam es auch direkt zugeschickt. Vielen Dank dafür!

Worum gehts?
Lucas hat besondere Fähigkeiten und wird in ein Krankenhaus eingewiesen und mit Medikamenten ruhig gestellt. Doch der Friede dort hält nicht lange an. Seine Schwester Mia arbeitet für die Kirche, welche sich Nutzen an Lucas machen möchte. Doch Lucas bricht aus dem Krankenhaus aus und schon bald verstärken sich auch seine Kräfte wieder...Gleichzeitig macht sich seine Schwester Rayne auf die Suche nach ihm. Doch dann taucht Gabe auf, ebenfalls ein Junge mit einer ganz besonderen Fähigkeit....

Allein der Klappentext versprach mir, dass ich es hier mit einer besonderen tollen und vorallem spannenden Geschichte zu tun haben könnte. Bingo! Dem war auch der Fall.
Der Einstieg in das Buch gelang mir richtig schnell und vorallem gut. Zu Beginn lernten wir Rayne kennen. Die Eltern starben und so waren die Kids alle auf sich allein gestellt. Kein leichtes Leben, wenn man vorallem einen Bruder hat, der besondere Fähigkeiten mit sich trug. Schon auf den ersten Seiten bemerkte ich somit, wie sich die Spannung des Buches immer mehr und mehr aufbaute und einfach nicht weniger wurde. Es gibt Bücher, die einen sofort in sich hineinziehen und dies war hier ganz und gar der Fall! Ständig wollte man wissen, wie es weitergehen würde und was es genau mit den Fähigkeiten von Lucas auf sich hatte. Die Autorin schaffte es ebenso mir ein tolles Bild vor Augen zu machen und zwar so, dass ich mir die Situationen der Charaktere, den Ablauf und vorallem auch die Orte ganz genau vorstellen konnte! Ein Kopfkino vom Feinsten!
Ebenso empfand ich den Schreibstil als sehr flüssig und es ging immer flott voran beim Lesen. Als sich das Buch dann dem Ende nahte, wusste ich, dies könnte für den Leser einen fiesen Cliffhanger geben...ja, dem war auch der Fall und nun heißt es Warten auf Band 2!
Das Cover des Buches ist toll. Ich liebe diese blauen Farben, die tollen Schnörkel und der Titel des Buches passte hervorragend zur Geschichte.

Die Charaktere des Buches waren sehr vielseitig und vorallem ausgereift. Es gab hier in dem Buch sehr viele, die ich mochte.  Es gab Gute und Böse Menschen. Besonders beeindruckt hat mich jedoch Rayne. Ihre liebevolle und fürsorgliche Art und Weise, ihr kluges Denken und Handeln machten den Charakter stark und aussagekräftig. 

Für mich war dieses Buch ein perfekt spannender Einstieg in die Welt der Indigo! Ich freue mich auf Band 2 und hoffe, dass dieser ganz schnell erscheinen wird!

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5





1 Kommentar:

  1. Huhu,
    so können die Meinungen auseinander gehen. Ich fand das Buch richtig schlecht und musste mich echt da durchquälen...

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen