*Rezension* Fragmente: Partials 2 - Dan Wells


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Fragmente
Originaltitel: Fragments - Partials 2
Autor: Dan Wells
Erscheinungsdatum: 10. März 2014
Seiten: 576
Preis: 19,99 €
Verlag: ivi (hier kaufen)
ISBN: 978-3492702836
Teil 2/3

Über den Autor: Dan Wells, Anfang dreißig, studierte Englisch an der Brigham Young University in Provo, Utah. Der überzeugte Mormone war Redakteur beim Science-Fiction-Magazin »The Leading Edge«. Mit dem Erscheinen seines ersten Romans »Ich bin kein Serienkiller« hat der Horror ein faszinierendes neues Gesicht bekommen. Nach »Mr. Monster« ist nun mit »Ich will dich nicht töten« seine Trilogie um den jungen John Cleaver abgeschlossen.

Nach "Aufbruch" der neue futuristische Thriller um das Schicksal der letzten Menschen im Kampf gegen die Partials. Die junge Kira hat ein Mittel gegen die Seuche RM gefunden - doch der Kampf ums Überleben hat für die Menschen und die Partials erst begonnen ... In ferner Zukunft wurde die Menschheit durch den Isolationskrieg fast vollständig vernichtet - besiegt von den Partials, künstlichen Kriegern, die die Menschen selbst erschaffen hatten. Eine der letzten Überlebenden ist Kira Walker, die erfahren hat, dass sie selbst ein verhängnisvolles Erbe in sich trägt, von dem sie nichts ahnte. Auf der Suche nach ihrer eigenen Herkunft muss sie sich ausgerechnet auf die Hilfe zweier Partials verlassen - Samm und Heron, die als Einzige ihr Geheimnis kennen. Kiras Weg führt sie durch das verwüstete Land, das der Isolationskrieg aus dem nordamerikanischen Kontinent gemacht hat - und dort wird sie dem schrecklichsten Feind begegnen, den die Menschheit je gekannt hat ...



Vielen Dank an Piper für das Rezensionsexemplar!

Nach Band 1 "Aufbruch" musste ich auch unbedingt wissen, wie es mit Kira und den Partials weitergeht. Umso erfreuter war ich, als ich das Buch eines Tages dann vom Piper Verlag im Briefkasten liegen hatte. Danke dafür!

Worum gehts?
Kira ist auf der Suche nach Antworten, denn sie soll den "Trust" finden, wie ihr Nandita zuvor gesagt hatte. Sie weiß auch, dass sie ein Partial ist und dringt in die Büroräume von ParaGen ein, die Firma, die die Partials entwickelt hat. Doch es scheint schon jemand vor ihr da gewesen zu sein.....nur wer? Währenddessen misslingt es in Long Island neugeborene Babys am Leben zu erhalten, obwohl Kira das Heilmittel RM gefunden hatte. Diese sterben weiter, doch nun überlegt man, einen Partial zu fangen, um an das Heilmittel zu kommen....

Wie sehr freute ich mich, als es endlich mit Kira und den Partials weiterging. Doch der Anfang ließ leider etwas zu wünschen übrig, denn es dauerte wirklich sehr lange, bis Spannung ins Spiel kam und die Geschichte wieder anfing interessant zu werden. Zu Beginn erfahren wir nur, wie Kira durch Manhatten streifte und nach Antworten suchte. Bis diese dann die Büroräume fand, dauerte es leider eine Weile und auch ab da wurde es noch nicht wirklich spannender. Hier hätte ich mir etwas weniger Längen in der Geschichte gewünscht. Besser wäre es gewesen, Kira nicht so lange suchen zu lassen und gleich zum Punkt zu kommen, was einige Seiten gespart hätte. Der Schreibstil war wie man schon aus Band 1 kannte sehr leicht, jugendlich und flüssig. So ließ sich das Buch sehr gut lesen und schon bald kam die Story dann langsam in Wallung und es wies gewaltige Action auf. Erzählt wurde aus der Perspektive jeweils von Kira und Markus. Nach einigen Kapiteln gab es dann für mich kein Halten mehr und ich sog den Rest des Buches nur so in mich hinein. Auch die ein oder andere Überraschung hatte dann der Autor für seine Leser parat. Man erfuhr mehr über die ParaGen, lernte Mitglieder des "Trust" kennen und die Zusammehänge wurden allmählich immer klarer und deutlicher und vorallem spannend und zugleich interessant. Dennoch blieben am Ende einige Fragen offen, die wohl dann im Abschlussband der Trilogie erklärt werden. Das Cover des Buches gleicht dem ersten Band, nur , dass es diesmal in einem Blauton gehalten wurde. Man sieht vermutlich Kira durch das zerstörte Manhatten ziehen. 

Bei den Charakteren ging es hier in dem Buch hauptsächlich um Kira und ihre Begleiter. All diese waren vom Autor wieder perfekt ausgearbeitet, was man auch schon aus Band 1 gewohnt war. Kira wirkte auf mich teilweise naiv, teilweise auch leichtsinnig, aber dennoch stark und mutig. All ihre Taten, waren sie noch so gefährlich, gingen gut aus. Gab es irgendetwas Negatives an diesem Charakter? Ich konnte es in diesem Buch nicht finden....
Samm hingegen wirkte gegenüber Kira leider etwas blass. Er war zwar das totale Gegenteil von ihr, doch wirkte er eher zurückhaltend und handelte dann mit Köpfchen. Auch Marcus konnte mich von sich noch mehr überzeugen, als schon im ersten Band. Er stellte sich oft seinen Ängsten  und ließ sich von seinen Zielen niemals abbringen.

Dieses Buch war trotz einiger Längen eine tolle Weiterführung der Partials Trilogie. Der Leser wurde mit ausreichend Hintergrundgedanken versorgt, was einige Überraschungen und somit Wendungen aufkommen ließ und perfekt ausgearbeitete Charaktere sorgten für eine wunderbare Abrundung der Geschichte.

- Cover: 4/5
- Story: 3/5
- Charaktere: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 3/5


Diese Rezension finden Sie bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de und bei http://wasliestdu.de!



 

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen