*Rezension* Das Lied des roten Todes - Das Mädchen mit der Maske - Bethany Griffin

Meine Wertung: 3/5 Palmen


Titel: Das Lied des roten Todes - Das Mädchen mit der Maske
Originaltitel: Dance of the Red Death
Autorin: Bethany Griffin

Erscheinungsdatum: 17. März 2014
Seiten: 352
Preis: 12,99 €
Verlag: Goldmann (hier kaufen)
ISBN: 978-3442478286
Teil: 2/2

Über die Autorin: Bethany Griffin ist Highschool-Lehrerin. Mit ihren zwei kleinen Kindern und ihrem Ehemann lebt sie in Kentucky und widmet jede freie Minute dem Schreiben. Mit "Das Mädchen mit der Maske" erobert sie nun auch das Gebiet des Fantastischen. 

In der Stadt, in der Araby lebt, tobt ein Bürgerkrieg, und zu der schrecklichen Seuche, die von jeher dort wütet, ist eine neue, noch tödlichere Krankheit gekommen. Mit einigen wenigen Freunden kann Araby gerade noch fliehen, doch sie hat alles verloren: Ihr Elternhaus ist zerstört, ihre Mutter wurde entführt und ihre beste Freundin ist infiziert. Zudem scheint ihre einstige große Liebe William sie betrogen zu haben. So bleibt Araby nur der Blick nach vorne: Sie stellt sich an die Spitze der Rebellion und kämpft für Gerechtigkeit, für ihr Volk, das so schrecklich leiden musste – und für eine neue Liebe, die von unerwarteter Seite entflammt …

Danke an Goldmann für dieses Buch!


Da ich schon Teil 1 der Reihe gelesen hatte und dieser mich wirklich begeistern konnte, war ich umso erfreuter, als endlich Band 2 erschienen ist. Danke hier für an den Goldmann Verlag.

Worum gehts? 
Der rote Tod wüted und wüted und immer mehr Menschen verfallen der Seuche. Heilmittel sind knapp. Währenddessen kämpft Araby in der Rebellion und schnell heißt es: Die Stadt muss gerettet und das Geheimnis ihres Vaters gelüftet werden. Keine leichte Aufgabe für Araby...

Der Einstieg in den zweiten Teil des Buches war für mich zum einen sehr langgezogen und relativ zäh, zum anderen aber auch eine nette Wiederholung der in Band eins vorkommenden Dinge. So konnte man sich sofort wieder an das Geschehen erinnern. Es dauerte jedoch seine Zeit, bis endlich wieder etwas Spannung aufgebaut wurde und die Sache ins Rollen kam. Leider fiel es mir ab da an relativ schwer weiterzulesen. Schnell bemerkte ich wieder die Dreiecks Beziehung zwischen den Charakteren Araby, Elliot und Will, was mich auch im ersten Band schon ein wenig störte. Hier jedoch wurde nochmal extra viel davon mitgegeben. Schade! Meiner Meinung nach geriet die eigentliche Story so ein wenig in den Hintergrund. Ebenso konnte ich weiterhin nicht mit der Geschichte warm werden, da die Spannung einfach kaum aufkam und ich mir deutlich mehr versprochen hatte. So konnte mich leider auch das Ende des Buches nicht sonderlich begeistern.
Recht gut gefallen hatte mir aber dann wieder der Schreibstil, welcher sehr leicht und flüssig war. 
Das Cover des Buches gleicht dem in Band 1. Ich finde es sehr schön gestaltet und es macht meiner Meinung nach einen sehr mystischen und dunklen Eindruck. Es passt zur Geschichte.

Gut fand ich, wie die Charaktere miteinander harmonierten, als es zurück in die Stadt ging und etliche Probleme gelöst werden mussten. Wie zwar schon erwähnt ging mir die Dreiecks Beziehung zwischen Elliot, Will und Araby auf die Nerven, jedoch hatten auch Will und Elliot ihre dunklen Seiten, was die Charaktere für mich dann interessant machte.
Arabys Gefühlswelt ist ein ziemliches Hin und Her. Ihr fällt es schwer Will seinen Verrat zu verzeihen doch am Ende der Geschichte siegt dann die Liebe. Na, für wen entscheidet sie sich?? ^^


Leider hatte ich mir hier deutlich mehr von versprochen. Da ich es aber durchgelesen hatte und es auch Stellen gab, die mich begeistern konnten, bekommt das Buch ganz knappe 3 Palmen von mir!


- Cover: 4/5
- Story: 2/5
- Charaktere: 3/5
- Schreibstil: 4/5
- Emotionen: 2/5


Diese Rezension finden Sie bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de und bei http://wasliestdu.de!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen