*Rezension* Zeitenzauber - Die goldene Brücke - Eva Völler


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Zeitenzauber - Die goldene  Brücke
Autorin: Eva Völler
Erscheinungsdatum: 14. März 2013
Seiten: 320
Preis: 14,99 €
Verlag: Baumhaus (hier kaufen)
ISBN: 978-3833901683

1. Zeitenzauber - Die magische Gondel
2. Zeitenzauber - Die goldene Brücke
3. Zeitenzauber - Das verborgene Tor



Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen - und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?


Auch den zweiten Band der Trilogie habe ich passend zur bevorstehenden Blogtour noch einmal erneut gelesen und war wieder einmal sehr begeistert!

Worum gehts?
Diesmal befinden wir uns in Paris im Jahre 1625. Anna wird zum  Pont au Change gerufen, da sie Sebastiano helfen muss. Doch dieser kann sich an nichts erinnern und hält sich selbst für ein Musketier. Und auch die Rückreise, welche nur in bestimmten Mondphasen erfolgen kann, gestaltet sich als schwierig...

Dies ist eine völlig neue Geschichte, welche diesmal in Paris spielte und hat somit nicht wirklich viel mit dem ersten Band der Zeitreisetrilogie zu tun. Doch unsere Helden, Anna und auch Sebastiano blieben uns erhalten und erlebten neue, aufregende Abenteuer. Der Schreibstil war wieder so flüssig, wie man auch aus dem ersten Buch gewöhnt war und somit gelang es mir wieder sofort tief in die Geschichte einzutauchen. 
Die Spannung wurde nach und nach aufgebaut und Frau Völler schaffte es wieder eine atemberaubende Kulisse rund um die schöne Stadt Paris aufzubauen. So befanden sich unsere Charaktere bei Notre-Dame, der Rue Saint  Thomas du Louvre und dem berühmten Pont au Change. Diese Orte werde ich in meinem bevorstehenden Beitrag zu Blogtour zum dritten  "Zeitenzauber" Teil "Das verborgene Tor" noch näher aufgreifen.
Das Cover des Buches gefiel mir wieder sehr. Wie auch bei seinem Vorgänger passte es zur Geschichte und zeigt hier vermutlich Pont au Change mit Sebastiano und Anna. 

Anna und auch Sebastiano wurden auch in diesem Buch wieder sehr detailliert und aussagekräftig dargestellt. Ich mochte Annas Verliebtheit und merkte, dass sie ein Stück reifer geworden war, wie im Vorgängerband. 
Auch Sebastiano machte seine Fortschritte. Auch, wenn er sich anfangs an nichts erinnern konnte und durchaus befremdlich wirkte, war er wieder sehr interessant und vorallem charmant. Die Romantik in dem Buch war deutlich zu spüren und genau das machte die Geschichte so wundervoll. Ebenso gab es wieder die ein oder andere Szene, welche mich zum Schumzeln brachte.
Was ich durchaus bemerkte, waren die Ähnlichkeiten zwischen den Charakteren und ihren Beziehungen untereinander aus Band 1 und 2. So gab es hier Cécile und Philippe und im ersten Buch waren es Clarissa und Bart. Doch dies störte mich keineswegs.

Auch mit Band 2 konnte mich Eva Völler wieder begeistern. Dieser spielte in einer neuen Stadt und unsere Charaktere mussten eine neue Aufgabe bestehen. Spannung, Unterhaltung und gigantische Kulisse Paris´ sind hier vorprogrammiert! Nun freuen wir uns also auf Band 3!

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5


Diese Rezension finden Sie bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de und bei http://wasliestdu.de!
 

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen