*Rezension* Zeitsplitter - Die Jägerin - Cristin Terrill


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Zeitsplitter - Die Jägerin
Originaltitel: All Our Yesterdays
Autorin: Cristin Terrill
Erscheinungsdatum: 14. Februar 2014
Seiten: 336
Preis: 14,99 €
Verlag: boje (hier kaufen)
ISBN: 978-3414823908

Über die Autorin: Cristin Terrill hat Theaterwissenschaften studiert und ihren Master of Arts am Shakespeare Institute der University of Birmingham gemacht. Aufgewachsen in Texas, lebt sie inzwischen in der Nähe von Washington D.C. Zeitsplitter - Die Jägerin ist ihr erstes Buch. Die Filmrechte zu diesem Roman wurden bereits vor der Veröffentlichung verkauft. Zurzeit schreibt sie an der Fortsetzung der Geschichte.

Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen. Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört. Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss,schrecklich.... 


Ich danke dem Boje Verlag für dieses tolle Buch, samt Notizheft! 


Ich war sehr überrascht, als ich eines Tages meinen Briefkasten öffnete und dieses tolle Buch heraus nahm, welches mir der Verlag mit einem tollen, dazu passenden Notizheft zugeschickt hatte. Es stand schon länger auf meiner Wunschliste und umso mehr freute ich mich darüber.

Worum gehts?
Seit Monaten schon sitzt Em in einer kleinen Zelle mit einem tiefen, für sie furchteinflößenden Abfluss. Als sie diesen eines Tages öffnet, um mehr darüber herauszufinden, findet sie einen seltsamen Brief. Ein Brief, welcher ihre Handschrift trägt. Doch sie erinnert sich an nichts. Das kann nur eines bedeuten: Sie ist wieder einmal in die Zeit gereist und wieder in der kleinen Zelle erwacht, mit nur einem Gedanken: "Du musst ihn töten" und eines Tages beschließt sie mit Finn, welcher ebenfalls in einer kleinen Zelle nebenan sitzt, zu fliehen. Er scheint der einzige Mensch zu sein, der weiß, was sie zu tun haben. Somit beginnt eine spannende Geschichte durch Raum und Zeit....

Ich ging ohne große Erwarten an dieses Buch heran und bemerkte schon nach den ersten Seiten den gewissen Sog, der mich in die Geschichte hineinziehen wollte. Ich gab mich diesem hin und so dauerte es nicht lange, bis ich tief in sie eingetaucht war und das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Erzählt wurde aus der Ich-Perspektive jeweils von Em und von Marina. So erfuhr man die jeweiligen Lebenssituationen ganz genau und konnte sich in den Charakter bestens hineinversetzen. 
Der Schreibstil war flüssig und unkompliziert und man merkte sofort, wie die Spannung nach und nach aufgebaut wurde. Ständig wollte man wissen, wie es wohl weitergehen würde und wie die Autorin diese Story wohl ausklingen lässt, denn die Frage "Warum ist das alles passiert?" stellte sich bei mir während des Lesens recht schnell. Doch bis zum Schluss wurden wirklich nur kleine Anhaltspunkte genannt und man konnte das Ende überhaupt nicht erahnen, welches für mich dann absolut begeistern ließ. Das fand ich sehr positiv. 
Das Buchcover war für mich ein regelrechter "Hingucker". Da ich eher die schlichtere und für mich besondere Coverdarstellung mag, war ich sofort von diesem begeistert. Es zeigt vermutlich Em bzw. Marina mit einem mysteriösen Blick, der für mich schon so ausschlaggebend war, dass das Buch einfach auf meiner Wunschliste landen und somit nun in meinem Regal landen musste.

Die Charaktere waren der Autorin wirklich gelungen. Finn war in dieser Geschichte mein Liebling. Er hatte eine wirklich sehr liebenswürdige und vorallem humorvolle Art. Es gab Dialoge zwischen ihm und Em, die mich richtig schmunzeln ließen. Aber auch Em und Marina mochte ich, obowohl man oft merkte, wie verschieden sie doch sind. Marina wurde eher als die Hübsche und Unschuldige bezeichnet. Sie war total in James verliebt und wuchs ohne finanzielle Sorgen auf. Em hingegen war schlagfertig, entschlossen und äußerst mutig, stand auf eigenen Beinen und war auch ein wenig in James verliebt, wenn da nicht noch ein anderer wäre. Die Charaktere, die die Autorin hier erschaffen hatte, waren einfach fantastisch und mit einer absoluten Tiefe und Überzeugung beschrieben worden. Sie konnte mich total von sich überzeugen!


Dieses Buch war für mich ein spannender und gelungener Zeitreiseroman, welcher mit einem wundervollen Ende, ohne einen Cliffhanger begeistern konnte. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände der Autorin. Es ist bekommt eine absolute Kaufempfehlung von mir!


- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5




Diese Rezension finden Sie bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de und bei http://wasliestdu.de!




1 Kommentar:

  1. Ich habe dieses Buch kurz nach Veröffentlichung gesehen. Besser gesagt habe ich nach irgend einem BUch zum lesen gesucht und deswegen bin ich mit meiner Freundin in die Stadt gegangen. Sie hat mir das Buch in die Hand gedrückt obwohl sie es nicht kannte. Da mich das Cover und der Klappentext sehr angesprochen hat habe ich nicht gezögert und habe es gekauft. Heute kann ich sagen dass ich niemals bereuen werde dass ich das Buch gekauft und in wenigen Tagen gelesen habe. Daher stimme ich deiner Meinung zu 100% zu :)
    Ich hatte bloß ein Problem, am Anfang habe ich mir die ganze Zeit die Frage gestellt wer zur Hölle Cassandra sein soll xD
    Naja aber das klärt sich ja schnell :)
    LG

    AntwortenLöschen