*Rezension* Für immer die Liebe - Cynthia J. Omololu


Meine Wertung: 2/5 Palmen

Titel: Für immer die Liebe
Teil: 2/2
Autorin: Cynthia J. Omololu
Erscheinungsdatum: 20. Januar 2014
Seiten: 384
Preis: 18,95 €
Verlag: Dressler (hier kaufen)
ISBN: 978-3791515076

Über die Autorin: Die US-amerikanische Jugendbuchautorin Cynthia J. Omololu wurde in New Jersey geboren und ist in der kalifornischen Stadt San Diego als Cynthia Jayne aufgewachsen, wo sie auch heute noch lebt. Bereits in ihrer Kindheit entdeckte sie ihre Liebe zur Literatur. Im Anschluss an ihren Highschool-Abschluss absolvierte sie ein Englischstudium an der Universität von Santa Barbara und verbrachte ein Auslandsjahr in Schottland. Dies ist der zweite und letzte Teil der "Für immer" Dilogie.

Kann die Liebe dein Schicksal besiegen? Seit Cole weiß, dass sie ein Mensch ist, der sich an seine früheren Leben erinnert, hat sich einfach alles verändert. Sie ist zum ersten Mal in ihrem Leben verliebt. Griffon macht sie überglücklich und sie möchte nie wieder ohne ihn sein. Doch dann drängt sich der charismatische Drew in Coles Leben. Plötzlich weiß Cole nur noch eines: dass sie nichts mehr weiß! Sie liebt Griffon doch, oder? Warum bloß übt Drew dann so eine Anziehung auf sie aus? Ist er vielleicht ihr Schicksal?
Der großartige Abschluss der "Für immer"-Reihe.




Danke an Dressler für dieses Rezensionsexemplar!


Vielen Dank an den Dressler Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung stellte. Da ich mit großer Freude den ersten Teil gelesen hatte und mich dieser total überzeugt hatte, konnte ich es kaum abwarten, bis ich endlich diesen letzten Teil in den Händen hielt.

Worum gehts?
Cole lernt Drew kennen doch Drew scheint nicht der zu sein, für den er sich ausgibt. Was verbirgt er? Durch ihn lernt sie noch weitere Aketh kennen. Doch das Gefühlschaos in ihr ist groß als ihr Griffon die Entscheidung selbst überlässt: Er oder Drew? Für wen wird sich Cole entscheiden? 

Auszug aus dem Buch Seite 155
"Die Dunkelheit ist absolut und unerbittlich. Vielleicht stimmt es, was sie sagen, und ich werde mich eines Tages daran gewöhnen. Werde ich irgendwann vergessen, dass ich jemals sehen konnte? Werde ich nicht mehr wissen, wie das Gesicht meiner Mutter aussah oder der leuchtend grüne Sari, den sie am allerliebsten trägt?"

Zuerst muss ich sagen, fand ich es sehr traurig, als ich erfahren hatte, dass dies der letzte Teil der Reihe sein soll, denn ich hatte im Hinterkopf, dass es eine Trilogie werden sollte. Das war schon mal ein kleiner Schlag ins Gesicht, da ich Trilogien so sehr mag. Doch dann ging ich voller Freude an das Buch und wurde noch mehr enttäuscht... 

Der Einstieg fiel mir etwas schwer, da das Lesen des ersten Bandes schon einige Zeit zurück lag und ich mich erst wieder in die Handlung hinein denken musste. Doch der Schreibstil, welcher mir auch schon im ersten Band sehr gefiel, war wieder sehr jugendlich und flott und lies sich vorallem gut lesen. Nach einigen Seiten steckte ich dann drin und merkte leider, wie Langeweile auf kam. Von Spannung war hier keine Rede. Natürlich gab es wieder Abschnitte aus Coles früherem Leben, welche in kursiver Schrift gehalten wurden und welche ich noch durchaus interessant fand. Doch leider war dies nicht soviel, wie im ersten Teil und wurde immer nur sehr kurz gehalten. Schnell bemerkte ich, dass sich hier ein Beziehungsdrama entwickelte, welches sich zwischen Cole und Griffon aufbaute, da Drew auftauchte und er ein Geheimnis umgab. Ich dachte, dass nun endlich mal mehr Spannung aufkommen wird, doch Fehlanzeige. Es ging im gesamten Buch eigentlich nur um das Beziehungsdrama Cole, Griffon und dann noch Drew. Das war das eigentliche Hauptthema und ich hatte mir hier deutlich mehr versprochen, vorallem mal ein bisschen mehr Abwechslung. Es war mir einfach viel zu viel Romantik, Geschnulze, Getue und Gejammere der Charaktere, welches sich nur so durch die Kapitel zog, so, dass ich das Buch in der Mitte abbrechen musste. Es fiel mir schwer diesen Schritt zu tun, da ich vom ersten Band so sehr überzeugt war. Doch bevor ich wertvolle Zeit an einem Buch vergeude, welches mir keine Freude bereitete, entschloss ich mich für diesen Schritt. 

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist in einem schönen Gelbton gehalten mit kleinen lila Verzierungen gehalten und zeigt vermutlich Cole. Es passt wunderbar zum ersten Band!

Die Charaktere konnten mich in diesem Buch leider wenig überzeugen. Die Beziehung zwischen Cole und Griffon war einfach viel zu schnulzig und zu romantisch. Hier hätte ich mir etwas weniger von gewünscht. Drew selbst war für die wenigen Kapitel, die ich von ihm laß schon recht mysteriös und interessant gestaltet. Ich konnte mir schon vorstellen, welches Geheimnis ihm umgab und war deshalb auch nicht sehr verwundert.

Dieses Buch ließ mich leider absolut unglücklich zurück. In meinen Augen war das ein absolut überflüssiger letzter Teil, mit wenig Spannung und zuviel Lovestory und daher leider für mich keine Empfehlung!

- Cover: 3/5
- Story: 1/5
- Schreibstil: 3/5
- Charaktere: 2/5
- Emotionen: 4/5


Diese Rezension finden Sie bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de und bei http://wasliestdu.de!


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen