Weil ich Layken liebe - Colleen Hoover


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Weil ich Layken liebe
Originaltitel: Slammed
Autorin: Colleen Hoover
Erscheinungsdatum: 01. November 2013
Seiten: 352
Preis: 9,95 €
Verlag: dtv (hier kaufen)
ISBN: 978-3423715621

Über die Autorin: Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ihren Erstling ›Weil ich Layken liebe‹ veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit sofort auf der New York Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane geschrieben, die allesamt eine große Fangemeinde haben und zu Bestsellern wurden. 

Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

Durch Zufall bin ich auf dieses wunderbare Buch gestoßen und bin noch immer total begeistert davon!

Worum gehts?
Layken zieht mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Texas. Sie wollen sich dort ein neues Leben aufbauen. Dort trifft Layken das erste Mal auf den wundervoll romantischen und poetischen Will und sofort knistert es zwischen den beiden. Dann meldet sie sich auf einer neuen Schule an und muss feststellen, dass Will ihr Lehrer dort ist. Wird die Liebe zwischen Will und Layken eine Chance haben? Und welche Vergangenheit bringt Will mit sich? Als dann der nächste große Schicksalsschlag in Laykens Leben kommt, scheint es so, als würde es keinen Ausweg mehr geben. 

Auszüge aus dem Buch Seite 151 und 269
"Gestern Abend hast du gesagt, ich soll aufhören , dich zu lieben, jetzt sagst du mir, ich soll aufhören, dich zu hassen."

"-Tod. Das Einzige, was unausweichlich ist im Leben.- Ich betrachte den Satz und lese ihn. Dann lese ich ihn noch einmal und noch einmal. Ich lese ihn immer wieder, bis zum Ende der Stunde, bis alle um mich herum gegangen sind." 


Als erstes Muss ich sagen, dass es in diesem Buch vorprogrammiert ist zu weinen. Wenn ihr also vorhabt es zu lesen, legt euch eine Packung Taschenbücher zur Seite. 
Der Einstieg in das Buch gelang mir sofort. Durch den tollen jugendlichen Schreibstil ließ es sich flüssig lesen und die Autorin schaffte es, mich sofort an die Geschichte zu fesseln. Als dann Will ins Spiel kam, merkte man, welch poetische tolle Ader in ihm steckte. Man merkte, welch ein Gefühl in diesem Buch steckt. Emotionen wurden hier "groß" geschrieben und schon bald waren Tränen nicht mehr wegzudenken.
Die Kulisse, welche hier von der Autorin beschrieben wurde, konnte man sich als Leser sehr gut vorstellen. Man steckte förmlich in der Geschichte drin und fieberte mit den Charakteren mit. Besonders romantisch wurde es dann, als es in den Club ging, in welchem die Gäste ihre Gedichte vortrugen. Diese gingen sofort unter die Haut. Als ich dann das letzte Kapitel laß, in welchem sich ein Brief der Mutter befand, gab es kein Halten mehr. Es berührte mich so sehr, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte zu weinen und dann war das Buch auch schon vorbei.
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist in einem hübschen weiß-pinken Ton mit schwarzer und weißer Schrift gestaltet und passt zu seinem jugendlichen Stil.

Was mir ebenfalls positiv aufgefallen war, waren die tollen Charaktere dieses Buches. Man merkte, dass die Autorin in diese sehr viel Aussagekraft und Tiefgründigkeit steckte, um die gesamte Geschichte glaubhaft real rüber zu birngen.
Die Protagonistin Layken hat es nicht leicht. Sie tat mir im ganzen Buch einfach nur Leid. Erst das ganze Hin und Her mit Will und dann kommt auch schon das nächste in ihrem Leben, was sie aus der Bahn warf. Trotzdem mochte ich sie. Sie war tapfer und stark, war für ihre Mutter und ihren Bruder da und ließ den Gefühlen zu Will freien Lauf. Positiv fand ich, dass es sich hier um eine Liebesgeschichte handelte, die in keinster Weise schnulzig rüber kam. Die Charaktere blieben auf dem Boden und gaben sich lediglich ihren Gefühlen hin. Will war ein Mann, wie ihn sich wohl jede Frau wünscht. Wer hätte nicht gern jemanden, der tolle Gedichte schreibt und einfach nur romantisch ist? Ich mochte ihn sehr. Stellenweise wusste er leider selbst nicht weiter, da auch ihn eine gewisse Vergangenheit begleitete. Doch er war immer an Laykens Seite und half ihr wo er nur konnte. 
Auch Eddie, Laykens Freundin, welche sie in der Schule kennenlernte umgibt eine Vergangeheit die nach und nach gelüftet wird. Auch sie war für mich ein sehr interessanter Charakter und stets zur Stelle, wenn Layken Hilfe brauchte.

Dies ist ein Muss für jeden Jugendbuchliebhaber! Es ist ein Buch, was ich fesselte und gleichzeitig zum Weinen brachte. Ein Buch, was viele Emotionen beinhaltet und mit tiefgründigen Charakteren überzeugen konnte. Ich freue mich schon so sehr auf Band 2!

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5





 Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!










Kommentare:

  1. Christine Meinert17. Januar 2014 um 14:44

    Ich war auch sehr begeistert von dem Buch, konnte es kaum weglegen und ja die Tränen sind gelaufen! Tolles Buch!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    also ich muss das Buch jetzt auch mal lesen...fast jeder schwärmt so davon :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen