Memento - Die Feuerblume - Julianna Baggott


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Memento - Die Feuerblume
Originaltitel: Fuse
Autorin: Julianna Baggott
Erscheinungsdatum: 19. Juli 2013
Seiten: 544
Preis: 16,99 €
Verlag: Baumhaus (hier kaufen)
ISBN: 978-3833901867

Über die Autorin: Julianna Baggott hat in den letzten zehn Jahren sechzehn Bücher veröffentlicht, vier davon sind bereits in deutscher Sprache erschienen. Insgesamt gibt es neununddreißig fremdsprachige Ausgaben ihrer Titel, die sie zum Teil unter Pseudonym schreibt, und ihre Romane wurden mehrfach ausgezeichnet. Julianna lebt mit Mann und vier Kindern in Florida. Neben ihrem Beruf als Schriftstellerin ist sie auch Dozentin für Kreatives Schreiben an der University of Florida.

Vielen Dank an den Baumhaus Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Eine düstere Welt ist es, in der die 16-jährige Pressia lebt. Vor Jahren wurde die Zivilisation von Bomben zerstört, die Luft ist voller Asche und Gefahren lauern in jedem Winkel. Die Überlebenden sind entstellt. Nur die Reinen, die im Schutz des Kapitols die Katastrophe überstanden haben, sind unversehrt. Nachdem Pressia und Bradwell das Militärregime besiegt haben, wollen sie nun eine eigene Armee aufbauen, um das Kapitol zu stürzen. Und sie müssen das Geheimnis um ein Serum lüften, das möglicherweise alle retten kann.


Vielen Dank nochmal an den Baumhaus Verlag, der mir dieses Buch schickte. 

Worum geht es?
Während es sich die Menschen im Kapitol gut gehen lassen und Menschen wie Pressia und ihr Großvater außerhalb dessen ums Überleben kämpfen, schmieden sie Pläne um das Kapitol zu besiegen. Eine gewaltige Armee muss her. Doch das gestaltet sich alles schwieriger als gedacht. Und dann taucht da noch ein geheimes Serum auf. Was hat es mit diesem auf sich? 

Eine Leseprobe findet ihr hier (klick)

Memento kann man lieben oder hassen. Ein "Zwischending" gibt es hier bei nicht. Wer den ersten Teil nicht gelesen hat, sollte dies unbedingt nachholen, da man sonst das 2. Buch nicht verstehen kann. Es geht genau da weiter, wo Band 1 aufhörte und der Leser wurde gleich wieder mitten ins Geschehen reingeworfen. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass Band 2 nur eine kleine Brücke darstellte zwischen Band 1 und 3, dem Finale. Denn wirklich viel Neues passierte in diesem Teil nicht. Das Einzige, was wirklich neu hinzu kam, war die Armee, die Pressia mit ihren Freunden zusammenstellen wollte, um das Kapitol zu besiegen. Jedoch fand ich sehr positiv, dass die Autorin das eigentliche Merkmal nicht auf die Zukunftspläne in der Geschichte legt, sondern viel mehr auf die Geschichte selbst. Viel drum herum wird hier zum Glück nicht beschrieben. Jedoch merkt man hier sehr stark, dass Geheimnisse und Rätsel in diesem Band nicht gelöst werden könne. Somit blieben am Ende des Buches wieder einige Fragen offen, welche dann sicherlich im letzten Buch beantwortet werden.
Der Schreibstil war wie auch im ersten Buch sehr eindeutig: düster, spannend und somit fesselnd und flüssig. Man konnte auch das zweite Buch kaum aus der Hand legen. 
Das Cover des Buches zeigt vermutlich "Die Feuerblume". Diese hat im Buch eine besondere Bedeutung. 

Mit den Charakteren dieses Buches hatte ich am Anfang kleine Schwierigkeiten. Sie waren mir fremd und es fiel mir schwer mich in sie hineinzuversetzen. Doch nach und nach merkte man, dass sie einem näher gebracht wurden. Sie bekamen Tiefe, Genauigkeit und Stärke hinzu und wurden erwachsener und so konnte ich mich mit ihnen anfreunden. Besonders die Protagonistin mochte ich sehr. Sie war immer für neue Ideen offen, war sehr tapfer und kämpfte für ihre Freunde.


Der zweite Teil der Memento Dystopie war wieder sehr düster, stellte jedoch nur eine kleine Brücke zwischen Band 1 und 3 dar. Die Charaktere wurden tiefgründiger und dem Leser näher gebracht und das Ende machte wieder sehr viel Lust auf Band 3!


- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 4/5
- Charaktere: 5/5


Diese Rezension finden Sie bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!






Der Gewinner des "Türchen 20"






Es wurde ausgelost und der Gewinner des Buches "Aljoscha" von Rainer Buck heißt:


Sabrina U. aus 91438 Bad Windsheim




 

Diese eine Woche im November - Michael Wallner


Meine Wertung: 3/5 Palmen

Titel: Diese eine Woche im November
Autor: Michael Wallner
Erscheinungsdatum: 18. November 2013
Seiten: 320
Preis: 16,99 €
Verlag: cbt (hier kaufen)
ISBN: 978-3570160473

Über den Autor:
Michael Wallner wurde in Graz geboren, hat als Schauspieler und Regisseur an verschiedenen Theatern gearbeitet und lebt als Roman- und Drehbuchautor in Berlin und England. Sein Luchterhand-Bestseller „April in Paris” wurde in über 20 Länder verkauft, „Zeit des Skorpions”, sein erster Jugendroman, mit der „Goldenen Leslie“, dem Preis junger Leser, ausgezeichnet. "Diese eine Woche im November" ist seine romantische Hommage an die Lagunenstadt Venedig. 

Herzlichen DANK an BloggDeinBuch und cbt für dieses Buch!

Als Julia in Venedig auf Tonio trifft, ist sie fasziniert von dem attraktiven jungen Mann. Während abendlicher Streifzüge zeigt Tonio der schönen Deutschen die verwunschenen Ecken der Lagunenstadt und die beiden kommen sich näher. Ihre Romanze wird jäh gestört, als sie auf die Spuren der Trucidi stoßen, einer geheimen Bruderschaft, die die Stadt vor Hunderten von Jahren regierte. Jetzt ist sie zurück und fordert die Herrschaft über die prunkvollen Palazzi. Julias Vater, ein deutscher Kommissar, ist ihnen bereits auf den Fersen – zu dicht, denn Julia und ihr Vater werden gekidnappt und ihr Leben liegt in den Händen der skrupellosen Gangster. Einzig Tonio kann seine große Liebe noch retten, doch dafür muss er sich dem Großmeister der Bruderschaft stellen ...

Vielen Dank an BdB und den cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Worum geht es?
Julia ist mit ihrem Vater, welcher Polizeikommissar ist, eine Woche in Venedig. Dort trifft sie auf Tonio, einen Taschendieb, welcher auch ihr einst das Portemonaie stahl und freundet sich mit ihm an. Ihr Vater Herbert ist hinter einer bösen Orgaisation her, welche sich "Trucidi" nennt. Doch dann werden er und Julia gefesselt und verschleppt. Wird es Tonio und Pippa gelingen Julia und Herbert aus den Fängen der geheimen Bruderschaft zu befreien? 

Auszug aus dem Buch Seite 135
"Wieder starrt ihn Julia an. >>Trucidi - was ist das?<< >>Übersetze das, Wort für Wort: Ich habe das Diadem auf dem Wappenschild gesehen. Das Bild erreicht mittlerweile die Polizeidienststellen in ganz Europa.<<"

Ich hatte mir auf Grund es tollen Klappentextes etwas mehr von diesem Buch versprochen. Es war von "Romantischen Spaziergängen und atemberaubender Spannung" die Rede, doch nur letzteres wurde hier in dem Roman umgesetzt. Romantische Spaziergänge durch Venedig konnte ich leider nicht erkennen. Ansonsten gelang mir der Einstieg in das Buch recht gut. Man lernte Julia und Herbert kenne, sowie auch Tonio und Pippa und bekam ein genaues Bild der Charaktere, auch wenn Pippa und Tonio mir anfangs sehr unsympathisch erschienen.
Der Schreibstil war locker und flüssig und man konnte somit das Buch sehr gut und zügig lesen. Spannung kam sehr schnell auf und wurde auch durch die Kapitel gehalten. Jedoch war die Geschichte für mich stellenweise vorhersehbar und war dann irgendwann nicht mehr so interessant, wie ich anfangs dachte. Sehr schade!
Das Cover des Buches gefällt mir sehr. Es zeigt Julia und vermutlich Tonio und natürlich die tolle Laguenstadt Venedig.

Die Protagonisten waren hier Herbert, Julia, Tonio und Pippa. Herbert mochte ich, er war Polizist von Kopf bis Fuß und einfach fest in seinem Element. Julia, seine Tochter wirkte in einigen Situationen recht unvorsichtig und unbeholfen. Man merkte ihr das Alter von 15 Jahren deutlich an. Tonio und Pippa wurden mir erst zum Ende hin sympathisch. Die verlogene Art am Anfang Julia gegenüber war einfach mehr als dreist. Doch man konnte ihn irgendwo verstehen. Auch er und Pippa mussten irgendwie überleben und waren arm. 
Zwischen Tonio und Julia entwickelt sich dann auch eine Liebesgeschichte, doch wie diese ausgeht, möchte ich nicht verraten. Ebenso hatte Pippa auch Gefühle für Tonio. 

Dieses Buch war eine nette Unterhaltung für die kalten Tage zwischendurch. Spannung kam auf und ein Hauch Romantik war hier spürbar. Es bekommt von mir knappe 3 Palmen, da die Story leider teilweise vorhersehbar war und ich mir vom Klappentext her mehr versprochen hatte!


- Cover: 4/5
- Story: 3/5
- Schreibstil: 4/5
- Emotionen: 3/5
- Charaktere: 3/5


Diese Rezension finden Sie bei http://blogg-dein-buch.de, dann bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!


 




Ghostbound C.M. Singer


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Ghostbound
Autorin: C. M. Singer
Erscheinungsdatum: 14. Oktober 2013
Seiten: 480
Preis: 14,80 €
Verlag: Amrum Verlag (hier kaufen)
ISBN: 978-3944729015

Über die Autorin: C. M. Singer wurde 1974 in München geboren. Neben dem Schreiben und Lesen liebt sie es zu reisen und ist ständig auf der Suche nach neuen kulinarischen Entdeckungen. Seit ihrer Jugend begeistert sie sich für Paranormales und Okkultes. Dieses besondere Interesse lieferte die Inspiration zu spannenden Geschichten voller Romantik und Abenteuer, in denen sich übernatürliche Elemente wie selbstverständlich mit der uns bekannten Realität verweben.

Vielen Dank an die Autorin selbst und Lovelybooks für dieses tolle Buch!

Elizabeth ist fassungslos. Daniel, der gutaussehende und charmante Polizist, den sie während ihrer Recherche über eine mysteriöse Mordserie in London kennengelernt hat, wurde vor ihren Augen getötet. Doch was wie das grausame Ende ihrer aufkeimenden Romanze wirkt, ist in Wahrheit erst der Anfang. Denn Daniel ist als Geist in dieser Welt gestrandet und Elizabeth die Einzige, die ihn wahrnehmen kann. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Mördern und kommen dabei einer mächtigen Bruderschaft auf die Spur, die alles daran setzt, ihr Geheimnis zu wahren und Neugierige von der Bildfläche verschwinden zu lassen.

Nochmal danke ich C. M. Singer sowie Loveylbooks für dieses tolle Buch, was mir für die Leserunde dort zur Verfügung gestellt wurde.

Worum geht es?
Vor Liz ihren Augen wird Daniel getötet. Er wird zum Geist und sie beginnt eine Liebesbeziehung mit ihm. Dank eines Amulettes ist sie mit ihm verbunden. Doch nicht jeder scheint hier ein ehrliches und offenes Spiel zu spielen. Zusammen mit Tony und Riley begibt sie sich nun auf die Spur des Mörders. Wer hat Danny und all die anderen getötet? Eine spannende, romantische Geschichte beginnt...

Der Einstieg in das Buch gefiel mir schon mal sehr gut. Ich kam schnell rein, freundete mich mit Liz und Daniel an und als es dann kurz vor deren ersten Kuss zum Mord kam und Daniel starb, wurde mir gleich ganz anderes. Das ging schon sehr unter die Haut. Viele Emotionen und Gefühle waren im Spiel. Auch die Beerdigung wurde hier sehr gut dargestellt. Der Schreibstil war flüssig und fesselnd und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hatte es an nur einem Tag durch gelesen. Leider gab es auch die ein oder andere Stelle im Buch, die mir einfach zuviel war. Wie schon eine andere Leserin bemerkte, fand ich teilweise, dass mich die Story an eine Soap erinnerte. Zum Glück war das nicht die ganze Zeit so und schnell wurde es auch wieder interessant. 
Das Cover des Buches ist in meinen Augen ganz schön, jedoch nichts Besonderes. Es wurde mit einigen netten Verschnörkelungen versehen und ist in einem wunderschönen Lila gehalten.

Die Protagonistin Liz war mir sehr sympathisch, auch wenn ich merkte, dass sich alle Charaktere im Laufe der Geschichte irgendwie nicht weiter entwickelten. Sie blieben da, wo sie auch am Anfang waren. Das fand ich sehr schade und lässt nur daraufhoffen, das sie im Folgeband mehr durchleben. 

Dieses Buch gefiel mir im Gesamtpaket sehr gut. Es war spannend, teilweise sehr gefühlvoll und emotional und konnte mich einfach gut unterhalten. Daher bekommt es von mir die folgende Bewertung:

- Cover: 3/5
- Story: 4/5
- Schreibstil: 4/5
- Emotionen: 4/5
- Charaktere: 4/5

Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!

Tanz auf Glas - Ka Hancock


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Tanz auf Glas
Originaltitel: Dancing on broken Glass
Autorin: Ka Hancock
Erscheinungsdatum: 2. September 2013
Seiten: 528
Preis: 19,99 €
Verlag: Knaur (hier kaufen)
ISBN: 978-3426653227

Über die Autorin: Ka Hancock, in Utah geboren, arbeitet als Krankenschwester und hat sich auf den Bereich der Psychiatrie spezialisiert. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Salt Lake City und hat vier erwachsene Kinder. "Tanz auf Glas" ist ihr Debütroman. 


Danke an KNAUR für dieses Rezensionsexemplar!

Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Als ihr Leben eine dramatische Wendung nimmt, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen. 
Ich danke nochmal dem KNAUR Verlag für dieses tolle Buch!

Worum geht es?
Lucy und Mickey sind verheiratet doch beide tragen jeweils eine harte Vergangenheit mit sich. Lucys Vater wurde erschossen, ihre Mutter starb an Krebs, welcher dann auf die gesamte Familie vererbt wurde.
Mickey leidet an einer deprissiven Störung, weshalb er Antideprissiva und sehr starke Medikamente einnehmen muss. Doch als dann ein schlimmes Ereignis das nächste jagt und noch dazu kommt, dass Lucy schwanger wird, wird die Beziehung auf eine harte Probe gestellt und zudem kommen noch einige andere schlimme Ereignisse hinzu.....

Auszug aus dem Buch Seite 104
"Jetzt sah ich zu, wie sie sich am Fuß des Hügels von Nathan Nash verabschiedete. Sie streichelte kurz sein Gesicht und küsste ihn auf die Wange, er schaute ihr nach, als sie ging. Wahrscheinlich sah er, was wir alle sahen: eine schöne, scheinbar unverwundbare Frau."

Dies war wieder eines der Bücher, die mich zu Tränen rührten. Es ist sicherlich nichts für Jedermann, da hier wirklich sehr viel passiert und sogar ein schlimmes Ereignis das nächste jagt. Tod, Krankheiten, schlechte Nachrichten, eigentlich folgt eines dem nächsten. Doch gerade das machte das Buch so interessant für mich. Ich kam sofort in die Story rein. Es wurde erzählt, wie Micky und Lucy sich kennenlernten und welch negative Vergangenheit beide mit sich brachten, woran man merkte, dass Frau Hancock sehr viel Wert auf die Tiefgründigkeit dieser beiden Charaktere legte. Das fand ich äußerst positiv. Man bekam sofort einen guten Eindruck der Charaktere und so nahm die Story nach und nach seinen Lauf. Es wurde nie langweilig und blieb spannend, ohne hier noch zuviel von der eigentlichen Geschichte zu verraten. Der Schreibstil war sehr einfach und doch fesselnd und so konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Ebenso wurde hier viel Wert auf Emotionen und Gefühle gelegt und so schaffte es die Autorin, besonders zur Mitte und zum Ende des Buches hin, mich dann doch zum Weinen zu bringen.
Auf dem Cover des Buches sieht man Mickey und Lucy. Es ist nichts Besonderes, doch es gefällt mir gut und passt gut in mein Regal.

Über die Protagonisten hatte ich ja bereits erzählt, was ich sehr positiv fand. Ich mochte beide sehr. Sie taten mir beide Leid, machten viel durch. Ich litt mit ihnen, ich lachte mit ihnen. Doch war es wirklich bemerkenswert, welch Liebe und tiefe Beziehung die beiden verband. Sie hingen wirklich sehr an sich und man merkte wie vertraut sie sich doch waren und wirklich alles schafften. Was wären sie bloß ohne einander? 

Dieses Buch besitzt soviel Tiefgründigkeit. Es wurde sehr viel Wert auf Emotionen, Trauer, Liebe und Schmerz gelegt und tolle, ausgereifte Charaktere brachten somit eine wunderbare Geschichte zustande! Hier für vergebe ich volle Palmenzahl!

- Cover: 4/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5




 Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!










Adventskalender Buch-Talk - Türchen 20

Herzlich Willkommen zum diesjährigen Adventskalender, bei welchem ihr jeden Tag bis Weihnachten etwas gewinnen könnt.Natürlich auch hier bei mir unter diesem Beitrag.



Bei mir gibt es das Türchen
 zu öffnen....

Ich möchte Euch nun ein ganz tolles Weihnachtsbuch vorstellen, was mir wirklich sehr viel Freude und Emotionen bereitet hat. Es handelt sich um:




Titel: Wunder einer Winternacht - Eine Weihnachtsgeschichte
Originaltitel: Joulutarina
Autorin: Marko Leino
Genre: Jugendbuch
Seiten:288
Preis: 8,99 €
 ISBN: 978-3499248467
Erschienen am:02. November 2009
Verlag:
RoRoRo

Über den Autor:

Marko Leino wurde 1967 in Helsinki geboren, wo er auch heute noch lebt. Er ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Wunder einer Winternacht ist der größte finnische Kinoerfolg aller Zeiten; Hunderttausende ließen sich zu Tränen rühren.


Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend naht, muss er weiterziehen. Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für «seine» Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Lisakki in die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei. Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder... 

Hier findet ihr meine Rezension dazu (klick)

 Die Story
Als eines Tages Tommi und sein Bruder Ossi eine Truhe finden, in der sich eine kleine silberne Taschenuhr befindet, erzählt der Großvater die Geschichte, welche er auch schon von seinem Großvater erzählt bekam. Sie handelt vom Schiksal des kleinen Nikolas, welcher auf tragische Art und Weise im Alter von nur 5 Jahren seine noch nicht mal 1 Jährige Schwester und auch seine Eltern verlor. Er wurde zum Waisenjungen und da er noch nicht für sich alleine sorgen konnte, beschloss man im Dorf, dass er jedes Jahr, bis zu seinem 15. Geburtstag jeweils zu einer anderen Pflegefamilie im kommt. So begannen also Nikolas´s Wanderjahre. Diese waren schön, es gab nichts mehr, wovor er sich fürchten musste. Sein Hobby war es für alle Kinder und Menschen im Dorf Geschenke zu schnitzen, die er jedes Jahr am Weihnachtsabend zu ihnen brachte. Auch seiner toten Schwester Ada, brachte er jedes Jahr ein Geschenk, was er in den zugefrorenen See warf, in dem sie starb. Er wurde überall sehr gut behandelt, doch es gab auch einen Mann im Dorf, der sich Iisakki nannte, er hasste Kinder. Als im Dorf Hungersnot herrschte und man Nikolas nirgendwo mehr aufnehmen konnte, beschloss Iisakki ihn zu sich zu nehmen. Er behandelte ihn schlecht und wie seinen Sklaven. Doch wie man so schön sagt: Aus Feinden werden Freunde. Mehr möchte ich hier an dieser Stelle nicht verraten, denn wie es zwischen Iisakki und Nikolas weitergeht und wie sich Nikolas weiterentwickelt und was noch alles so passiert, das könnt ihr im Buch gern selbst lesen. 

Hier findet ihr auch eine Leseprobe dazu (klick)

Das Buch bewegte mich sehr. Man merkte deutlich, was hier Nächstenliebe bedeutete!! Es ist nicht nur eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, sondern auch ein Roman zum Nachdenken!

Die Hauptcharaktere
Nikolas: Ein kleiner, mutiger Junge, der Protagonist in diesem Buch! Ich mochte ihn von Anfang an. Er war sehr sehr mutig, trotz all seinen Leiden, die er durchmachen musste. Man merkte ihm die Trauer, deutlich an. Besonders toll fand ich es, dass Nikolas den Menschen zeigte, wie gern er sie hatte. Er schnitze für sie jedes Jahr zu Weihnachten tolle Figuren/Geschenke. Doch es gab auch Tage und Monate, in denen Nikolas in ein tiefes leeres Loch verfiel und sich in seinem kleinen Kämmerlein "einmauerte". Man konnte ihn sehr gut verstehen und bewunderte zugleich, wie er da dann wieder heraus fand.

Iisakki:  Ein alter, griesgrämiger Mann, der Kinder hasste und nach und nach mit zu den Hauptcharakteren gehörte. Doch er hat Geld und gab Nikolas eine Bleibe. Es war erschreckend zu lesen, wie er Nikolas behandelte. Dennnoch steckte auch hinter dieser Fassade ein gutes Gesicht, denn Iisakki umgibt ein Geheimnis, was er noch niemanden erzählte und woran Nikolas letztendlich teilhaben durfte. Dies widerum ließ Iisakki zu dem werden, was er war und so wurden aus Feinden bald "Vater und Sohn". 

Dies war vermutlich die Hütte, die Nikolas mit seiner Familie bewohnte, bevor diese ihn verließ

 © Rowohlt

Was gibt es eigentlich zu gewinnen?

Das Buch "Aljoscha" von Rainer Buck

 
Und nun die Gewinnspielfrage:
Wann wird in England Weihnachten gefeiert?

Schickt Eure Antwort mit dem Betreff "Türchen 20" bis 24.12.2013 um 0 Uhr an kontakt@buch-talk.de und schon hüpft ihr in den Lostopf. Wichtig: Vergesst in Eurer Email nicht die Anschrift, wohin das Buch dann gesendet werden soll.

Natürlich gibt es auch hier ein paar Regeln:
- Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren oder mit Genehmigung des Erziehungsberechtigten
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
-  Keine Haftung für den Postweg
- Keine Barauszahlung des Gewinns

Das 21. Kalendertürchen erreicht ihr morgen bei Songbird´s Pen & Paper, wenn Ihr auf die 21. klickt!
http://songbirdspenandpaper.blogspot.de/

Ihr könnt natürlich auch noch beim gestrigen Beitrag von TVSC´s kleine Welt mitmachen, auf welchem ihr ein Wimpernverlängerungsserum "Xleyelash" von "Fit for Beauty" gewinnen könnt!

Hier nochmal alle teilnehmenden Blogs:


Ich danke den Sponsoren: Anja Pfannstiel, Michael Haitel, der Firma PS Wellness & Massage, dem Monika Fuchs Verlag, Sandra Uschtrin,
Marlies Hanelt, Fit for Beauty, Allina Stoika, KunstHandwerk, Hilde Möller, MySwissSchokolade, Edition Oberkassel, Viola Kreilaus, Oldigor Verlag, Verlagshaus
el Gato, BVjA, Amrûn, Juliana Fabula, Jennifer Zahn, Rainer Buck, Transit Verlag, Jessica van Oettingen, der Postbank und dem Drachenmond-Verlag, für ihre
großzügige Bereitschaft diesen Kalender mit ihren Geschenken zu bereichern.
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen:



EURE SHARON



Gray Kiss - Michelle Rowen


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Gray Kiss 
Originaltitel: Wicked Kiss
Autorin: Michelle Rowen
Erscheinungsdatum: Dezember 2013
Seiten: 412
Preis: 12,99 €
Verlag: Darkiss (hier kaufen)
ISBN: 978-3862788811

Über die Autorin:  Michelle Rowens Name steht für erfolgreiche paranormale Romances, Urban Fantasy und All Age Fantasy. 2009 zeichnete die Kritikerjury der Romantic Times die Vampirromane der Bestsellerautorin aus. Zusammen mit einer launischen Katze lebt der bekennende „Bufffy“-Fan in Ontario, Kanada. 

Danke an den Mira Taschenbuch Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Ich bin Samantha, eine Gray . Ein entsetzlicher Hunger brennt in mir, und um ihn zu stillen, muss ich küssen. Als der Fluch begann, habe ich Seelen geraubt jetzt bringe ich den Tod. Nur bei einem wirkt dieser grausame Zauber nicht: Bei Kraven, einem Dämon. Dabei ist er der Bruder von Bishop, den ich wirklich will, aber nicht haben darf. Denn Bishop ist ein Engel mit sterblicher Seele. Verliebt in einen Engel, geküsst von einem Dämon, gefangen zwischen zwei Brüdern das ist erst der Beginn meiner Probleme! Denn immer mächtiger werden in mir die übernatürlichen Kräfte. Plötzlich kann ich in Bishops Vergangenheit schauen. Und was ich dort sehe, raubt selbst mir, einer Gray , den Atem.

Worum gehts?
Samantha wurde von Stephen in eine Gray verwandelt und versucht ihren Hunger auf Küsse in den Griff zu bekommen. Doch dann will ein Klassenkamerad mehr von ihr und zieht sie an sich und ihr Hunger wird auch ein weiteres Mal gestillt. Doch nicht ganz, denn sie wird von Kraven gestört. Doch dieser Dämon ist seelenlos und sie kann ihm nichts anhaben. Wird sie ihre Seele, die ihr durch Stephen genommen wurde wieder bekommen? Und wie geht es mit ihrer Freundin Carly weiter?

Auszug aus dem Buch Seite 125
">>Ich weiß, dass du rational bist. Du bist schlau. Du betrachtest die Dinge aus deiner Perspektive. Dass gute Noten und Lernen dazu dienen, die Dinge zu verstehen. Aber manche Sachen darf man nicht laut aussprechen. Können nicht gelernt werden. Und die Wahrheit wird dir nichts über mich verraten.<<"

Dieses Buch beginnt genau dort, wo sein Vorgänger endete und da ich diesen erst vor kurzer Zeit gelesen hatte, kam ich sehr gut in das Buch hinein. 
Der Schreibstil war wieder sehr jugendlich und es ließ sich einfach und flüssig weglesen. Am Anfang des Buches passierte leider recht wenig. Es war keineswegs spannend und erst ab der Mitte kam das Buch dann endlich in Wallung. Doch dann wurde es abrupt wieder weniger mit der Spannung und das Ende dann leider sehr vorhersehbar. Allerdings wurden alle offenen Fragen, die im ersten Band noch auftauchten geklärt und der Leser wurde mit einem tollen Ende zufrieden zurück gelassen. Das Cover des Buches gefällt mir recht gut. Es zeigt vermutlich Samantha und ist in einem schicken Pinkton gestaltet.

Die Charaktere waren dieselben, wie auch im ersten Band und gefielen mir gut. Sie wurden reifer und entwickelten sich weiter und natürlich kamen auch neue hinzu, wie Cassandra, welche in diesem Buch eine wichtige Rolle spielte, dennoch weniger von der Autorin ausgeschmückt wurde und somit sehr geheimnisvoll blieb. Ich mochte sie.

Der Abschlussband der Dilogie gefiel mir genauso gut, wie sein Vorgänger. Alle offenen Fragen wurden geklärt und ich hoffe schnell wieder Bücher von Michelle Rowen lesen zu dürfen.

- Cover: 4/5
- Story: 4/5
- Schreibstil: 4/5
- Emotionen: 4/5
- Charaktere: 4/5



 Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!








Neuzugänge im Dezember

Endlich gibt es auch bei mir wieder einiges an Neuzugängen, die ich Euch kurz präsentieren will...


Grave Mercy - Die Novizin des Todes
Die 17-jährige Ismae flüchtet vor einer Zwangsheirat und findet Zuflucht im Kloster von St. Mortain, wo die Schwestern noch den alten Gottheiten dienen. Doch um selbst ein neues Leben beginnen zu können, muss sie das Leben anderer zerstören: Der Gott des Todes hat ein Schicksal als Auftragsmörderin für sie vorgesehen …
Ismaes erster Auftrag führt sie an den Hof der bretonischen Herzogin, wo sie mit einem unlösbaren Gewissenskonflikt konfrontiert wird: Wie kann sie den Auftrag des Todes ausführen, wenn das Opfer ihr Herz gestohlen hat?

Diese eine Woche im November
Als Julia in Venedig auf Tonio trifft, ist sie fasziniert von dem attraktiven jungen Mann. Während abendlicher Streifzüge zeigt Tonio der schönen Deutschen die verwunschenen Ecken der Lagunenstadt und die beiden kommen sich näher. Ihre Romanze wird jäh gestört, als sie auf die Spuren der Trucidi stoßen, einer geheimen Bruderschaft, die die Stadt vor Hunderten von Jahren regierte. Jetzt ist sie zurück und fordert die Herrschaft über die prunkvollen Palazzi. Julias Vater, ein deutscher Kommissar, ist ihnen bereits auf den Fersen – zu dicht, denn Julia und ihr Vater werden gekidnappt und ihr Leben liegt in den Händen der skrupellosen Gangster. Einzig Tonio kann seine große Liebe noch retten, doch dafür muss er sich dem Großmeister der Bruderschaft stellen ...

Alice im Zombieland
An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet

Stoner
John Williams erzählt das Leben eines Mannes, der, als Sohn armer Farmer geboren, schließlich seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird – es ist die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ.Ein Roman über die Freundschaft, die Ehe, ein Campus-Roman, ein Gesellschaftsroman, schließlich ein Roman über die Arbeit. Über die harte, erbarmungslose Arbeit auf den Farmen; über die Arbeit, die einem eine zerstörerische Ehe aufbürdet, über die Mühe, in einem vergifteten Haushalt mit geduldiger Einfühlung eine Tochter großzuziehen und an der Universität oft teilnahmslosen Studenten die Literatur nahebringen zu wollen.

Das Geheimnis von Ella und Micha 1
Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft…

Beißen für Anfänger
Die junge Telepathin Francesca Ghetti wird von ihrer Mutter nach Europa mitgeschleppt, wo sie sich einem Wanderzirkus anschließen. Dort trifft sie den attraktiven Vampir Ben, der ihr Herz sofort höher schlagen lässt.
 
Deep Secrets - Berührung
Als Sara McMillan die erotischen Tagebücher einer Frau namens Rebecca findet, ist sie von deren Inhalt gleichermaßen erschüttert wie fasziniert. Sie will herausfinden, was mit Rebecca geschehen ist und begibt sich auf die Suche nach ihr. Dabei gerät sie wie diese selbst in den Bann zweier geheimnisvoller, attraktiver Männer, die ihre dunkelsten Wünsche wahr werden lassen. 
 
Deep Secrets - Enthüllung
Sara McMillan fühlt sich zwischen ihrem neuen Leben und ihrer Vergangenheit hin und her gerissen. In den Armen des attraktiven Künstlers Chris Merit sucht sie nach Antworten. Doch sein dunkles Verlangen stellt ihre Liebe auf eine harte Probe. 
 
 
Ich danke den jeweiligen Verlagen sowie BdB für die Rezensionsexemplar!
 


Heart Beat - Eliza Jones


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Heart Beat (ebook Version)
Originaltitel: Heart Beat
Autorin: Eliza Jones
Erscheinungsdatum: 07.12.2013
Seiten: 190
Preis: 4,99 €
Verlag: Romance Edition
ISBN: 978-3902972002

Über die Autorin:

Aufgewachsen in einer chaotischen Großfamilie, flüchtete Eliza Jones schon als kleines Mädchen gern in Traumwelten, um dort für sich zu sein. Sie liebt Milchkaffee, weiße Schokolade und gute Romantikkomödien; außerdem ist sie ein großer New York-Fan und so war es selbstverständlich, das Setting ihres ersten Romans dorthin zu verlegen. Mit ihrem Mann und zwei Katzen lebt die Autorin in Österreich. 



Die junge Geschichtsprofessorin Erin Parker ist in jeder Lebenslage organisiert. Was Männer wollen, darüber weiß sie allerdings nicht das Geringste. Ein großes Manko, wenn man sich den heißesten Typen der gesamten Lehrerschaft angeln möchte. Veränderungen müssen her, und zwar grundlegende. Aus der Not heraus nimmt sie die Hilfe ihres besten Freundes an, ohne zu ahnen, ihren Mr. Right bereits ein Leben lang zu kennen … Cole Stewart weiß, wie Männer ticken, immerhin gehört er derselben Spezies an. Als er von Erins Liebesproblem erfährt, bietet er an, ihr als Berater zur Seite zu stehen, und muss schon bald herausfinden, welch bezaubernde Frau in den biederen Outfits steckt …
Auf dieses Buch bin ich eigentlich nur durch Zufall gestoßen. Da mich das tolle Cover und der Klappentext sehr ansprach, entschied ich mich, es zu lesen und wurde nicht enttäuscht!
Worum geht es?
Erin Parker arbeitet an der New York University und hat ein Auge auf Dr. Robert Peterson geworfen, sie will sich ihn angeln. Dabei hilft ihr bester Freund Cole, in welchen sie früher schon verliebt war. Doch Robert scheint sich nicht für Erin zu interessieren, sondern eher für ihre Freundin Caitlin. Gemeinsam mit Cole heckt sie einen Plan aus, doch tief im Inneren sieht es in Erin ganz anders aus. Sie hatte sich zu einer damaligen Zeit geschworen, nie wieder jemanden an sich heran zu lassen oder tiefe Gefühle zuzulassen. Doch Cole fühlt sich zu ihr hingezogen und beide landen im Bett. War das nur ein Versehen?
Als dann Robert Erin zum Essen einläd und sie Cole mit zu seinen Eltern begleitet, gerät einiges aus den Fugen. Für wen wird sich Erin entscheiden? Für Cole oder doch für Robert? Und wie wird es mit ihren Gefühlen weitergehen?

Auszüge aus dem Buch
"Sie kannte seinen durchtrainierten Körper, jede der festen Erhebungen, doch heute schien er ihr noch eindrucksvoller, noch männlicher. Seine breite Brust hob und senkte sich rasch, während sie ihn betrachtete und jede klar definierte Linie seiner Muskeln mit den Fingerspitzen nachzeichnete, bis sie seine Bauchmuskeln erreichte."

">>Das Leben ist zu kurz, um sich mit dunklen Gedanken aufzuhalten, mein Schatz. Ein Wimpernschlag, und alles kann vorbei sein. Genieße jeden Tag, solange du kannst, und versprich mir, aus ganzem Herzen zu lieben, auch wenn es dir Angst macht, wieder einen Menschen zu verlieren.<<"
Ich bin wirklich sehr froh, dieses Buch gelesen zu haben. Auf den ersten Seiten lernten wir Cole und Erin kennen, sowie Erins Verlagen nach Dr. Robert Peterson. Leider zogen sich die ersten Kapitel etwas in die Länge, da nicht wirklich viel Aufregendes passierte. Doch als es dann ins Eingemachte ging und Erin mit Cole im Bett landete, kam die Story ins Schwingen. Das ständige Gefühlschaos der Beiden übernahm die Oberhand und die Geschichte wurde zunehmend interessanter, aber gleichzeitg auch traurig, denn tief im Inneren von Erin bemerkte man ihre Angst Gefühle zuzulassen und verletzt zu werden. Denn es gab im früheren Leben Erins einige harte Erlebnisse, die sie sehr geprägt hatten. 
Der Schreibstil war sehr locker und leicht und das Buch ließ sich flüssig weg lesen und ich konnte es teilweise nicht mehr aus der Hand legen. Und mit Cole gab es ein ständiges Auf und Ab!
Das Ende des Buches berührte mich dann zu tiefst, man merkte, wie sehr die Autorin hier wert auf Tiefgründigkeit und Gefühle legte und ich konnte mir eine kleine Träne nicht verkneifen. Gleichzeitig war ich aber auch traurig, dass die Geschichte nun zu Ende war, denn ich hatte mich mit den beiden Hauptcharakteren sehr anfreunden können. 
Das Cover des Buches ist wunderschön. Es ist ein richtiger Blickfänger. Es zeigt Cole und Erin und wurde mit frischen, knalligen Farben mit Hintergrund von New York gestaltet. "Daumen Hoch" für die Gestalter des tolles Covers!
Wie ich schon erwähnte, mochte ich die beiden Protagonisten sehr. Beide umgaben eine gewissen, geheimnisvolle, aber tiefgründige Aura. Beid erzählten ihre Geschichte. Man merkte, warum Erin diese Bindungsängste hatte und litte besonders am Ende hin sehr mit ihr. Das obige Zitat aus dem Buch sagte einst ihr Vater zu ihr. Ich stellte sie mir intelligent und gutaussehend vor.
Auch Cole war ein toller Typ. Ein Typ, in den sich jede Frau verlieben könnte. Seine Liebe zu Erin war sehr innig und bewegend. Auch mit ihm konnte man mitfühlen. Er war immer für Erin da und als bewies besonders am Ende seinen Mut ihr ihre Liebe zu zeigen. 
Dies war eine tolle Liebesgeschichte mit einem Hauch von Erotik. Ein Buch, was mich fesseln konnte und vor Tiefgründigkeit und Emotionen sogar weinen ließ. Ich kann es einfach jeder Frau empfehlen. Da es mir am Anfang leider etwas zu lang wurde, bekommt es von mir 4 sehr gute Palmen!

- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Schreibstil: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5





 Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!




Mond aus Glas - Christine Spindler


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Mond aus Glas
Originaltitel: Mond aus Glas
Autorin: Christine Spindler
Erscheinungsdatum: 20. Dezember 2012
Seiten:196
Preis: 7,99 €
Verlag: Renate Götz
ISBN: 978-3-902625-20-5 (hier kaufen)

Über die Autorin: Christine Spindler wurde 1960 in Backnang geboren. Sie ist als Schriftstellerin und Übersetzerin in vielen Genres tätig, weswegen sie mehrer Pseudonyme benutzt. Unter ihrem Mädchennamen Tina Zang schreibt sie Kinder- und Jugendbücher. Zusammen mit dem Münchner Regisseur und Autor Thomas Endl hat sie das gemeinsame Pseudonym Kris Benedikt. Neben dem Schreiben liebt sie Musik, Malerei und Qi Gong. Und natürlich Katzen ... wie die meisten Schriftsteller. 

Seit Lunas Zwillingsschwester Stella nach einer Tumoroperation starb, ist jeder in ihrer Familie mit seiner Trauer überfordert. Die Ehe der Eltern hält dieser Belastung kaum stand. Als Luna Finn kennenlernt, dessen Eltern sich gerade getrennt haben, erkennen die beiden, wie einzigartig sie sind, und plötzlich bemerkt Luna, dass sie geheimnisvolle Fähigkeiten besitzt.


Erstmal danke ich Lovelybooks und der Autorin selbst, die mir dieses tolle Buch für die Leserunde zur Verfügung stellten!

Worum geht es?
Zwei Familien. Zwei Schicksale. 
Stella kam bei einer OP ums Leben und nur noch Luna ist da. Die beiden waren Zwillinge. Seitdem kämpft die Familie mit Trauer und Eigenschuld. Vera, die Mutter der Zwillinge ist besonders damit überfordert und als dann nach einiger Zeit noch gewisse Dinge ans Licht kamen, die mit Stellas Tod zu tun haben, gerät das Gleichgewicht der Familie stark ins Wanken. Dann lernt Luna Finn kennen. Auch er hat es nicht einfach. Er wird von seiner Mutter stark behütet, denn diese bringt eine dunkle Vergangenheit mit sich. Und zwischen Luna und Finn entwickelt sich Liebe und plötzlich entdeckt Luna etwas magisches an sich...sie besitzt gewisse Fähigkeiten.

Auszug aus dem Buch Seite 37
"Der Rabe Einsamkeit umkreist mich und hackt der Zeit die Stunden aus"

Seite 109
">>Mir wurde gerade bewusst<<, so brachte sie mühsam hervor, >>dass...dass...<<, Finn tat es für sie. >>Dass Stella so etwas Schönes wie diese Liebe niemals erleben wird.<<"

Der Einstieg in das Buch gelang mir sehr gut. Gleich aufgefallen sind mir die schönen Verse über jedem Kapitel, welche einfach gut zur jeweiligen Situation in dessen gepasst haben. Der Schreibstil war flüssig und leicht und es dauerte nicht lange, da war ich schon tief in der Geschichte drin und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Natürlich bemerkte ich auch gleich die Vielzahl der Charaktere. Doch Frau Spindler schaffte es, diese so übersichtlich darzustellen, dass es nicht zur Verwirrung beim Lesen kam. Nach einigen Kapiteln bemerkte ich auch schon, mit welcher Tiefgründigkeit und mit welchen starken Emotionen hier gearbeitet wurde. Es faszinierte und berührte mich sehr. Die Geschichte ging sehr ans Herz und ich war teilweise froh, nicht selbst in Lunas Lage zu stecken. Geschrieben wurde das Buch aus der 3. Erzählperspektive. Jeder Charakter erlebt seine eigene Story.
Auch wenn einige von Euch der Meinung waren, dass Lunas magische Fähigkeiten hier nicht in die Geschichte passen würde. So bin ich der Meinung, dass diese die Geschichte zu etwas Besonderem machen. Ich finde sie passen wunderbar hinein und runden die Story damit vollends ab. Die Beziehung zwischen Luna und Finn wurde nur sehr zart beschrieben und gelang nicht in den Vordergrund. Das fand ich sehr positiv. 
Das Cover gefällt mir super. Es zeigt vermutlich Luna und drückt eine traurige Stimmung und die gewisse Tiefgründigkeit aus. Es passt hervorragend in mein Regal. 

Die Charaktere waren hier sehr vielseitig. Jeder Charakter wurde sehr tiefgründig beschrieben. Man erfuhr sehr viel über diese. Lunas Familie trauerte und litt sehr unter Stellas Tod. Dies wurde hier sehr detailliert beschrieben und man spürte die Trauer sehr. Bei Finn hingegen merkte man, wie sehr er von seiner Mutter betüdelt und behütet wurde. Und als dann heraus kam, welches Geheimnis diese mitsich brachte, wurde es sogar nochmal richtig spannend. Sehr viel Freude bereitete mir auch Motte, die kleiner Schwester von Finn. Über sie konnte ich viel lachen. Sie war der Wirbelsturm der Familie. 

Dies war eine sehr innige und traurige Geschichte, die sehr unter die Haut ging. Von Oberflächlichkeit und Langeweile keine Spur. Ich kann hier für nur die folgende Wertung vergeben

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Emotionen: 5/5


 Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!



 

 

 



Sternenseelen - Solange die Nacht uns trennt - Kerstin Pflieger


Meine Wertung: 3/5 Palmen

Titel: Sternenseelen - Solange die Nacht uns trennt
Originaltitel:
Autorin: Kerstin Pflieger
Erscheinungsdatum: 18. November 2013
Seiten: 352
Preis: 12,99 €
Verlag: Goldmann (hier kaufen)
ISBN: 978-3442477067
Teil einer Reihe: 2/3

Über die Autorin:

Kerstin Pflieger wurde 1980 in Neuss geboren und wuchs in einer Surferfamilie auf. Durch Reisen an die Küsten Europas, Afrikas und Asiens lernte sie unterschiedliche Kulturen und Denkweisen kennen. Nach dem Abitur studierte sie Biologie in Heidelberg und arbeitet unter anderem für ein Institut zur biologischen Stechmückenbekämpfung. Kerstin Pflieger lebt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn. 
Danke an Goldmann für dieses tolle Buch!
Lilly ist so glücklich wie nie zuvor. Obwohl Raphael eine Sternenseele ist und erst nachts sein wahres Wesen zeigt, hat sie sich in ihn verliebt. Doch plötzlich taucht eine Sternenbestie in der Stadt auf und greift Lilly an. Lilly stirbt und wird selbst zur Sternenseele. Sie erfährt, dass ihr in ihrem neuen Leben nicht Raphael, sondern der mysteriöse Mikael als Seelenverwandter bestimmt ist. Zudem treibt die Sternenbestie weiterhin ihr Unwesen. Wird Lilly ihre Liebe zu Raphael durch diese schwierigen Zeiten retten können?
ACHTUNG: Dies ist Teil 2! Es könten daher Spoiler in dieser Rezension enthalten sein!
Vielen Dank nochmal an den Goldmann Verlag! Ich habe dieses Buch sehnlichst erwartet und es direkt "verschlungen"!

Worum gehts?
Im ersten Teil der Buchreihe begegnete Lilly Raphael. Er ist eine Sternenseele und daher können sich die Beiden nur nachts sehen. Um ihm immer nahe sein zu können, wünscht sich Lilly nun selbst eine Sternenseele zu werden. Sie stirbt....Doch sie liebt nicht nur Raphael. Es gibt da noch Mikael. Er verwirrt Lilly sehr...wie wird sie sich entscheiden? Und was hat es mit dieser Sternenbestie auf sich? Eine spannende Fortsetzung beginnt...

Auszug aus dem Buch Seite 13
"Gleich einem dunklen Omen schob sich eine Wolke vor den Mond und hüllte den Wald in trübe Finsternis. Lilly hatte schon unzählige Male über das vor ihr liegende Schicksal nachgedacht, aber es so nüchtern aus dem Mund einer Freundin zu hören, wandelte es von einer diffusen Bedrohung ihres Glücks zu einer erschreckend realen."
Wie auch in Band 1, fand ich mich sehr schnell in die Story ein. Das Buch knüpft gleich da an, wo der erste Teil endete und schon schnell merkte man wieder den tollen flüssigen und jugendlichen Schreibstil der Autorin, welcher mich an die Geschichte fesseln konnte. Natürlich wurde auch direkt für Spannung gesorgt, denn die Liebe zwischen Lilly und Raphael meint es nicht immer gut mit ihnen und so ist nicht alles ganz so einfach für die Beiden. Man konnte mit ihnen teilweise richtig leiden. Was mir allerdings auch schon im ersten Band auffiel, ist eine Mainstream Story. Irgendwie ist der Inhalt dieser Bücher immer dasselbe. Auch wenn es wohl noch kein Buch mit "Sternenseelen" gibt und ich die Idee dazu ganz gut fand, hier war teilweise einiges leider vorhersehbar. Ebenso gefiel mir das Ende nicht. Es gab zwar ein Happy End, jedoch hätte ich mir einen kleinen Cliffhanger gewünscht, der Lust auf Band 3 machen würde. Dem ist leider nicht so. Schade!
Das Cover des Buches ist wunderschön gestaltet. Es in einem pinken Muster auf einem weißen Hintergrund verziert und macht sich ganz wunderbar in meinem Bücherregal. Hier hat man sich wirklich sehr viel Mühe gegeben.
Die Charaktere waren mir hier, sowie auch im ersten Buch recht sehr sympathisch. Doch leider bleiben sie auf der Schiene, in welcher sie auch im ersten Buch waren. Sie werden nicht erwachsener oder gar reifer. Lillys Gefühle für Raphael wurden deutlich und sehr detailliert beschrieben. Sie hatte es schon nicht leicht, vorallem als Mikael hinzu kam. Raphael hingegen wirkte in dem Buch sehr weich und leicht verletzlich, was mir den Charakter jedoch durchaus sympathischer machte, als im ersten Buch. 
Dies war eine nette Fortsetzung einer Mainstream Story mit einem Happy End! Da mich das Buch aber unterhalten konnte und ich wissen möchte, wie es weitergeht, gebe ich die folgende Wertung:

- Cover: 4/5
- Story: 3/5
- Schreibstil: 4/5
- Charaktere: 3/5
- Emotionen: 3/5


 Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!