Ashes - Ruhelose Seelen - Ilsa J. Bick


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Ashes - Ruhelose Seelen
Originaltitel: Monster
Autorin: Ilsa J. Bick
Erscheinungsdatum: 9. August 2013
Seiten: 448 Seiten
Preis: 17,99 €
Verlag: Egmont INK (hier kaufen)
ISBN: 978-3863960070

Über die Autorin: Ilsa J. Bick ist Kinder- und Jugendpsychiaterin, Möchtegernchirurgin und ehemalige Air Force Majorin, widmet sich mittlerweile aber ganz ihrem Autorinnendasein. Am liebsten schreibt sie Jugendbücher und Kurzgeschichten, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Einen Blog der Autorin findet man unter: www.ilsajbick.com.

Vielen Dank an Egmont INK für dieses Rezensionsexemplar!

Eine unfassbare Katastrophe hat unsere Welt für immer verändert. Wer dabei nicht dem Tod zum Opfer gefallen ist, kämpft nun Tag für Tag ums Überleben. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus – jenen gefürchteten Jugendlichen, die sich aus bisher unerfindlichen Gründen seit der Katastrophe in blutrünstige Kannibalen verwandeln. Auch die siebzehnjährige Alex fürchtet diese Bestien und würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jungen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Ist es möglich, dass seine Seele trotz der Verwandlung in ihm weiterlebt? Und dann spürt Alex selbst etwas in sich wachsen: Eine unaufhaltsame Macht scheint von ihr Besitz zu ergreifen … 

Herzlichen Dank nochmals an Egmont INK, die mir dieses Buch zur Verfügung stellten. Ich merke an, dass es hier evtl. zu Spoilern kommen kann, wenn man die ersten zwei Teile nicht gelesen hat.

Um was geht´s?
Alex hatte es fast geschafft, als das Bergwerk einstürzte und mit ihm auch sie selbst. Sie stürzt in die Tiefe und mit ihr der Tumor in ihrem Kopf. Sie weiß nicht was sie machen soll, denn sie ist kurz vor dem Ertrinken. Doch dann kommt ihr ein Veränderter, Wolf zur Hilfe und rettet sie. Doch Alex kann nicht bei ihm bleiben und so geht es nun weiter beim Kampf ums Überleben und auf die Suche nach Tom, welcher auch auf der Suche nach Alex ist und noch Hoffnung sieht...

Ausschnit aus dem Buch Seite 13
"Und dann war es plötzlich soweit. Im allerletzten Moment schloss sie den Mund, hielt den Atem an und dachte daran, dass sie weiterleben wollte wegen...naja, wegen irgendwas. Oder irgendwem."

Der Einstieg ins Buch ist mir relativ leicht gefallen, da ich kurz zuvor noch Band 2 gelesen hatte und so mit der Vielzahl der Charaktere nicht durcheinander kam. Denn jeder Charakter trug sein eigenes Schicksal mit sich. Gleich zu Beginn des Buches geht es dann schon spannend zur Sache und der Kampf ums Überleben geht weiter. Der Leser wurde wieder auf die Reise zu Alex geschickt und litt mit ihr, denn als sie in die Tiefe stürzte und zu ertrinken drohte, hoffte man nur, dass dies nun nicht Alex´s Ende war und vielleicht ein ganz neuer Protagonist ins Leben gerufen wurde. Aber nein, natürlich nicht, sie wurde ja gerettet, von keinem anderen als Wolf, einem Veränderten. Trotz ihres Tumors im Kopf, welcher sich solangsam wieder zeigte und mit welchem sich  Alex noch immer herumschlagen musste, beschloss sie dann doch wieder allein loszuziehen. Ja, daran merkte man wieder, wie stark sie eigentlich doch war. 
Natürlich geht es, wie auch im Vorgänger Band hier wieder sehr blutig und brutal zur Sache, was teilweise auch richtig krank wurde. Das gefiel mir sehr gut, denn für solche actionreiche Szenen bin ich immer gern zu haben. Die Spannung fand somit ihre Höhen und blieb auch durchweg bestehen. Auch der Schreibstil konnte mich wieder überzeugen, da er flüssig und sehr bildhaft dargestellt wurde. Alle Orte, die nach und nach wechselten konnte ich mir somit gut vorstellen und wusste immer, wo sich der jeweilige Charakter befand und was er durchzustehen hatte.
Ärgerlich finde ich nur, und daher gebe ich auch eine Palme Abzug, dass aus einem Band zwei Bücher gemacht worden sind und der "vierte" Band somit im September erscheint. Wieso hätte man nicht hier auch einfach einen dicken dritten Teil, wie im Originalen erschienen ist, machen können? Wollte man den Leser weiterhin auf die Folter spannen mit einem gemeinen Cliffhanger am Ende des Buches???
Auch zum Cover möchte ich etwas anmerken. Ich finde es in Ordnung, dass zwar auf jedem Cover eine andere Farbe genommen wurde, jedoch finde ich es schade, dass immer ein und dasselbe Gesicht verwendet wurde. Hier hätte ich mir ein bisschen mehr Abwechslung bei den verschiedenen Büchern gewünscht. 

Zu den Charakteren: Alex selbst war dabei sich zu verändern, was wahrscheinlich am Tumor, dem Monster in ihrem Kopf lag. Sie begann langsam auch ihren Feind zu mögen, lernte hinzu und trug jede Menge Last auf sich, doch sie war und blieb stark. Ihr Überlebenswille war immer da. Das bewunderte ich an ihr nach wie vor. Viele Charaktere in diesem Buch wurden mit viel Tiefgründigkeit beschrieben, was mir sehr gut gefiel.
Doch von Tom hingegen erfuhr man hier sehr wenig, was mich sehr verwunderte. Ich hätte gedacht, dass die Story zwischen ihm und Alex mehr ausgeschmückt wird, aber vielleicht dann im nächsten Buch.

Ich kann dieses Buch jedem erwachsenen Leser, der die Reihe bisher verfolgte empfehlen, jedoch würde ich es, da es relativ brutal zur Sache ging, nicht in den Jugendbereich einstufen. Ich freue mich schon auf ein hoffentlich gekonntes Finale im September!


- Cover: 2/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 4/5



Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!








Selection - Kiera Cass


Meine Wertung: 4/5 Punkten

Titel: Selection
Originaltitel: The Selection
Autorin: Kiera Cass
Erscheinungsdatum: 11. Februar 2013
Seiten: 368
Preis: 16,99 €
Verlag: Sauerländer (hier kaufen)
ISBN: 978-3411811250

Über die Autorin: Kiera Cass wurde in South Carolina geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Jugendroman. Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. 


Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Das Buch lag nun etwas länger auf meinem SuB, da ich es mir immer wieder aufsparen wollte zu lesen, denn wie ich von mehreren Bloggern schon gehört hatte, sollte es etwas Besonderes sein. Aber lest selbst...

Worum geht´s?
Reiche und arme Familien werden in ein sogenanntes Kastensystem eingeteilt. Wer eine Eins ist, gehört zur Elite, eine Zwei und Drei waren noch immer gut, doch wer in eine Vier oder niedriger eingestuft wurde, hatte Sorgen und musste um Essen und Trinken bangen. Nahrung gab es nur wenig. Auch America und ihre Familie gehören zu einer der untersten Kasten, da kam die Einladung zu einem Casting, an welchem sich America mit ihrer Familie einen höheren Rang verdienen konnte, einfach nur passend. Dort geht es darum, dass Prinz Maxon seine Liebe finden möchte, die er heiraten kann. Doch ein Problem gibt es dennoch. America sträubte sich anfangs am Casting teilzunehmen, da Maxon als arrgoganter Fiesling bekannt ist und es da noch Aspen gibt, ihre heimliche Liebe, mit welchem sie sich immer trifft. 
Kurzerhand später und nach reichlichen Diskussionen und Überlegungen, entschließt sich America teilzunehmen, kommt unter die 35 besten Kandidatinnen und lernt Prinz Maxon kennen, doch es gibt strenge und harte Regeln, die in den Wochen, an denen America dabei ist nicht gebrochen werden dürfen, ansonsten drohen harte Konsequenzen - sogar der Tod. Hat die Liebe zu Aspen noch eine Chance? Wie wird sich Prinz Maxon entscheiden?

Ausschnit aus dem Buch Seite 281
"Ich konnte  nicht witzeln über den Mann, der mich davor bewahrte, mit gebrochenem Herzen zu Hause herumzusitzen, der meiner Familie Törtchen schickte und der sofort besorgt angerannt kam, wenn ich um ein Treffen bat."

Der Einstieg in das Buch fiel mir leicht, da der Schreibstil sehr jugendlich und einfach gehalten war. Man wurde als erstes in die Welt von America und ihrer Familie geführt und erfährt, wie diese leben und welche Armut herrschte. Auch Aspen lernte man kennen, den heimlichen festen Freund von America, welcher sich in einem noch niedrigeren Kastenrang befand, als sie selber. Doch nach einigen Kapiteln, als sich America schon längst im Palast von Maxon aufhielt, kam ich mir vor wie in der Reality Show "The Bachelor". Eigentlich war es dann genau dasselbe, mit nur kleinen Unterschieden. Da ich diese Show kannte, konnte ich mir bereits vorstellen, wie es weitergehen würde und leider traf das dann so auch ein. Dafür muss ich leider eine Palme abziehen. Ohne hier großartig zu spoilern, könnt ihr euch vielleicht sogar schon denken, wie es zwischen Maxon und America weitergeht, doch da ist ja noch Aspen... Es wurde viel mit Emotionen und starken Gefühlen gespielt, so, dass man mit den Charakteren nicht nur lachen, sondern auch weinen konnte. Die Spannung fand in diesem Buch seine Höhen und auch Tiefen.
Positiv fand ich allerdings die tollen und außergewöhnlichen Namen in dem Buch, wie America, Aspen, Celeste. Das ist mir schon direkt am Anfang aufgefallen. Ebenso fand ich es toll, wie Americas Leben im Palast dann beschrieben wurde. Was zu Beginn ein armes, leidiges Mädchen war, wurde schnell in eine Welt geführt, die sie nur in ihren Träumen sah. 

Die Charaktere wurden von der Autorin stark ausgeschmückt, so konnte ich mir von America und auch von Maxon ein eigenes, bestimmtes Bild vor Augen machen. Man erfuhr, wie sie lebten und wie sie litten und mit welchen starken Gefühlen hier jeweils gespielt wurde. Celeste hingegen ist eine Konkurrentin Americas. Sie wurde eingebildet, arrogant und so, als sei sie etwas Besseres dargestellt und leistete sich noch die ein oder andere gemeine Sache, nur um Maxons Herz zu gewinnen. Aber auch die Nebencharaktere, wie die Eltern von America, Aspen oder Marlee, welche auch eine Konkurrentin Americas war, wurden sehr detailliert und ausführtlich beschrieben. Außer Celeste mochte ich eigentlich jeden Charakter in diesem Buch. 


Trotz kleiner Schwächen, die sich hier auf Grund der für mich vorhersehbaren Story entwickelten, gefiel mir dieses Buch sehr gut und ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Teil, welcher hoffentlich auch ganz bald auf Deutsch erscheinen wird. Ich kann dieses Buch jedem jungen Leser empfehlen, der Spannung, Action und viel Gefühl auf einmal mag und gebe die folgende Wertung


- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 4/5
- Charaktere: 5/5






 Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!







Leserunde Eden&Orion - Lichtjahre zu Dir

Ich nehme bei der lieben Favola sowie bei Lovelybooks an der Leserunde zu "Eden&Orion - Lichtjahre zu Dir" teil und werde auch hier auf meinem Blog die einzelnen Leseabschnitte bewerten und zum Schluss meine Rezension posten. Doch achtung, es könnten ggf. Spoiler enthalten sein. Trotzdem: Viel Spaß beim Lesen :-)


1. Abschnitt - Seite 5 - 58 (Prolog - Kapitel5)
Mmmhhh also ich bin jetzt zwar ganz gut rein gekommen aber ja ich muss leider auch sagen, wie viele andere hier, dass es ganz schön ins Klischee geht. Aber trotzdem find ich es nicht schlecht und ich bin schon gespannt, was es auf sich hat,dass Ryan Eden sogenau den Planeten Orion erklärte...
2. Abschnitt - Seite 59 - 125 (Kapitel 6 - 10)  Wow, die Geschichte kommt ins Rollem...ab Seite 88 ging es dann richtig los...Eden findet raus, was Ryan ist bzw dass er aus der Zukunft kommt...jetzt finde ich es endlich richtig interesant...ich bin echt gespannt,wie es weitergeht und auch zwischen ihr und Connor...
3. Abschnitt - Seite 126 - 198 (Kapitel 11 - 14)
 
 

Ab 16.09.2013: Night School. Denn Wahrheit musst du suchen von C.J. Daug...

Die Auslosung...

Auslosung...200 Leser Gewinnspiel...

Danke an alle, die mitgemacht haben :-) Doch es kann leider nur einen Gewinner geben....Es ist entschieden...seht selbst:





Die Gewinnerin heißt VANESSA (Glitzerfee) und hat nun 3 Tage Zeit, sich bei mir per Email zu melden! 


Und alle Anderen: Nicht traurig sein, es wird demnächst wieder ein Gewinnspiel geben! :-)






                                                      

Viele viele Neuzugänge....

Wie Ihr seht, habe ich schon ewig keine Neuzugänge mehr gepostet und es hat sich viel Tolles angesammelt, was ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte und nun kurz vorstelle! Danke hier schon mal an die jeweiligen Verlage! Meine Rezensionen dazu folgen wie immer umgehend!


Töchter des Mondes - Sternenfluch
Als eine der letzten Hexen schwebt Cate in großer Gefahr: Ihresgleichen wird von der Gesellschaft gefürchtet und gejagt. Um ihre Schwestern Maura und Tess und ihren Verlobten Finn zu schützen, tritt Cate der Schwesternschaft bei – einem geheimen Bund von Hexen, der einen Aufstand plant. Und dazu ist ihnen jedes Mittel recht. Als die Schwesternschaft Maura und Tess ebenfalls in ihre Obhut nimmt, spitzt sich die Lage zu: Denn Maura würde alles dafür tun, die Hexen an die Macht zu bringen. Selbst wenn das bedeutet, ihre Schwestern zu verraten …

Himmelsfern
Noa verliebt sich. Doch ihr bleiben nur zwei Wochen. In zwei Wochen wird der Junge, den sie liebt, dem Menschsein den Rücken kehren, vielleicht für immer. Hat ihre Liebe unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Wird der Schmerz am Ende nicht viel zu groß sein? Doch Noa kennt das Spiel mit dem Feuer - ihre Leidenschaft ist der Tanz mit den brennenden Poi. Wird sie es schaffen, ihre Furcht zu bezwingen, so wie sie bei jedem Training, jedem Auftritt ihre Angst überwindet? Denn sie ist seine einzige Hoffnung ...

Gelöscht
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? 
Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?

Die Macht des Schmetterlings
Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen? Der Chaostheorie zufolge ja. Alles beginnt um 7:37 Uhr in einem kleinen Ort in England: Ein Schmetterling schlägt mit den Flügeln. Das führt dazu, dass ein Hase zwischen die Beine eines Pferdes gerät, das daraufhin stolpert und sich verletzt. Aus diesem Grund gewinnt ein anderes Pferd das wenig später stattfindende Pferderennen. Ein Mann namens Dean hatte auf diese Pferd gesetzt und kauft seiner Tochter, die Geburtstag hat, von dem Gewinn einen Haufen Luftballons. Doch das Mädchen lässt sie los. Sie steigen in den Himmel und geraten in die 
Triebwerke eines Flugzeugs ...

Legend - Schwelender Sturm
Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verantwortung für dieses ganze verfluchte System trägt, scheint mir ein ziemlich kleiner Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen. 
Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen.
Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte.
Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln:
Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt?
Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss?

Angelfall - Fürchtet Euch nicht
Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester von Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Die Siebzehnjährige zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...

Ashes - Ruhelose Seelen
Eine unfassbare Katastrophe hat unsere Welt für immer verändert. Wer dabei nicht dem Tod zum Opfer gefallen ist, kämpft nun Tag für Tag ums Überleben. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus – jenen gefürchteten Jugendlichen, die sich aus bisher unerfindlichen Gründen seit der Katastrophe in blutrünstige Kannibalen verwandeln. Auch die siebzehnjährige Alex fürchtet diese Bestien und würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jungen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Ist es möglich, dass seine Seele trotz der Verwandlung in ihm weiterlebt? Und dann spürt Alex selbst etwas in sich wachsen: Eine unaufhaltsame Macht scheint von ihr Besitz zu ergreifen …

Feinde der Zeit
Jackson Meyer wirft sich voller Elan in seine Rolle als Agent für Tempest – die geheimnisvolle CIA-Abteilung, die für alle mit Zeitreisen verbundenen Bedrohungen zuständig ist. Trotz seines Kummers darüber, dass er den Lauf der Geschichte ändern und die Liebe seines Lebens aufgeben musste, zeigt Jackson, dass er ein hervorragender Agent ist – auch ohne, dass er seine eigenen Kräfte nutzt und durch die Zeit springt. All das ändert sich jedoch, als Holly – das Mädchen, für das er den Lauf der Geschichte geändert hat – erneut in sein Leben tritt. Dann wird plötzlich Eyewall, eine gegnerische CIA- Abteilung, aktiv. Jackson und seine Agentenkollegen werden angegriffen und müssen fliehen. Jackson erkennt, dass die Welt um ihn herum sich geändert hat. Jemand weiß von seiner ausgelöschten Beziehung zu Holly, so dass sie beide wieder in Gefahr sind.

Das Labyrinth jagd Dich
Fünf Jugendliche. Sie haben gekämpft, sich gequält und zwei Welten durchquert, um die rettenden Tore zu erreichen. Und wieder stellt sie das Labyrinth vor unmenschliche Herausforderungen, denn auch in der neuen Welt ist nichts, wie sie es kannten. Sie sind allein mit ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, ihren Albträumen. Neue Gefahren erwarten sie, aber letztendlich entpuppt sich etwas Unerwartetes als ihre größtes Hindernis: die Liebe. Jeder von ihnen mag bereit sein, durch die Hölle zu gehen, doch wer würde das eigene Leben für seine Liebe opfern?

Der Geschmack von Sommerregen 
Sophie ahnt nicht, dass ein halbes Lächeln alles auf den Kopf stellen wird. Dass ein einziger Blick aus schokoladenbraunen Augen ausreichen wird, um ihre Welt in Funken sprühendes Himmelblau zu tauchen. Dass ein einziger Kuss ihr den Mut verleihen wird, dem Familiengeheimnis auf den Grund zu gehen, das ihr Leben bis jetzt bestimmt hat. Mattis ahnt nicht, dass Sophie ihm entlocken wird, was er vor allen anderen verbirgt. Dass er sich mit ihr so sicher fühlen wird wie noch mit niemandem zuvor. Beide ahnen nicht, dass ihre Liebe sie über sich selbst hinauswachsen lassen wird. Sophie und Mattis. Mattis und Sophie.

Godspeed - Die Ankunft
 Endlich können Amy und Junior die Godspeed verlassen. Ein neues Leben auf dem Zielplaneten Zentauri wartet auf sie. Aber diese neue Erde entpuppt sich nicht als das Paradies, das Amy und Junior erhofft hatten. Wer oder was lebt noch auf diesem Planeten? Können Amy und Junior die eigene Kolonie retten? Und was wird aus ihrer gemeinsamen Zukunft?

Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter - Daniela Ohms


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Insel der Nyx - Die Prophezeiung
Originaltitel: Insel der Nyx - Die Prophezeiung
Autorin: Daniela Ohms
Erscheinungsdatum: 22. April 2013
Seiten: 368
Preis: 14,95 €
Verlag: Planet Girl (hier kaufen)
ISBN: 978-3522503433

Über die Autorin: Daniela Ohms wurde 1978 unter dem Geburtsnamen Daniela Oele in NRW geboren. Nach ihrem Abitur studierte sie Verschiedenes, darunter Literaturwissenschaften, Psychologie und Geschichte. Ihr Studium blieb jedoch unvollendet, da sie sich zunehmend auf das Schreiben konzentrierte. Kurzgeschichten von ihr sind in Literaturzeitschriften veröffentlicht. Seit ihrer Hochzeit 2008 trägt sie den Familiennamen Ohms. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie zwei Töchter und lebt in Berlin. 

Vielen Dank an Planet Girl für dieses Rezensionsexemplar!

Eleni ahnt nicht, dass sie das Blut zweier verfeindeter Götter in sich vereint: Sie ist Zeus' Enkelin und eine Nachfahrin der Nyx, der Göttin der Nacht. Schon bei ihrer Ankunft auf der Insel Kreta verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm über die griechische Insel fegt, erwachen in Eleni ungeahnte Kräfte, und sie rettet sogar ein Mädchen aus den Fluten. Am nächsten Morgen taucht wie aus dem Nichts am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur die beiden Mädchen sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und gefährliche Wassernixen versuchen, Eleni und Philine in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Denn Eleni ist das Mädchen aus der Prophezeiung der Nyx ...
Wie bereits oben erwähnt, danke ich hier nochmal dem Planet Girl Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung stellte. Es hatte mir schöne Lesemomente bereitet.

Um was gehts?
Halbgriechin Eleni reist mit ihrer Mutter und Schwester nach Kreta. Dort geschehen zunehmend mysteriöse Dinge mit ihr. Sie prophezeit Dinge im Schlaf und es taucht ganz plötzlich eine Insel aus dem Meer auf, die nur sie und ihre Freundin sehen können.  Was passiert mit ihr? Ist sie wirklich die, für die sie sich hält? Eine spannende und düstere Geschichte beginnt...

Ausschnitt aus dem Buch Seite 225
"Das alles war also das Geheimnis, das ihre Mutter schon so lange vor ihnen verbarg, der Grund, warum Leándra von ihrem "windigen" Vater nur Postkarten bekam."

Der Einstieg in das  Buch war einfach und locker, da dieser direkt mit einem Prolog begann und man sofort in die Geschichte hineingezogen wurde. Direkt bemerkte ich auch den flüssigen und einfachen Schreibstil, der es mir einfach machte der Story zu folgen. Auch die Spannung kam hier nicht zu kurz und man konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Gleich, als das die Geschichte begann, wurde die Spannung aufgebaut und hielt auch durchweg an, jedoch konnte ich teilweise schon vorher erahnen, welches Geheimnis Eleni barg. Dies machte das Ganze jedoch keineswegs langweilig. 
Sehr schön wurde von der Autorin auch die Welt der griechischen Götter beschrieben und mit in die Geschichte eingebunden. So bekam man auch darüber einen sehr guten Einblick.  
Die Gesamtatmosphähre gefiel mir im ganzen Buch sehr gut. Ich konnte mir ein gutes Bild vor Augen machen, an welchen von der Autorin mystisch erzählten Orten die Ereignisse statt fanden.  Auch Emotionen wurden hier ganz groß geschrieben. So merkte man zum Beispiel ganz oft die etwas unsichere Art von Eleni, welche so lange anhielt, bis sie ihre wahren Fähigkeiten an sich entdeckte. 

Eleni und Philine, die beiden Protagonisten der Story wurden von der Autorin mit vielen Gefühlen ausgestattet. Man lachte und litt mit ihnen. Man merkte einfach, mit wieviel Liebe die Autorin diese beschrieben hatte.  Auch der Zusammenhalt in Elenis Familie wurde ganz groß geschrieben. Über Elenis Eltern erfuhr man ebenso nach und nach wichtige Details, die zur Geschichte gehörten.


Es handelt sich hier um ein interessantes Jugendbuch mit geschichtlichem Hintergrund, was nicht nur für Jugendliche und Kinder geschrieben ist, sondern auch für die ältere Leserwelt. Ich bin schon sehr gespannt auf Teil 2 und vergebe die folgende Wertung
- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5
  
Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!





 


...und meine 3. Lesenacht beginnt...

Auch heute nehme ich mal wieder an einer langen Lesenacht bei Eva teil...Was ich lese? 

Inhalt:

Die Welt von morgen - ein Thriller der Extra-Klasse Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen? Eine packende Gesellschaftsvision und ein fesselnder Pageturner um eine große Liebe, der Traum von Freiheit und tödliche Gefahren. Erster Band der Trilogie.

1. Update 21 Uhr 
Welches Buch wird dich durch die Lesenacht begleiten? - Es wird das obige Buch sein...


2. Update 22 Uhr
Wenn Du ein Meet&Greet mit einem Autor(in) gewinnen würdest, wen würdest Du gern mal persönlich kennenlernen? - Ui, das ist arg schwer, denn es gibt viele tolle Autoren die ich sehr gut finde. Total sympathisch kamen bisher Mechthild Gläser, Thomas Thiemeyer, Jennifer Benkau und Bernd Perplies rüber. Diese würde ich auf jeden Fall gern mal persönlich kennelernen....

3. Update 23 Uhr
Was ist für Dich das Schönste am Lesen? - Vom Alltag abschalten zu können und in eine völlig andere Welt einzutauchen und mir mein eigenes Bild der Geschehnisse im Buch zu machen.

4. Update 0 Uhr
Es gibt soviele Bücher! Nach welchen Kriterien suchst du dir ein Buch aus? - An erster Stelle suche ich nach Klappentext und Cover aus. Sagt mir spontan ein Cover zu, lese ich mir dazu den Klappentext durch. Gefällt mir dieser, wandert es auf meine Wunschliste, oder ich kaufe es direkt. (Ende für Heute)

200 Leser Gewinnspiel ---DANKE---

Aus aktuellem Anlass möchte ich mich bei Euch bedanken....ich habe nun auch die 

geknackt...Daher gibt es bei mir wieder mal etwas zu gewinnen und zwar gleich diese zwei tollen Bücher hier...

Und


Was müsst ihr dafür tun?

- Leser meines Blogs sein oder werden und mir mitteilen, wo Ihr mir folgt (GFC, BC usw.) (1 Los)
- Über 18 Jahre sein, oder das Einverständnis Eurer Eltern haben
- Mir einen kurzen Kommentar unter diesen Post schreiben, wieso Ihr die beiden Bücher gewinnen wollt (1 Los)
- Dieses Gewinnspiel bei Facebook, Twitter usw. teilen (für jedes Teilen gibt es ein extra Los)

Das Gewinnspiel endet am 25.08.2013 um 18 Uhr. Der Gewinner wird hier auf meinem Blog dann bekannt gegeben und muss sich innerhalb von 3 Tagen dann unter meiner Emailadresse: sharonsblog(at)yahoo.de, melden. Meldet sich in dieser Zeit niemand, wird neu ausgelost!

Und nun wünsche ich 




Das verbotene Eden - Magda und Ben - Thomas Thiemeyer


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Das verbotene Eden - Magda und Ben
Originaltitel: Das verbotene Eden - Magda und Ben
Autor: Thomas Thiemeyer
Erscheinungsdatum: 01. August 2013
Seiten: 448
Preis: 16,99 €
Verlag: Knaur (hier kaufen)
ISBN: 978-3426653289

Über den Autor: Thomas Thiemeyer, geboren 1963, lebt in Stuttgart und arbeitete zunächst als Illustrator. Nach fünf rasanten mystischen Wissenschaftsthrillern – zuletzt "Korona" –, entdeckte er mit den "Chroniken der Weltensucher" höchst erfolgreich das Jugendbuch für sich. Mit "Das verbotene Eden – David und Juna" begann ein neuer großer Zyklus, der in einer bedrohlichen Zukunft spielt. Nach "Logan und Gwen" ist nun "Magda und Ben" der abschließende Band. Mehr Informationen zum Autor unter www.thiemeyer.de

Vielen Dank an KNAUR für dieses Rezensionsexemplar! 

Der Kampf der Geschlechter steuert seinem Höhepunkt entgegen. Als die Frauenarmee immer tiefer ins Herz der Männerstadt vorrückt, treffen ein alter Mann und eine alte Frau aufeinander - und machen eine unglaubliche Entdeckung: Magda, die oberste Heilerin, und Benedikt, der Prior der Abtei, waren vor fünfundsechzig Jahren ein junges Paar, das durch den Virus auseinandergerissen wurde. Inzwischen trennen sie Welten. Ob sie nach all den Jahren noch immer etwas füreinander empfinden? Kann es gelingen, die Zeit zurückzudrehen und den blutigen Konflikt beizulegen? Wenn es eine Kraft gibt, die das möglich macht, so ist es die Liebe. Der fulminante Abschluss der EDEN-Trilogie.
 
Ich konnte es kaum abwarten bis dieses tolle Buch endlich erscheint und war überglücklich, als ich es dann vom Knaur Verlag in den Händen hielt. Danke hier nochmal dafür!
 
Ein gefährlicher Virus droht auszubrechen und zu einer Epedemie zu werden. Somit werden Impfstoffe entwickelt und eingeführt, doch dieser bringt fatale Nebenwirkungen mit sich, wie eine Abneigung gegen das andere Geschlecht. Magda und Ben, welche ein harmonisches Leben zusammen führen, werden vor dem Impfstoff gewarnt, doch da der Virus kurz davor ist nun endgültig auszubrechen, entschließen sich die Beiden für eine Impfung und so gerät wirklich alles außer Kontrolle. Wie wird es zwischen ihnen enden? Wird es doch noch ein Happy End geben?
 
Lange habe ich auf dieses letzte Buch der Trilogie von Thomas Thiemeyer gewartet und ich muss sagen, ich war sehr überrascht, als ich es dann endlich lesen durfte, denn der erste Teil in diesem Buch spielt im Gegensatz zu seinen Vorgängern in der heutigen Zeit. Viele bekannte Charaktere tauchten auf und die Spannung wurde durchweg beibehalten. Es wurde sogar immer besser und steigerte sich so, dass ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Im zweiten Teil des Buches ging es nämlich dort weiter, wo Band 2 endete und somit hatte es Thomas Thiemeyer mal wieder geschafft, mich von dieser Geschichte so zu faszinieren, dass ich das Buch in nur wenigen Tagen ausgelesen hatte.
Auch der flüssige und jugendliche und vorallem bildliche Schreibstil konnte mich wieder sehr überzeugen. Ich konnte mir ein direktes Bild vom Szenario vor Augen machen und war teilweise sogar richtig schockiert. Ich litt und lachte mit den Charakteren. Auch, wenn sich der Leser schon denken konnte, wie das Buch ausgehen wird, fand ich es klasse, dass sich hiermit sozusagen der Kreis schloss, alle offenen Fragen aus den Vorbänden beantwortet wurden und auch ich war ein wenig traurig, dass die Trilogie nun zu Ende war. 
 
Die Protagonisten Ben und Magda, welche man bereits in den beiden vorherigen Bänden kennenlernte, mochte ich einfach sehr. Ben war eher der Selbstständige, junge Mann, welcher sich nicht aus der Ruhe bringen ließ und war immer für andere Menschen da. Magda, lebte in ihrer eigenen kleinen Welt, kam eher als das "IT-Girl" rüber, war trotzallem sehr bodenständig und liebte ihre Arbeit im Krankenhaus. 
 
Dieser letzte Teil und somit das Finale der Trilogie war äußerst lesenswert, beantwortete alle offenen Fragen und fand somit ein gekröntes Ende. Ich hoffe nun noch mehr tolle Bücher des Autoren lesen zu dürfen und vergebe für dieses Buch die folgende Wertung
 
- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5 


Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!
 

Grischa - Eisige Wellen - Leigh Bardugo


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Grischa - Eisige Wellen
Originaltitel: Siege and Storm
Autorin: Leigh Bardugo
Erscheinungsdatum: 25. Juli 2013
Seiten: 384
Preis: 18,90 €
Verlag: Carlsen (hier kaufen)
ISBN: 978-3551582966

Über die Autorin: Leigh Bardugo wurde 1975 in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Sie studierte an der Yale University. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Make-up-Artist. Ihre Grischa-Trilogie schaffte es sofort auf die Bestsellerlisten und wurde in fünfzehn Länder verkauft.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Carlsen für dieses Rezensionsexemplar!

Nur weg aus Rawka – das ist Alinas und Maljens einziger Gedanke nach dem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen. Doch selbst an ihrem Zufluchtsort jenseits der Wahren See erreichen sie die Gerüchte: Der Dunkle habe das Gefecht auf der Schattenflur überlebt und strebe nach dem Zarenthron. Und er wird nicht ruhen, bis er Alina gefunden hat. Denn um seine Macht ins Unermessliche zu vergrößern, braucht er ihre Hilfe – ob freiwillig oder nicht.

Wie schon erwähnt, danke ich hier nochmal dem Carlsen Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar. Es hat mir in meiner Zeit ohne Internet tolle Lesemomente bereitet. Doch nun kann ich wieder voll und ganz loslegen und auch meine Rezension hier zu posten. Da ich schon den ersten Teil der Trilogie so toll fand, konnte ich es kaum glauben, plötzlich auch den zweiten Teil in meinen Händen zu halten. 

Alina und Maljen lassen ihr Leben in Rawka hinter sich und befinden sich noch immer auf der Flucht vor dem Dunklen. Doch dieser überwältigt Beide und schon befinden sie sich auf einem Schiff. Der Dunkle schmiedet üble Pläne und schon bald müssen sie seine ware Gestalt und seine neuen Kräfte erkennen. Was hat er mit ihnen vor? Werden sie es schaffen zu entkommen? Ein neues, spannendes und schicksalhaftes Abenteuer rund um Alina und Maljen beginnt...

Die Geschichte knüpfte gleich da an, wo Band 1 endete und somit befand ich mich gleich als ich die ersten Seiten laß, sofort wieder drin. 
Der Schreibstil gefiel mir wieder sehr gut, dieser ist aus der Sicht von Alina geschrieben und das Buch ließ sich leicht und flüssig weg lesen. Es zog mich genauso wie sein Vorgänger direkt in seinen Bann und ich konnte es kaum aus der Hand legen.
Die Orte und die düstere Atmosphäre, die hier von der Autorin beschrieben wurden, faszinierten mich wieder sehr. Ich konnte mir ein genaues Bild vor Augen machen, wodurch die Handlung für mich noch viel einfacher vorzustellen war. Das fand ich hier, wie auch im ersten Buch sehr positiv. 
Auch Action- und Fantasyelemente wurden hier wieder viel mit eingebracht. Es wurde gekämpft und gelitten und die Spannung wurde somit immer beibehalten. Im mittleren Teil des Buches wurde es allerdings etwas ruhiger, was das Buch aber keinesfalls langweilig machte. Auch die Beziehung zwischen Maljen und Alina wurde mit viel Gefühl und gewaltigen Emotionen beschrieben. Das berührte mich an einigen Stellen total.

Die Protagonistin Alina war einfach klasse. Im ersten Teil wirkte sie noch sehr unsicher, war unreif und zurückhaltend. In diesem Buch merkte man deutlich, wie erwachsen sie doch geworden ist. Sie wusste, wie sie ihre Fähigkeiten und Kräfte einzusetzen hatte und bewies ihr Können in vielen brenzlichen Situationen.
Auch Maljen hatte viel dazu gewonnen. Was im ersten Band über ihn noch eher unbekannt blieb, wurde hier endlich ausgeführt. Man erfuhr somit viel über seine Wünsche und Ängste, was mir diesen Charakter deutlich sympathisch machte. Tja, und was den Dunklen angeht, so bleibt dieser weiterhin interessant. Er ist böse und seine Pläne waren einfach nur total irre und wirklich krank.


Dieses Buch gefiel mir sogar noch ein Stückchen besser, als sein Vorgänger. Leigh Bardugo erschaffte eine spannende, dunkle Atmosphäre und ich genoss jeden Moment dieser Geschichte und bin jetzt einfach nur noch gespannt auf das Finale. Es verdient die folgende Wertung


- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5 



Diese Rezension finden Sie auch auf http://www.carlsen.de, bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!










Gib mir deine Seele - Jeanine Krock


Meine Wertung: 2/5 Palmen

Titel: Gib mir deine Seele
Originaltitel: Gib mir deine Seele
Autorin: Jeanine Krock
Erscheinungsdatum: 8. Juli 2013
Seiten: 784
Preis: 14,99 €
Verlag: Heyne (hier kaufen)
ISBN: 978-3453528369

Über die Autorin: Jeanine Krock, in Braunschweig geboren, war unter anderem in Frankreich, Griechenland sowie Großbritannien als Model-Bookerin und Costumière tätig. Zudem hat sie im Musical-Theater gearbeitet und war in den letzten Jahren als Relocation Consultant tätig. Inzwischen lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Norddeutschland.

Danke an Heyne für dieses Rezensionsexemplar!


Die junge Sängerin Pauline ist hochbegabt, aber ohne Engagement. Das ändert sich schlagartig, als sie den geheimnisvollen Constantin Dumont kennenlernt. Innerhalb kürzester Zeit macht er sie zum Star, dafür verlangt er aber bedingungslose Hingabe auf der Bühne — und in der Liebe. Anfangs zögerlich, dann immer mutiger lässt sich Pauline auf das verführerische Spiel aus Sex und Macht, Dominanz und Unterwerfung ein. Ein Spiel mit dem Feuer ...


Ich danke dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar! 

Die Opernsängerin Pauline wird vom attraktiven und netten Constantin völlig durchnässt unter einer Brücke gefunden. Dieser nimmt sie mit zu sich ins Hotel und bittet ihr seine Hilfe an. Er würde sie sogar fördern, doch dazu verlangt er einen hohen Preis...völlige Unterwerfung und noch viel mehr. Doch Constantin ist anders...er ist kein normaler Mensch...wie wird sich Pauline entscheiden?

Da ich schon einige Bücher von der Autorin gelesen hatte, war ich ganz gespannt auf dieses Buch. Als ich es dann bekam, fiel mir sofort die Dicke des Buches auf, was mich aber keineswegs abschreckte, da ich eher ein Fan von dicken Büchern bin. Ich legte direkt los und muss sagen, ich entdeckte schnell eine Art "Shades of Grey" in dem Buch, nur nicht so hart, wie dieses geschrieben war. Ich hoffte, da mir "Shades of Grey" überhaupt nicht gefiel, dass die Geschichte nicht so ausartete und vorallem Handlung behielt, was sie im Eigentlichen auch tat. Dazu kam natürlich auch noch das nette Fantasy Element, dass Constantin kein Mensch war. Das gefiel mir dann noch ganz gut. Doch nach ungefähr der Hälfte des Buches, wurde mir langweilig, da sich die Autorin sehr mit der Opernwelt befasste, diese relativ detailliert beschrieb und mir einfach teilweise die Spannung in der eigentlichen Handlung fehlte. Schade eigentlich. Die erotischen SM Momente, die hier in dem Buch aufgeführt sind, fand ich ebenso nicht wirklich prickelnd, daher überlegte ich auch lange, ob ich das Buch weiterlesen soll oder nicht. Doch ich quälte mich durch, auch wenn es schwer fiel. Auch das gewisse Gefühl fehlte in diesem Buch. Natürlich gab es die ein oder andere Stelle, welche sehr in die Tiefe ging und nicht oberflächlich gehandhabt wurde, doch davon hätte ich mir sehr viel mehr gewünscht. 
Der Schreibstil des Buches gefiel mir allerdings wieder ganz gut. Er war flüssig und ansprechend.

Die Protagonistin Pauline gefiel an einigen Stellen gut, an anderen auch wieder nicht. Sie entdeckte durch Constantin völlig neue Seiten an sich, besonders in sexueller Hinsicht. Ihre Gefühle wurden von der Autorin wunderbar beschrieben, doch leider verlor sich diese kurz danach wieder in Oberflächlichkeit. So auch bei Constaintin. Er wurde geheimnisvoll, reich und schön beschrieben. Wahrscheinlich genau so, wie es sich Pauline von einem Mann wünschte. Auch seine Gefühlswelt wurde sehr gut dargestellt, da auch aus verschiedenen Erzählperspektiven geschrieben wurde. So konnte sich der Leser sein eigenes Bild von Constantis geheimen Wünschen und Neigungen machen.

Ich weiß leider nicht genau, was ich von diesem Buch halten soll. Eine nette Liebesgeschichte mit einem Hauch Fantasy? Ein kleiner Abklatsch von "Shades of Grey"? Ich gebe die folgende Wertung

- Cover: 3/5
- Story: 2/5
- Schreibstil: 4/5
- Charaktere: 2/5
- Emotionen: 2/5





Diese Rezension finden Sie auch auf https://www.buecher.de, bei http://thalia.de sowie bei http://www.lovelybooks.de und bei http://goodreads.com und bei http://amazon.de!









Die Auslese - Nur die Besten überleben - Joelle Charbonneau


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Die Auslese - Nur die Besten überleben
Originaltitel: The Testing (Book I)
Autorin: Joelle Charbonneau
Erscheinungsdatum: 26. August 2013
Seiten: 416
Preis: 16,99€
Verlag: Penhaligon (hier kaufen)
ISBN: 978-3764531171

Über die Autorin: Joelle Charbonneau begann mit dem Schreiben, als sie noch Opernsängerin war. Heute ist die Schriftstellerei ihre größte Leidenschaft. Joelle Charbonneau lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von Chicago. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Schauspiel- und Stimmtrainerin. 

VIELEN DANK AN Penhaligon, dass ich dieses Buch vorab lesen durfte! 


Sie wurden auserwählt, um zu führen - oder zu sterben

Nach den verheerenden Fehlern der Vergangenheit war sich die Gesellschaft einig, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen. Von nun an sollten die Psychologen darüber urteilen, in wessen Händen die Zukunft des Landes liegen sollte. So entstand die Auslese.

Cia ist sechzehn und damit eine der Jüngsten, die zu den Prüfungen antreten, die darüber entscheiden, ob man für ein Amt geeignet ist. Zunächst ist sie von Stolz erfüllt – bis die erste Kandidatin stirbt! Jetzt breitet sich Angst aus, und Cia erkennt: Nur die Besten überleben …

Dich erwarten Gefahr, Liebe - und nackte Angst!


Mein Dank geht hier nochmal an Penhaligon, dass ich das Buch fast zwei Monate vor Erscheinungsdatum lesen und für Euch vorab beurteilen durfte! Es hatte mir große Freude und schöne Lesemomente beschert!

Die Abschlussfeier steht bevor und an dieser soll ausgewählt werden, wer an der "Auslese" teilnehmen darf um sich damit einen Platz an der Universität zu verschaffen. Cia und ihre Freunde, sowie auch ihre Familie sind ganz aufgeregt, aber ihr Name wird leider nicht genannt. 
Doch nach der Abschlussfeier wird sie von der Magistratin zum Gespräch gebeten und erfährt, dass sie nach Tosu-Stadt zur "Auslese" fahren darf und das schon am nächsten Tag. Es gibt nur einen Knackpunkt: Wer sich weigert, der wird mit dem Tod bestraft! Sie weiß nicht, ob sie sich freuen soll denn bei dem letzten Gespräch mit ihrem Vater, warnt er sie vor der "Auslese" und erzählt ihr von seinen Träumen. Alle haben Angst, Cia nicht wieder zu sehen, denn sie muss alles und jeden hinter sich lassen. 
Als sie dann mit einigen anderen Prüflingen aus der Kolonie in Tosu-Stadt ankommt, bemerkt Cia schnell, dass sie von versteckten Kameras umgeben ist. Denn die Kandidaten werden überprüft. 
Schon bald werden ihnen die jeweiligen Prüfungen zur "Auslese" erklärt und ein harter Kampf, jeder gegen jeden beginnt. Doch nicht alle schaffen es, mit dem Druck umzugehen und schon bald muss Cia feststellen, dass wirklich schreckliche Dinge hinter den Prüfungen stecken. Wird sie es schaffen und sich für die Universität qualifizieren? Was hat es mit den Träumen und Warnungen von ihrem Vater auf sich? Ein absolutes riskantes Abenteuer auf Leben und Tod beginnt und nebenbei entdeckt Cia in ihrem Kollegen Tomas auch noch eine neue Liebe...

Schon als ich die ersten Seiten des Buches gelesen hatte, war ich begeistert. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es wird von Seite zu Seite spannender und die Spannung bleibt tatsächlich bis zum Schluss bestehen. Der Schreibstil ist jugendlich und flüssig geschrieben, so ließ sich das Buch einfach sehr gut lesen. Einige Stellen in dem Buch waren sehr brutal und gewaltsam, doch gerade das rundete eine perfekt durchdachte Story ab.
Die Idee zu dieser Geschichte erinnerte mich teilweise etwas an "Die Tribute von Panem" jedoch auf eine andere Art und Weise, aber das machte das Buch keineswegs langweilig doch an einigen Stellen war es dadurch vorhersehbar, was mit den Charakteren geschehen würde. Daher muss ich hier leider eine Palme abziehen. 
Die Autorin hatte es geschafft neben den vielen Spannungselementen auch noch viel rasante Action und Kämpfe mit in die Geschichte einfließen zu lassen, so, dass der Leser sich teilweise mittendrin im Geschehen befand und sich auch in das Handeln der Charaktere sehr gut hineinversetzen konnte. Teilweise bekam ich sogar ein wenig Angst, da ich in manchen Situationen nicht wusste, wie ich mich verhalten hätte.

Die Protagonisten waren in erster Linie Cia und Tomas. Cia war eine echte Kämpferin, handelte mit Köpfchen, war sehr intelligent und bewies ihren Mut. Doch es gab auch Stellen im Buch, an denen sie einfach nicht mehr weiter wusste. Ich litt mit ihr und ich freute mich mit ihr. Sie war mir gleich von Anfang an sehr sympathisch.
Tomas, welchen Cia in Tosu-Stadt erst richtig kennenlernte, war mir ebenfalls sympathisch, jedoch gab es einig Stellen, an denen ich nicht wusste, ob er es ernst mit ihr meinte und ob man ihm überhaupt vertrauen konnte. Die Beziehung zwischen Cia und Tomas entwickelt sich sehr langsam und wurde von der Autorin hier nur beiläufig behandelt. Das fand ich sehr positiv, da die eigentliche Geschichte somit nicht in den Hintergrund rückte.
Natürlich gab es auch den ein oder anderen Nebencharakter, wie z. B. Will oder Brick. Doch über diese erfuhr man nicht sehr viel. Sie wirkten geheimnisvoll und mysteriös und handelten teilweise einfach nur überheblich und unvorsichtig.

Ich muss zugeben, ich war traurig, als das Buch zu Ende war, denn ich hätte einfach noch weiterlesen können. Was hier in dem Buch vorging, war nicht nur brutal und gewaltsam, sondern sorgte vorallem auch für Unterhaltung mit viel Adrinalin, wie in einem Thriller aus dem TV. Man konnte sich seine eigene Kulisse vor Augen bilden. Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Band, denn ein richtiges Ende hat diese Geschichte noch lange nicht. Ich empfehle es dem erwachsenen jungen Leser ab 16 Jahren und vergebe die folgende Wertung

- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5



Diese Rezension finden Sie auch auf http://buecher.de, bei http://thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com!