Die Chroniken der Unterwelt 1 - City of Bones - Cassandra Clare






Inhalt:
Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Meine Meinung:
Noch bevor der Film zu diesem Buch im August in die Kinos kommt, musste ich das Buch lesen und muss sagen, es macht süchtig! Nun wird es Zeit, euch dieses zu präsentieren.

Clary wird nichtsahnend in einen Kampf mit Dämonen beim Besuch einer Discothek verwickelt und lernt dadurch Jace kennen, eine  Schattenjäger! Nun erfährt sie, dass sie Dinge sehen kann, die nur sie sehen kann und niemand anderes und erfährt nach und nach mehr über diese andere Welt, die Welt der Schattenjäger, in der er sich befindet. Sie findet raus, wer sie ist und was es mit dem baldigen Verschwinden ihrer Mutter auf sich hat! Außerdem lernt sie Isabell und Alec kennen, ebenfalls Schattenjäger. Nun müssen Jace und Clary auch noch eine große Aufgabe erfüllen, welche mit ihrer Mutter zu tun hat! Ein spannendes Abenteuer voller Rätsel in der Unterwelt hat begonnen!

Wie oben schon beschrieben, macht dieses Buch absolut süchtig, der Schreibstil ist wirklich lebendig, denn auf fast jeder Seite steckt Spannung! Es kommen viele verschiedene Kreaturen der Unterwelt zum Vorschein wie z.B. Vampire oder Dämonen! Das machte die Geschichte zunehmend interessant! Leider verlor ich auch leicht den Überblick, da sehr viele Gestalten und Personen in der Geschichte vorkommen! 

Doch ich finde, man muss die Vorgeschichte "Clockwork Angel", welche ich hier ebenfalls rezensiert habe, nicht gelesen haben, um dieses Buch zu verstehen.

Die Charaktere hatte die Autorin mit sehr viel Liebe beschrieben und vorallem auch bildlich gut rüber gebracht! Ich konnte mich sehr gut in Clary hineinversetzen und spürte ihre Angst und Verzweiflung beim Kampf gegen die Dämonen und das auch, als es um ihre Mutter ging! Jace hingegen war Clarys tapferer Begleiter, beschützte sie wo er nur konnte und bewies somit seine Stärke als Schattenjäger! 
Auch Alec und Isabell, über welche in der Geschichte noch nicht so viel verraten wird, wirkten interessant und geheimnisvoll und wurden abwechslungsreich dargestellt. So wurde es auch um die Personen selber in dem Buch nie langweilig. 

Was mir auch sehr gut gefallen hatte, waren die verschiedenen Schauplätze der Geschichte. Hinten im Buch befindet sich eine Karte von Manhatten. So hatte der Leser einen guten Eindruck, wo welches Ereignis statt gefunden hatte und konnte sich dies bildlich noch besser vorstellen.

Mit diesem Buch gelang Cassandra Clare ein absolutes Debüt und ich freue mich schon auf Teil 2, welchen ich ganz bald beginnen möchte!

Es verdient




von 5 Palmen!
 


Arena Verlag -kaufen hier-
512 Seiten
17,99 €
ISBN 978-3401061320

Diese Rezension finden Sie auch auf http://thalia.de sowie bei http://buecher.de

Schattenblüte - Die Verborgenen - Nora Melling




Inhalt:
Eine Liebe‚ stärker als der Tod.
Seit dem Tod ihres Bruders ist für Luisa nichts mehr, wie es war. Sie beschließt zu sterben. Aber kurz vor dem letzten Schritt hält jemand sie auf: Thursen nennt sich der Junge mit den ­geheimnisvollen Schattenaugen. Mit einer Gruppe ­Jugendlicher lebt er im Wald, und er spürt Luisas Schmerz. Die «Verborgenen» können ihre Gestalt ändern: Sie sind ­Werwölfe. Mit jeder Verwandlung wird Thursen mehr zum Tier – und die Erinnerungen an sein vorheriges Leben verblassen. Bald wird er ganz Wolf sein. Dann hat Luisa auch ihn verloren. Für ihre große Liebe ­würde sie alles tun. Doch reicht das, um Thursen zu retten?

Meine Meinung: 
An dieses Buch hatte ich große Erwartungen, da mir der Klappentext und das Cover sehr gefielen und ich gerne mal über das Thema Tod und Trauer lese! Doch wurde ich hier ziemlich enttäuscht! Das Buch ließ sich zwar schnell und flüssig lesen, doch die Story war alles andere als gut!

Als Luisas kleiner Bruder urplötzlich an Krebs stirbt, gibt es keinem Grund mehr für sie zu leben! Also beschließt sie Selbstmord zu begehen im Walde Berlins und trifft dort auf den rätselhaften aber sehr liebevollen und charmanten Thursen! Durch ihn entdeckt sie neuen Lebensmut und entdeckt auch bald sein Geheimnis! Er ist ein Gestaltwandler! So beginnt Luisas neues Leben an Thursens Seite!

Als Leser merkte man zwar deutlich Luisas Trauer, aber alles ging mir hier einfach zu schnell! Schon auf der 12. Seite stieß sie an ihre Grenzen und begegnete Thursen! Besser hätte es mir gefallen, wenn sie noch viel mehr über sich und ihr Leben und ihre Gefühle erzählt hätte! Hier hätte die Autorin einfach viel tiefgründiger gehen müssen und weniger Oberflächlichkeit zeigen sollen! So war mir die Story einfach zu flach! Auch die Beziehung mit Thursen war nicht das, was ich mir vorgestellt hatte! Ein wenig erinnerte mich das Ganze sogar an die "Twilight Saga", nur hier mit Werwölfen statt mit Vampiren! Mir fehlte an der ganzen Geschichte einfach mehr Herz und Gefühl! Daher werde ich Band 2 auch nicht lesen!

Die Charaktere wurden auch nur sehr halbherzig dargestellt und ich konnte mich mit diesen leider nicht anfreunden, daher werde ich auf diese jetzt auch nicht weiter eingehen.

Dieses Buch bekommt lediglich 





Palmen,


welche sich auf das tolle Cover und den Klappentext beziehen! Schade!


Rowohlt Polaris
352 Seiten
14,95 €
ISBN  978-3862520008




Meine Neuzugänge von letzter Woche...



Natürlich kamen auch in der letzten Woche wieder einige Neuzugänge, auf welche ich kurz noch eingehen möchte.

Necare Band 1: Verlockung - Juliane Maibach (vielen Dank an die Autorin für dieses RE)
Normalerweise flippt Gabriela nicht gleich wegen eines hübschen Kerls aus, doch Night ist anders. Er ist nicht nur äußerst attraktiv, er raubt ihr den Atem, die Sinne, den Verstand. Leider scheint er unerreichbar und das bleibt nicht ihr einziges Problem, als sie nach Necare, die Welt der Hexen reist. Sie ist an einem Eliteinternat aufgenommen worden, wo sie von nun an leben wird. Doch nicht nur, dass sie als einzige über keine Zauberkräfte verfügt, bald geschehen auch merkwürdige Dinge; Dämonen bedrohen die Welt. Gabriela lernt schnell, dass ihr neues Leben viel gefährlicher ist, als sie es sich je vorgestellt hat. Überall lauern finstere Geheimnisse, die sich auch um sie selbst ranken.
Anmerkung: Sobald ich die Rezension zu diesem Buch online stelle, werde ich hier auch das Interview mit der Autorin mit einbringen.

Maddie - Der Widerstand geht weiter - Katie Kacvinsky (vielen Dank an Bastei Lübbe für dieses RE)
Auch nachdem Maddie bei ihrem Bruder in L.A. eingezogen ist, setzt sie ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und von der Polizei in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind im Gefängnis an der Tagesordnung und der Wille der meisten Insassen wird innerhalb kürzester Zeit gebrochen. Maddie ist lange standhaft! Doch die Haftbedingungen zermürben auch sie und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen ...

Kuss des Tigers - Colleen Houck (selbst zugelegt) 
Nie im Leben hätte die achtzehnjährige Kelsey Hayes gedacht, dass sie einmal nach Indien reisen würde. Und schon gar nicht mit einem Tiger als Reisegefährten! Doch ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert ihr Leben ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, dem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt Kelsey, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht. Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert sie keine Sekunde, ihren Schützling zu begleiten. In dem fremden Land angekommen, erfährt sie, dass Ren ein tragisches Geheimnis verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Im Laufe der Zeit hat er die Hoffnung aufgegeben, jemals Erlösung zu finden – bis er in Kelsey das Mädchen kennenlernt, das hinter die Fassade der wilden Bestie zu blicken vermag. Doch finstere Mächte wollen Rens Befreiung verhindern. Wird die Liebe Kelseys zu ihrem Tigerprinzen ausreichen, um Ren zu helfen?


Meeresrauschen - Patricia Schröder (vielen Dank an Coppenrath/Münster für dieses RE)
Gordy war das größte Geschenk und zugleich der schlimmste überhaupt vorstellbare Schmerz. Und plötzlich war mir klar, dass ich zuerst ihn loslassen musste...
Als Gordian von seiner Reise in den Atlantik zurückkehrt, bleiben Elodie und ihm kaum Zeit, ihre Liebe zu genießen. Kyan sinnt auf Rache: für Elliots Tod und für seine Schmach, die er im Kampf mit Gordian erlitten hat. Cyril offenbart Elodie einen Teil seines Geheimnisses und kämpft um ihre Zuneigung, und ein Wiedersehen mit Javen Spinx offenbart neue Überraschungen. Die Unruhe in Rubys Clique und die schwelende Feindschaft unter den Meeresbewohnern lässt die Stimmung endgültig umschlagen, und inmitten der katastrophalen Ereignisse ist plötzlich Gordian verschwunden. Doch als Elodie sich blindlings ins Meer stürzt, um ihn zu retten, muss sie sich unversehens dem wahren Ausmaß ihrer Bestimmung stellen. Hals über Kopf und ohne auf ihr Herz zu hören, flieht Elodie von der Insel und vor sich selbst, um Guernsey, um Gordian zu vergessen. Doch längst steht mehr auf dem Spiel als ihre Liebe zu Gordy, und Elodie muss erkennen, dass sie ihrer Bestimmung nicht entgehen kann. Aber welchen Preis ist sie bereit, dafür zu zahlen?





TAGG - Meine Meinung in 5 Punkten zu....

ich wurde von der Autorin Juliane Maibach zu folgendem Thema getaggt:

Ich möchte euch gerne zum Thema Bücher befragen. Was ist euer Lieblingsgenre? Habt ihr ein Lieblingsbuch? Was haltet ihr von ebooks? Was mögt ihr lieber, die herkömmliche oder elektronische Variante? Wo kauft ihr eure Bücher? Im Internet oder im Buchladen? 

Die Regeln:
  1. Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person.
  2. Schreibe 5 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema passen.
  3. Tagge max. 10 weitere Leute.
  4. Sage den getaggten Leuten Bescheid. 
  5. Stelle selbst ein Thema auf, welches die anderen betaggen.

Meine Meinung:


  1. Mein Lieblingsgenre ist der breitgefächerte Bereich Fantasy. Ich mag Jungendfantasy, Dystopien, Urban Fantasy und High Fantasy für Erwachsene. Es gibt einfach nichts Schöneres, als in die Geschichten der Autoren einzutauchen, in einer anderen Welt zu schweben und diese zu genießen.
  2. Ein direktes Lieblingsbuch habe ich nicht, da es einfach zu viele gute Bücher gibt, die mir gefallen. Ich möchte mich da einfach nicht festlegen.
  3. Ebooks sind ein praktischer Begleiter, wenn man unterwegs ist und z. B. in der Bahn sitzt. Ich selber besitze ein Tablet, auf welchem sich auch einige Bücher befinden.
  4. Ich bevorzuge aber lieber die "echten" und richtigen dicken Bücher, welche man in der Hand halten kann. Wie sicher auch der ein oder andere von euch, sammele ich diese und mag den Geruch eines neuen, druckfrischen Buches, wenn man es aus der Folie nimmt. Das fehlt leider bei der elektronischen Variante. Leider wird wohl das Ebook die Zukunft sein. Immer mehr und mehr Verlage stellen auf diese Variante um.
  5. Es ist unterschiedlich, wo ich meine Bücher kaufe. Die meisten kommen aus dem Internet oder bekomme ich von den Verlagen gestellt. Natürlich gehe ich auch gern in einen Buchladen in die Stadt und wenn ich dort ein interessantes Buch finde, was vielleicht auch sogar schon auf meiner Wunschliste steht, überlege ich nicht lange und kaufe es.
 Ich tagge:
  1. Binzi´s Bücher
  2. Leseengel´s Bücherblog
  3. His + Her Books
Ich möchte gern von Euch wissen: Wieviel Zeit am Tag verbringt ihr mit einem Buch? Hab ihr ein spezielles Lieblingsgenre? Was macht ihr, wenn ein Buch, was euch vom Verlag gestellt wird, nicht gefällt? Trotzdem weiterlesen, oder weg legen und dem Verlag Bescheid geben?

Partials I - Aufbruch - Dan Wells







Ein ganz großes Dankeschön geht hier an den iVi Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar!!!




Inhalt:
Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen – und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten. Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …

Meine Meinung:
Da dieses Buch bereits ganz weit oben auf meiner Wunschliste stand, war es eine riesige Freude für mich, als ich es vom IVI Piper Verlag ohne eine Ankündiung einfach zugeschickt bekam und es endlich in den Händen hielt. Ich hatte gewisse Erwartungen an die Geschichte, da mich einzig und allein das Cover sowie der Klappentext faszinierte. Als es dann da war, legte ich auch direkt los und verschlang das Buch innerhalb von zwei Tagen, so sehr zog es mich in seinen Bann!  

Kira arbeitet in einem Krankenhaus in Long Island. Seit dem Krieg gegen die Partials vor elf Jahren müssen alle neugeborenen Babys sterben, da sie mit dem RM Virus infiziert werden und das gleich nach der Geburt. Immer wieder versuchen die Menschen dieser Stadt auf ein neues ihr Glück und die Mädchen werden schwanger und auch wieder müssen deren Babys sterben. Also beschließt Kira mit ihrer Gruppe aufzubrechen und in das Gebiet der Partials einzudringen um endlich ein Gegenmittel gegen den Virus zu finden, einen Partial selbst und entführt Samm. Doch was treibt er für ein Spiel? Und was wird sie noch alles herausfinden? Sind die Partials wirklich die, für die man sie hält? Dieses müsst ihr selbst herausfinden und wird natürlich nicht verraten!

Das Buch ist einfach spannend ab der ersten Seite an! Ich mochte es einfach nicht mehr aus der Hand legen! Das Cover und der Klappentext passten einfach perfekt zu dieser Geschichte! Der Autor überraschte mich teilweise sehr, da die Story absolut nicht vorhersehbar war und immer wieder neue Dinge geschahen. 

Anfangs hatte ich eine gewisse Furcht vor den Partials, so detailliert wurden diese von Dan Wells beschrieben. Ebenso konnte ich mich ganz prima in die Geschichte hineinversetzen und stellte mir oft vor, wir ein Partial wohl aussehen mag?! Vielleicht wie ein Alien oder doch wie ein Mensch nur mit besonderen Fähigkeiten? 
Der Autor schaffte es einfach eine mystische und gigantische Atmosphäre rund um Kira, ihrer Gruppe und den Partials zu erschaffen. Eine Geschichte, die in keinster Weise und keiner einzigen Stelle in diesem Buch langweilig wurde. Auch die Schauplätze von Manhatten und Long Island konnte ich mir bildlich sehr gut vorstellen. So tat sich z. B. in meinem Kopf eine verlassene kleine Stadt auf, die angsteinflößend, verlassen sowie grau und dunkel wirkte.


Kira als Hauptcharakter in diesem Buch wurde bildlich sehr schön dargestellt und beschrieben. Sie wirkte freundlich, intelligent und stark. Auch das, was sie zum Ende hin selber heraus fand, machte die Geschichte absolut interessant und rundete diese ab. Ich wollte einfach viel mehr über sie erfahren. Doch leider lässt dies wohl noch ein wenig auf sich warten.  

Es handelt sich hier um einen absolut gelungenen Auftakt zu einer tollen Dystopie, welche meiner Meinung nach filmreif ist! Ich hoffe Band 2 wird schon bald erscheinen.


Dieses Buch verdient einfach

 


Palmen! ivi Piper Verlag (hier kaufen)
515 Seiten
16,99 €
ISBN   978-3492702775


Diese Rezension finden Sie auch auf http://buecher.de und http://thalia.de  


Rette mich - Engel der Nacht - Becca Fitzpatrick



Vielen Dank hier für an den Page & Turner Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


Inhalt:
Die letzten fünf Monate ihres Lebens sind wie ausgelöscht. Nora Grey kann sich an rein gar nichts mehr erinnern. Nicht einmal an ihre große Liebe Patch. Sie weiß nur, dass sie eines Abends auf dem Friedhof neben dem Grab ihres Vaters aufwachte, ohne zu wissen, wie sie dort hingekommen war. Ihre Mutter und ihre beste Freundin Vee scheinen mehr zu wissen, wollen jedoch nichts preisgeben. Und dann findet sie eines Morgens einen Zettel auf ihrem Bett, auf dem steht: »Nur, weil du zuhause bist, heißt das noch lange nicht, dass du dich sicher fühlen kannst.« Droht ihr jemand, oder soll es eine Warnung sein? Wer ist in ihr Zimmer eingedrungen? Und was ist in den letzten Monaten passiert?


Meine Meinung:
Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten Teil der "Engel der Nacht" Reihe. Also entschied ich mich, die ersten beiden Teile vorweg zu lesen. Gut, dass ich dies getan habe, denn ohne wäre es doch recht schwierig gewesen, in die Geschichte rein zu kommen. Die ersten beiden Bände haben mir schon sehr gefallen und ich war mittendrin in der Geschichte von Nora und Patch. Rezensionen hier zu werden folgen.


Das Buch beginnt mit einem Prolog, welcher unter anderem über Patch geschrieben wird. Dieser lässt noch einmal hineinblicken in die vergangenen Zeiten und in das, was rund um ihn passieren wird  und wurde mit viel Dramatik von der Autorin dargestellt. Es fängt also genau da an, wo der zweite Band geendet hatte.

Als Nora dann eines Abends auf dem Friedhof neben dem Grab ihres Vaters aufwachte, hatte sie keine Erinnerungen mehr an das, was vor 5 Monaten um sie geschehen war, wie sie z. B. Patch kennenlernte, sich verliebte und was sie mit ihm zusammen erlebte. All das Schöne war einfach wie weggeblasen. Das Einzige, was ihr blieb, ist eine schwarze Feder und viele offene Fragen. 
Dieses Erinnerungsdefizit zog sich eine Weile nur so durch die Kapitel, was ich teilweise recht langatmig fand. Es passierte nicht viel. Ab und zu kam dann mal ein kleiner "Flashback", wo ich dachte, die Geschichte käme nun endlich ins Rollen, doch Fehlanzeige. Erst ab der Mitte bis hin zum Ende wurde die Geschichte verdammt spannend und auch Patch kam wieder dazu. Ein gewaltiger Kampf gegen das Böse begann. Wird Nora ihn ganz neu kennenlernen? Und wie wird die Geschichte der Helden ausgehen?


Die Charaktere haben mir in diesem Buch wieder sehr gut gefallen. Toll fand ich auch, dass endlich mal mehr über die rätselhafte Vee verraten wurde. Diese wurde in den anderen beiden Teilen immer nur angeschnitten. Der Leser erfuhr recht wenig über diese Person. 
Patch stellte ich mir wieder wie einen richtigen Helden vor, doch als er zum Ende hin dann endlich wieder in der Geschichte auftauchte, machte er sich rar, wirkte geheimnisvoll, zurückhaltend und ging sehr zielstrebig voran.
Nora hingegen war anfangs einfach nicht mehr der Charakter, den man aus den anderen Teilen kannte. Wie auch Patch, musste ich mich als Leser wieder neu an sie gewöhnen, doch dies fiel mir nicht schwer. Sie ist einfach eine liebevolle und mutige Person. Man muss sie einfach gern haben.

Alles in Allem hat mir dieser Teil der Reihe nicht so gut gefallen, wie die anderen beiden Bücher. Doch bin ich guter Hoffnung auf ein tolles Happy End und freue mich auf den vierten und letzten Teil der Tetralogie.

Das Buch bekommt gute




Palmen!

 
Page & Turner Verlag
448 Seiten
16,99 €
ISBN 978-3442204076








Breathe Gefangen unter Glas - Sarah Crossan



Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Breathe - Gefangen unter Glas
Originaltitel: Breathe
Autorin: Sarah Crossan
Erscheinungsdatum: 01. März 2013
Seiten: 432
Preis: 16,95 €
Verlag: DTV
ISBN: 978-3423760690

Über die Autorin: Sarah Crossan wurde in Irland geboren und verbrachte den größten Teil ihrer Kindheit und Jugend in England, wo sie u. a. an der Cambridge University unterrichtete. Mittlerweile lebt sie in den USA, hat ihren Job als Englischlehrerin aufgegeben und widmet sich ganz dem Schreiben.

Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:
Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von "Breathe" kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...
Quinn, will als Sohn eines ranghohen "Breathe"-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.
Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...
Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ...


Lange, bevor dieses Buch im Handel erschienen ist, habe ich es vorbestellt und freute mich um so mehr, als ich es vor einigen Wochen dann endlich in den Händen hielt. 

Alles beginnt damit, dass Alina, Quinn und auch Bea in einzelnen Kapiteln von ihren Erlebnissen unter der Kuppel berichten. Alina ist gegen alles, was die Organisation um "Breathe" betrifft. Quinn hingegen gehört zu den Premium Bürgern und ist Sohn des "Breathe" Direktors. Er lebt streng nach den Regeln der Organisation und gehorcht seinem Vater. Bea ist eine "Second" und tut alles um anerkannt zu werden um auch ein Premium Mitglied zu werden. Sie und ihre Familie sind sozusagen die Untertanen von "Breathe" und abhängig vom teuren Sauerstoff.
Als Quinn dann eines Tages auf Alina trifft und sich in sie verliebt, beschließt er mit seiner besten Freudin Bea aus der Kuppel auszubrechen und auch Alina dabei zu helfen. Sie beschließen sie zu begleiten, trotz des wenig vorhandenen Sauerstoffes. Und hier beginnt das Abenteuer und Quinn und Bea entdecken schon bald, dass "Breathe" nicht das ist, wonach es immer aussah.

Dieses Buch hatte all meine Erwartungen erfüllt. Es ist, wie schon erwähnt in kurze einzelne Kapitel unterteilt und wird jeweils aus den Sichten von Quinn, Alina und Bea erzählt.
Es ist von Beginn an absolut spannend geschrieben und ich steckte als Leser mitten drin im Geschehen. Ich konnte nachvollziehen, was jeder Einzelne der drei Charaktere auf sich nehmen musste, was ihn quälte und welche Ängste hier im Spiel waren. Ich stellte mir oft vor, wie es wohl wäre, einfach nicht mehr richtig atmen zu können oder mit so wenigem Sauerstoff ums Überleben zu kämpfen. Eine grausame Vorstellung.

Quinn, welcher anfangs sehr in Alina verliebt war, entdeckte schon bald das wahre Gesicht von "Breathe". Er bewies viel Mut und wurde zu einem echten Helden. Ihn mochte ich von Beginn an sehr.
Alina war einfach nur eine Rebellin. Auch sie bewies viel Mut, war tapfer und fand in Bea und Quinn zum Ende tolle Freunde. Ich stellte sie mir als eine Art Kämpferin vor, die vor nichts zurück schreckte und sich mit Allem und Jedem anlegen würde.
Bea wirkte sehr schüchtern, einfühlsam und man spürte oft ihre Ängste und auch ihre Verliebheit Quinn gegenüber wurde sehr gut zum Ausdruck gebracht.
Auch die Nebencharaktere, wie die alte Maude wurden von der Autorin wirklich toll und total bildlich dargestellt. 

Was mir auch super gefallen hatte, war, dass hier nicht die Liebesgeschichte zwischen Alina und Quinn oder Quinn und Bea in den Vordergrund geschoben wurde, sondern, dass die eigentliche Geschichte um "Breathe", den Sauerstoff und die Kuppel nie in den Hintergrund geschubst worden ist. Somit wurde die Spannung und auch viel Action tadellos fortgeführt. Besonders als das Buch dem Ende nahe kam, ging es nochmal richtig zur Sache und schon kurze Zeit später endete es und der Leser muss nun sehnsüchtig bis zum zweiten Teil warten um zu erfahren, wie es weiter geht. Ich hoffe sehr, dieser lässt nicht lange auf sich warten!

Ein absolut spannender und gelungener Auftakt zu einer grandiosen Trilogie, voller Action, Ängste und Gefühle. 

Dieses Buch gehört eindeutig zu meinen Jahreshighlights und dafür vergebe ich die folgende Wertung:

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5







 und am liebsten noch eine Zusatzpalme ^^


Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!






Die 5 Leben der Daisy West - Cat Patrick






Inhalt:
Daisy ist fünfzehn - und schon mehr als ein Mal gestorben. Sie lebt waghalsig, denn sie weiß, dass es Revive gibt, ein Medikament, das ins Leben zurückhilft, wenn alle anderen Mittel versagt haben. Da diese Medizin hochgeheim ist, muss Daisy nach jedem Tod eine neue Identität annehmen und an einen anderen Ort ziehen. Bisher hat sie daher meist isoliert und ohne enge Freunde gelebt. Aber dann findet sie an ihrer neuen Schule nicht nur völlig unverhofft eine beste Freundin, sondern verliebt sich auch noch Hals über Kopf. Zum ersten Mal lässt Daisy sich wirklich auf das Leben ein. Da entdeckt Daisy, dass sie Teil eines großen Experiments ist. God, der zwielichtige Leiter des Revive-Programms, hat viele Menschen auf skrupellose Weise rekrutiert und behandelt sie wie Versuchskaninchen. Daisy begehrt auf. Und setzt damit ernsthaft und unwiederbringlich ihr Leben aufs Spiel ...


Meine Meinung:
Da es zu diesem Buch viele gespaltene Meinungen gibt und ich schon viele negative Rezensionen gelesen habe, habe ich mich entschieden es zu lesen um mir meine eigene Meinung davon bilden zu können.

Die fünfzehnjährige Daisy nimmt an einem geheimen Projekt teil, welches mit einem Mittel namens "Revive" arbeitet. Dieses Mittel erweckt Menschen immer wieder zum Leben, nachdem sie gestorben sind. Auch Daisy durfte davon schon mehrfach Gebrauch machen. Nachteil an Allem ist jedoch, dass man den Nachnamen sowie auch die Stadt wechseln muss.
Eines Tages zieht Daisy also nach Omaha, nennt sich von nun an "West" mit neuem Nachnamen, knüpft dort neue Freundschaften und wird wieder einmal mit dem Thema "Revive" und dem Tod konfrontiert und verliebt sich auch noch. Doch es kommt nicht alles so, wie es sich Daisy vorgestellt hatte. Sie begeht einen schweren Fehler...

Das Buch richtet sich eher an den sehr jungen Leser, wie ich finde. Es ist sehr dünn und vom Schreibstil her einfach zu lesen. Die ersten 100 Seiten des Buches wurden recht simpel gehalten. So erfährt der Leser viel über "Revive" und über Daisys Leben und ihren Umzug nach Omaha. Doch ab der Mitte des Buches kamen so meine Zweifel auf, da der Autorin oft Fehler passierten und die Logik an der weiterführenden Story einfach fehlte. Auch die Spannung hält nicht durchgehend so an, wie sie es hätte sein können. Teilweise wurde es einfach nur langweilig und ich überlegte mehrfach das Buch wegzulegen. Das gibt leider einen dicken Minuspunkt! Erst als Daisy dann begann an "Revive" zu zweifeln und hinter einige Dinge kam, die ihr vorher verborgen blieben, kehrte endlich wieder mehr Spannung in die Story ein.

Was ich aber sehr positiv fand, war, dass die Autorin das Thema Trauer und Tod sowie Freundschaft und Liebe dicht zusammengehalten hatte. Diese Dinge wurden in der Geschichte alle sehr hochgegriffen und waren von großer Bedeutung. Man merkte einfach oft, dass das Leben um Daisy West nicht immer fair und toll war, wie es auf dem ersten Blick schien. Auch da kommt Daisy selber nach und nach hinter.

Die Charaktere in dem Buch sind sehr vielseitig, da Daisy immer neue Leute dazu kennenlernt.
Sie ist natürlich der Hauptcharakter und wirkte leichtsinnig, naiv aber auch klug und talentiert. Mit ihren Gefühlen für Matt wusste sie allerdings nur schwer umzugehen.

Alles in Allem fand ich, dass das Buch eine nette Lektüre für Zwischendurch war, die sich flüssig und schnell lesen ließ. Daher gebe ich dem Buch




Palmen!







Bastei Lübbe (Boje) Verlag
304 Seiten
14,99 €
ISBN: 978-3414820617




3 Neuzugänge....

In der letzten Woche erreichten mich diese drei Neuzugänge. Ich habe mich riesig gefreut! Rezensionen werden so schnell wie möglich folgen!






Dan Wells - Aufbruch Partials 1:
Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen – und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten. Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …
(Ich danke dem IVI/Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar)

Deborah Harkness - Wo die Nacht beginnt:
Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle »Schule der Nacht« gründeten und ihre gemeinsame Zukunft bedrohen?
(Ich danke dem Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar)

Oliver Plaschka - Das Licht hinter den Wolken: Lied des zwei-Ringe-Lands:
Die Magie scheint die Welt verlassen zu haben. Ein neuer Kaiser sitzt auf dem Thron und jagt die letzten Überlebenden der alten Völker bis an die Grenzen der Welt. Auch die junge April und der Söldner Janner sind auf der Flucht und treffen dabei auf den uralten Zauberer SarikDie Magie scheint die Welt verlassen zu haben. Ein neuer Kaiser sitzt auf dem Thron und jagt die letzten Überlebenden der alten Völker bis an die Grenzen der Welt. Auch die junge April und der Söldner Janner sind auf der Flucht und treffen dabei auf den uralten Zauberer Sarik
Seit ihrer Kindheit träumt die junge April von einem fernen, magieverheißenden Licht, das sie in die Welt hinauslockt. Doch kaum ist sie ihrem Heimatdorf und der Tyrannei ihres Vaters entkommen, gerät sie an den Fealv Janner. Der junge Söldner ist auf der Suche nach seinen Wurzeln und steckt bis über beide Ohren in Schwierigkeiten. Nachdem die beiden in Notwehr einen einflussreichen Mann getötet haben, werden sie endgültig zu Gesetzlosen und geben sich die Namen ihrer Schwerter. Bald schon sind sie für ihre Taten berüchtigt. Ihre Wege kreuzen sich mit denen Sariks, eines verbannten Zauberers, der sich dem Verebben der Magie entgegenstellt. Keiner von den dreien ahnt, dass sie den Lauf der Welt für immer verändern werden ... ganz, wie es das Licht hinter den Wolken will.
(Vorbestellung von buecher.de)



Die Einzige: In deinen Augen die Unendlichkeit - Jessica Khoury



Herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar!!!


Inhalt:

Als Pia ihm begegnet, weiß sie nicht, wohin sie blicken soll. Diese unglaublich blauen Augen. Die wilden Zeichen, die seinen Körper bedecken. Seine Lippen, die ihren Namen so aussprechen wie niemand zuvor. Pia weiß, dass Eio sterblich ist. Im Gegensatz zu ihr, der ersten und einzigen Unsterblichen. Sie weiß, dass sie zusammen keine Zukunft haben. Doch obwohl alles gegen sie spricht, ist ihre Liebe das Einzige, wofür Pia kämpfen wird.

Meine Meinung:
Bei diesem Buch habe ich mich sehr gut und schnell reingefunden. Der Schreibstil war recht einfach und es ließ sich flüssig lesen. Es handelte sich um eine romantische Fantasygeschichte im Dschungel mit viel Spannung und Dramatik.

Pia lebt in einer wissenschaftlichen Forschungsstation mitten im Dschungel! Der Ort nennt sich "Little Cambridge". Dort ist sie mittlerweile schon siebzehn Jahre und hat noch nie einen anderen Teil des Dschungels, außer diesen gesehen, denn sie ist eine Unsterbliche, welche stets vor der Außenwelt geheim gehalten werden soll. Ihre "Familie", wie sie es immer nennt, sind Onkel Paolo - Leiter des Camps und noch einige andere, die sie dazu zählt und die ihr wichtig sind. Doch es werden immer wieder und wieder bestimmte Tests mit Pia durchgeführt.
Eines Tages hält sie es einfach nicht mehr aus und fühlt sich nur noch wie eine Gefangene. Sie beschließt auszubrechen und begegnet Eio, einem sterblichen Wesen zum ersten Mal. Sie verlieben sich...Doch was hat es mit einem gewissen Mittel namens "Elysia" auf sich und was treiben die Leute im Camp für ein Spiel mit ihr? Was wird jahrelang vor ihr verschwiegen? Und wie soll das Ganze mit Eio weitergehen? All diesen Geheimnissen geht Pia im Laufe der Geschichte nach. Doch dass, was sie herausfindet,  ist härter, als sie sich je vorstellte.

Die Spannung wird in diesem Buch ab der ersten Seite beibehalten. Es wurde nie langweilig. Ich wollte nach jedem Kapitel unbedingt wissen, wie es weitergeht und was es alles mit Pia auf sich hatte. So konnte ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen und war nach zwei Tagen damit durch. 
Die Kulisse, die Jessica Khoury hier aufbaute, fand ich wunderschön. Ich stellte mir vor, wie es sein muss im Dschungel zu leben mit den Tieren und all den gut riechenden Pflanzen dort. 
Auch Pias Zuhause unter einem Glasdach, (von den schrecklichen Dingen, die man dort mit ihr machte mal ganz abgesehen), konnte ich mir gut vorstellen. Wie herrlich muss es doch dort zu schlafen sein bei Regen und Gewitter, was auch Pia in der Geschichte genoss.
Was mir leider nicht so gut gefallen hatte, war die etwas lasche Liebesgeschichte zwischen ihr und Eio. Das war einfach zu wenig und man hätte mehr drauß machen können und tiefgründiger gehen sollen. Gesten wurden teilweise nur ansatzweise angedeutet. Das fand ich schon sehr schade, da der Klappentext hier mehr versprach.

Zu den Charakteren möchte ich sagen, dass ich diese alle sehr gut fand. Sie wurden von der Autorin tiefgründig beschrieben.
Hauptperson Pia steckte nur so voll von Gefühlen und Emotionen und wurde mit viel Liebe dargestellt. Aber auch Tapferkeit und Mut konnte sie beweisen.
Eio konnte ich mir bildlich eher als eine Art Indianer vorstellen, welcher Pia die Welt zu Füßen legte. Er ist eine gutherzige und fröhliche Person.
Paolo, der Leiter des Camps und seine Anhänger machten teilweise sogar einen furchteinflößenden und unberechenbaren Eindruck auf mich. Man wusste einfach nicht, ob man ihnen trauen konnte.

Zu guter Letzt möchte ich nun noch sagen, dass das Buch in sich abgeschlossen und mal keine Trilogie ist. Für den ein oder anderen gut, für mich eher weniger schön, da ich sehr gern Trilogien lese. Man hätte natürlich auch hier eine Fortsetzung machen können doch ich denke, das war von der Autorin so wie es jetzt ist beabsichtigt.

Da mir das Buch insgesamt aber recht gut gefallen hat, bekommt es von mir





Palmen!





 

Arena Verlag
452 Seiten
17,99€
ISBN: 978-3401068695





Für immer die Seele - Cynthia J. Omololu



Inhalt:
Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Doch Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen? 



Meine Meinung: 

Achtung, es könnten wenige Spoiler enthalten sein!

Ich bin sehr gut in dieses Buch rein gekommen. Es ließ sich sehr flüssig lesen und der Schreibstil ist relativ einfach.

Nicole, auch Cole genannt, wird immer wieder und wieder von Visionen heimgesucht. Besonders schlimm war es aber beim Besuch des "Tower of London". Dort trifft sie dann auf den geheimnisvollen Griffon, von dem sie von Beginn an absolut begeistert ist.
Als sie dann wieder zu Hause ankommt, bemerkt sie wenig später, dass auch Griffon in ihrer Nähe wohnt. Kurze Zeit darauf erzählt sie ihm von ihren Visionen und auch Griffon ist jemand, der schon früher lebte und genau dasselbe "Problem" hatte, wie Cole. Gemeinsam mit Griffon versucht sie also eine Erklärung für all die Dinge zu finden, was nicht einfach wird. Doch was für ein Spiel treibt Griffon wirklich mit ihr? Und was hat es mit der mysteriösen Veronique auf sich, die Cole durch den Cello Unterricht kennt?

Gleich von Beginn an gefiel mir die Beschreibung der Schauplätze in London, an welchen sich Cole aufhielt. Da ich diese Orte nur zu gut kenne, konnte ich mir durch die Geschichte sehr gut vorstellen, wo genau sich Cole befand. Ein inneres Bild trat vor meine Augen. Dies hat die Autorin meiner Meinung nach sehr gut rüber bringen können.
Immer dann, wenn Cole eine Vision heimsuchte, wurden die Abschnitte in dem Buch in einer dünnen, kursiven Schrift dargestellt. So konnte der Leser beim ersten Blick sehen, ab wann es bei Nicole wieder begann.  
Oft fragte ich mich, wie es wohl wäre, wenn auch ich ein früheres Leben gehabt hätte und mich immer wieder und wieder an Bruchteile zurück erinnern könnte. Vielleicht mag es dieses auch wirklich geben? Wer weiß das schon? Denn ein Déjà - Vu hatte bestimmt schon jeder von uns einmal. 

Die Charaktere in diesem Buch haben mir alle sehr gut gefallen und ich konnte mir von jedem mein eigenes Bild erschaffen. 
Cole wirkte anfangs, als sie Griffon noch nicht kannte sehr ängstlich und in Gedanken versunken. Doch nachdem sie auf Griffon traf, wurden ihr nach und nach all ihre Sorgen genommen und sie lernte mit ihrer Gabe umzugehen.
Griffon, welcher bereits Erfahrungen mit seinem früheren Leben hatte, wurde als sehr starke Person dargestellt. Für mich war er anfangs ein kleiner, hübscher Held an Cole´s Seite. Was dann mit ihm geschah, und was die beiden verband, hatte mich im Laufe der Geschichte dann doch ein wenig an seinem Charakter zweifeln lassen...
Über die mysteriöse Veronique erfährt man sehr wenig. Doch das, was der Leser über sie erfahren wird, reicht, um sich ein gewisses Bild zu machen. Mehr verrate ich zu diesem Charakter nicht. Lest es selbst!

Für mich steht ganz klar fest: Mit diesem Buch hat es die Autorin geschafft, einen gradiosen Auftakt zu einer gefühlvollen und mitreißenden Trilogie zu erschaffen!



Palmen für dieses tolle Buch!


Dressler Verlag
381 Seiten
17,95€
ISBN  978-3791515052

Der Gewinner steht fest!!!


Vielen Dank an Alle, die hier mitgemacht haben! Leider kann es nur einen Gewinner geben!

Und dieser lautet:



Natascha-Salomea Stoffel (Lina) http://basilinas.blogspot.com           
Dein Zitat aus dem Buch von Lynsay Sands "Immer Ärger mit Vampiren" hat uns am Besten gefallen --> " Liebe ist Liebe und Verlust ist Verlust. Wir alle lieben und wir alle sterben, und keinem bleibt der Schmerz zu trauern erspart. Das Kunststück besteht darin, zu genießen, was man hat, solange man es hat. Nicht wie ein Angsthase davon zu laufen, weil einem das, was man liebt, früher oder später genommen werden könnte."

Du darfst Dich freuen!!! Dein Gewinn wird Dich in den nächsten Tagen erreichen! Viel Spaß beim Lesen und Naschen :-)

Das Labyrinth erwacht - Rainer Wekwerth







Inhalt:
Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig.
Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt.
Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren.
Aber das Labyrinth kennt sie.
Jagt sie.
Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen:
Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit das nächste Tor zu erreichen oder du stirbst.
Problem Nummer Eins, es gibt nur sechs Tore.
Problem Nummer Zwei, ihr seid nicht allein.



Meine Meinung:
Während meines einen Krankenhausaufenthaltes in den letzten Wochen, habe ich dieses Buch in meinen "freien Minuten" verschlungen. Leider erfüllte es meine Erwartungen nicht so ganz, wie ich es mir beim Lesen des Klappentextes vorstellte. Hier hätte ich mir doch zuerst lieber eine Leseprobe downloaden sollen.

Der erste Eindruck nach gut 50 Seiten war, dass es mich stark an den Horror-Thriller "Cube" und deren Nachfolger erinnerte. Daher war ich auch nicht sonderlich überrascht, als jeder der sieben Jugendlichen im Labyrinth aufwachte, mit keinem Stück Erinnerung wie sie dorthin kamen. Auch untereinander kannte man sich nicht. Doch nach und nach kam das Gedächtnis der Leute wieder und jeder von ihnen versuchte herauszufinden, warum sie dort sind. Vielleicht als Strafe für etwas, was sie getan haben in ihrem Leben? Eine Mischung aus Horror, Action und Fantasy erwartete also den Leser auf den nächsten 357 Seiten.

Es war für mich wie schon erwähnt, leider teilweise vorhersehbar, was in diesem Buch geschehen würde und so bin ich der Meinung, dass sich der Autor einiges vom Film abgeguckt hatte. Dennoch hatte ich Freude am Lesen der Geschichte, da es viele Abschnitte gab, die mich überzeugten weiterzulesen und die Spannung in diesem Buch durchweg gehalten wurde. Als Leser konnte man sich also weiterhin die Frage stellen: Wer steckte hinter der Organisation und vorallem warum?

Die Charaktere hat Rainer Wekwerth sehr spannend und abwechslungsreich gestaltet. Man konnte sich gut in diese hineinversetzen und spürte ganz deutlich deren Ängste und Gedankengänge. 
Jeb, der Anführer der Gruppe wirkte stark und intelligent und zwischen ihm und Jenna entwickelten sich im Laufe der Geschichte echte Gefühle. Somit kam auch ein Hauch von Liebe mit in die diese hinein. 
Einige andere Charaktere wurden eher im Hintergrund gehalten. Über diese erfährt man in diesem Teil des Buches relativ wenig. Das hielt natürlich nicht davon ab, das Buch aus der Hand zu legen. Im Gegenteil. Man möchte schon wissen, wie es weitergehen würde und welche Rätsel die Charaktere mit sich bringen werden.

Leider endete das Buch relativ schnell und abrupt. So ist man einfach "gezwungen" weiterzulesen. Der nächste Teil der Trilogie ist bereits schon für Sommer diesen Jahres angekündigt.

Ich gebe diesem Buch trotz teilweise hervorsehbarer Handlung




Palmen!
Arena Verlag
407 Seiten
16,99€
ISBN  978-3401067889










Eigene Facebookseite

Nach einigen Nachfragen habe ich mich nun dafür entschieden, eine eigene Facebook Seite zu gestalten.

Ich würde mich freuen, wenn ihr auch auf dieser ab und an vorbeischaut.

http://www.facebook.com/pages/Sharons-Buchblog/257435141058866?ref=ts&fref=ts