Die Flüsse von London - Ben Aaronovitch





Inhalt:
Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.



Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich auf Grund einer Rezension einer Bloggerin bei Tauschticket ergattert und war nachdem ich es gelesen hatte nicht enttäuscht. Es ist sehr dünn und ließ sich flüssig lesen.

Kommissar in Ausbildung: Peter Grant sieht nach einem Besuch an einem Tatort wo er eine enthauptete Leiche auffindet einen Geist, welcher Zeuge des Geschehens ist und wird wenig später von Inspector Nightingale als Zauberlehrling der Londoner Polizei benannt. 

Das Buch ist sozusagen in zwei Teile geteilt worden. Der erste Teil des Buches dreht sich dann erst einmal um die Flussgötter der Themse mit welchen der zweite Teil eigentlch gar nichts zu tun hatte und vom Autor auch nicht mit dem anderen Teil verbunden wurde. Somit rückt der Mord der enthaupteten Leiche ganz am Anfang in den Hintergrund und wird im zweiten Teil weiter behandelt. Das fand ich etwas schade, da ich schon gern wissen wollte, was es mit dem Mord auf sich hat und nicht erst über die Themsengötter lesen wollte. Doch das ließ nun mal ein wenig auf sich warten. 
Der erste Teil des Buches war zwar doch interessant und mit Humor und etwas Action beschrieben, langweilte mich jedoch teilweise ziemlich.
Ansonsten wird die Geschichte von Peter selber erzählt, sehr humorvoll und abwechslungsreich. Teilweise musste ich anhand es Ausdrucks sogar richtig schmunzeln.
Peter selbst wirkte auf mich sehr sympathisch und ich stellte ihn mir als den zweiten "Harry Potter" vor, nur eben ein wenig älter. 
Was ich allerdings sehr positiv fand, waren die verschiedenen Orte Londons, an denen sich die Ereignisse zugetragen haben. Somit bekam der Leser noch einen guten Einblick in diese. 

Ich war zwar vom Buch nicht enttäuscht, jedoch hat es mich anhand der Thematik nicht richtig überzeugen können.


  Palmen für "Die Flüsse von London"!





Deutscher Taschenbuch Verlag
480 Seiten
9,95€
ISBN  3423213418



Codex Alera Die Elementare von Calderon - Jim Butcher





Inhalt:
Alle Einwohner Aleras können Magie wirken und die mächtigen Geister der sechs Elemente zu Hilfe rufen – nur der junge Tavi nicht. Doch als Intrigen und Bügerkrieg das Reich zerreißen und die bösartigen, nichtmenschlichen Marat die Grenzen von Alera überschreiten, ruhen alle Hoffnungen auf Tavis Schultern. Denn nur wenn der junge Mann nicht seinen Mut und seine Entschlossenheit verliert, haben seine Familie und alle, die Tavi liebt, eine Chance zu überleben …
Das Königreich Alera ist in Gefahr – von außen durch barbarische Invasoren, die seine Grenzen bedrängen, und von innen durch einen hochrangigen Verräter in den eigenen Reihen. Wie gut, dass sich seine Bewohner auf die Macht der Elementare verlassen können, die über die Elemente Wasser, Erde, Luft, Feuer, Holz und Metall herrschen. Doch wie fest ist die Verbindung zwischen Menschen und Elementaren wirklich ...? 


Meine Meinung:
Dies ist der erste Teil der High-Fantasy Reihe zu Codex Alera. Ich bin auf dieses Buch durch Zufall in der Bibliothek gestoßen. Da mir der Klappentext gut gefiel, beschloss ich es mir also zuzulegen und wurde keineswegs enttäuscht.
In diesem Buch spielen sehr viele Charaktere eine Rolle. Hauptfigur ist hier jedoch Tavi, ein junger Wehrhöfer, der keine eigenen Elemente beschwören kann und auf dessen Schultern ein schweres Schicksal liegt. Er muss die Stadt Kaserna retten ganz ohne Elemente doch zum Glück stehen ihm seine Tante und sein Onkel stets beiseite. 
Das Abenteuer beginnt und somit begibt sich Tavi auf einen langen Weg. 
Unterwegs stößt er auf Amara, die auch schweres Leid mit sich trug. Gemeinsam begeben sie sich in den Kampf.
Jede einzelne Seite dieses Buches ist sehr spannend beschrieben. 
Durch die vielen verschiedenen Charaktere entsteht weder Langeweile noch jegliche Unklarheit oder Verwirrtheit. Der Autor hat es geschafft diese sehr gut miteinander zu verbinden und man kann sich auch in die Hauptcharaktere gut hineinversetzen. Teilweise hatte ich sogar selber das Gefühl in der Geschichte zu sein und Tavi durch die Welt zu begleiten.  Er ist sehr tapfer und mutig und wird vorallem als starke Persönlichkeit dargestellt.
Ich empfehle das Buch jedem, der High-Fantasy mag und sich auf eine magische Reise voller Spannung und Action und auch Trauer begeben möchte. 

Ich freue mich auf die weiteren Bücher dieser Reihe.

Es bekommt von mir



Palmen!


Blanvalet
608 Seiten
14€
ISBN 3442265835




Meine Neuheiten...

Hier stelle ich nun wieder ein paar neue Bücher vor, die so in den letzten Monaten dazu gekommen sind

- Der Magische Zirkel - Lisa J. Smith
 Sie sind jung – sie sind smart – und sie sind Hexen!
Ein jahrhundertealter Hexenzirkel zieht Cassie in seinen Bann. Doch es gibt eine dunkle Macht, die alles zu zerstören droht. Wird Cassie ihre magische Liebe opfern, um das Überleben der Hexen zu sichern?



- Fallen Angels 1 - J.R. Ward
 Zugegeben, Jim Heron ist weit vom Idealbild eines himmlischen Kriegers entfernt. Sünde ist für ihn ein ziemlich dehnbarer Begriff, und Engel sind für ihn eine Biker-Gang oder Blondinen im Negligé. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er zu einem "Gefallenen Engel" ernannt wird, der auf der Erde die letzte Schlacht gegen die Mächte der Finsternis schlagen muss. Dafür soll er sieben Menschen erlösen. Dass sein erster "Fall", ein skrupelloser Geschäftsmann, nicht nur seine Seele an die dunkle Seite verkauft hat, sondern sich auch noch in eine turbulente Affäre verwickelt, macht es für den Engel nicht einfacher. Und dann wird auch noch ein Dämon ausgesandt, um Jims Pläne zu vereiteln – eine weibliche Furie in hautengem Lederdress, mit heißen Kurven und einem Blick wie aus Feuer. Ob Jim will oder nicht, der finale Kampf zwischen Finsternis und Licht ist eröffnet ...


- Die Auserwählten im Labyrinth - James Dashner
 Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.

- Lilith Parker 1 - Janine Wilk
Kalte Nebelschwaden tasten sich durch die Gassen. Schatten lauern hinter den Fenstern. So gruselig hatte sich Lilith ihr neues Zuhause nicht vorgestellt. Auch wenn sie weiß, dass die Bewohner der Insel Bonesdale als Hexen, Vampire und klapprige Skelette das ganze Jahr über Halloween feiern. Doch was für die Touristen ein großer Spaß ist, wirkt auf Lilith erschreckend real. Immer wieder geschehen merkwürdige Dinge: Werwölfe machen Jagd auf sie, eine unheimliche Krähe greift sie an. Als sie dem Geheimnis der Insel mit ihren Freunden Mat und Emma auf den Grund gehen will, wird schnell klar: Hier ist alles echt. Und noch ahnt Lilith gar nicht, wie eng ihr Schicksal mit der Insel und den Wesen der Nacht verwoben ist.

- Legend Fallender Himmel 1 - Marie Lu
 Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.


- Thondras Kinder 1 - Aileen P. Roberts
 Sieben Schwerter, sieben Auserwählte, sieben Freunde: Der Kampf gegen die dunklen Mächte beginnt. Ihr Schicksal ist seit fünftausend Jahren miteinander verbunden, als der Kriegsgott Thondra sie auserwählte: die Sieben, die die Welt vor dem Zerbrechen retten sollen. Immer wieder werden sie wiedergeboren, um gegen das Böse zu kämpfen, doch bisher konnten sie die dunklen Mächte nie ganz besiegen. Auch Rijana, das Bauernmädchen, und Ariac, der wilde Steppenjunge, könnten Kinder Thondras sein. Zumindest scheinen sie füreinander bestimmt zu sein. Doch erst an ihrem siebzehnten Geburtstag werden sie eines der magischen Schwerter berühren, und es wird sich zeigen, ob die Zeit der Sieben gekommen ist …

- Shadow Falls Camp 1 - C. C. Hunter
In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können. 

- Die Dämonen Fängerin 1 - Jana Oliver
 Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglichl, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.



Clockwork Angel - Chroniken der Schattenjäger 1 -Cassandra Clare




Inhalt:
London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, und auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält - jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde...

Meine Meinung:
Dies ist die Vorgeschichte zu den "Chroniken der Unterwelt" von Cassandra Clare. Daher habe ich mich dazu entschlossen diese Teile zuerst zu lesen.
Der erste Band der Reihe hat mich total überzeugt. Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage fertig gelesen.

Tessa hat die Gabe sich in eine andere Person zu verwandeln und ist auf der Suche nach Nate, ihrem Bruder. Auf Grund ihrer Gabe besteht also große Gefahr für sie. 
Auch Jem und Will umgeben ein Geheminis, welches mit deren Vergangenheit zu tun hat.  Ebenso hat Will starke Gefühle für Tessa, welche er aber immer wieder verdrängen möchte. Hinzu kommen noch sämtliche gut dargestellte Nebencharaktere, welche aber ebenso eine wichtige Rolle spielen. Auch in diese konnte ich mich sehr gut hineinversetzen.
Die Hauptcharaktere sind allerdings hier Tessa, Nate, Will und Jem - sogenannte Schattenjäger. Alle wurden von der Autorin mit viel Liebe beschrieben. 
Tessa. wirkte anfangs sehr schüchtern, wurde aber nach und nach schlagfertiger und mutiger. Jems  und Wills Geheimnis wird erst später gelüftet man wird also "auf die Folter gespannt" :-)
Will wurde als attraktiver junger Mann mit einem Hauch von Sarkasmus beschrieben und entwickelte sich im Laufe der Story zu meinem Lieblingscharakter in der Geschichte. Das fand ich alles wirklich sehr gut gelungen und hat mich einfach überzeugt!

Man möchte immer wissen, wie es weiter geht und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Ein gelungener Auftakt einer tollen Reihe!





Arena Verlag
572 Seiten
18,99€
ISBN 978-3-401-06474-1


Die Auswahl - Ally Condie





Lange ist es her, dass ich eine Rezension posten konnte, da wir massive Probleme mit dem PC hatten. In dieser Zeit habe ich natürlich sehr viel gelesen und war weiterhin fleißig am Rezensionen verfassen. Die erste, die ich hier nun heute poste ist zu meinem letzten Buch, was ich gelesen habe.

Inhalt: 
Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben.
Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?

Meine Meinung:
Das Buch hinterließ bei mir eine etwas zwiespaltige Meinung. Cassia, Xander und auch Ky leben in einer streng kontrollierten Welt, in welcher alles geregelt ist. Ein Ausbruch aus dieser würde sie in Gefahr bringen. Doch irgendwann glaubt Cassia alles, was ihr vorgegaukelt wird nicht mehr und beschließt der ganzen Sache auf den Grund zu gehen. Und somit beginnt das Abenteuer und die Liebesgeschichte beginnt sich langsam zu entfalten.

Von der Grundidee fnde ich es zwar gut, aber es scheint mir, als sei die Story aus dem Film "Die Insel" kopiert worden. Es gibt zwar hier und da viele Abweichungen, welche im Film nicht vorkommen, aber als ich die ersten Seiten gelesen hatte, musste ich doch stark an diesen denken.

Was Cassia und Ky sowie die Beziehung zu Xander angeht, so fnde ich, hätten hier mehr Emotionen und Gefühle ins Spiel gebracht werden können. Die Autorin schildert deren Beziehungen zwar schon detailliert, und man wird auch gefesselt und in die Geschichte eingebracht, dennoch hätte man mehr drauß machen können. Der Leser sollte meiner Meinung nach schon das gewisse "Prickeln" spüren. Das fand ich war hier leider nur sehr wenig der Fall.

Die Serie besteht mittlerweile aus 3 Bänden. Da ich wissen möchte, wie es weitergeht, werde ich die anderen beiden Teile auf jeden Fall auch noch lesen.

Alles in Allem bekommt das Buch von mir



Palmen!  

FJB Verlag
452 Seiten
16,99€
ISBN 3841421199