Diese eine Woche im November - Michael Wallner


Meine Wertung: 3/5 Palmen

Titel: Diese eine Woche im November
Autor: Michael Wallner
Erscheinungsdatum: 18. November 2013
Seiten: 320
Preis: 16,99 €
Verlag: cbt (hier kaufen)
ISBN: 978-3570160473

Über den Autor:
Michael Wallner wurde in Graz geboren, hat als Schauspieler und Regisseur an verschiedenen Theatern gearbeitet und lebt als Roman- und Drehbuchautor in Berlin und England. Sein Luchterhand-Bestseller „April in Paris” wurde in über 20 Länder verkauft, „Zeit des Skorpions”, sein erster Jugendroman, mit der „Goldenen Leslie“, dem Preis junger Leser, ausgezeichnet. "Diese eine Woche im November" ist seine romantische Hommage an die Lagunenstadt Venedig. 

Herzlichen DANK an BloggDeinBuch und cbt für dieses Buch!

Als Julia in Venedig auf Tonio trifft, ist sie fasziniert von dem attraktiven jungen Mann. Während abendlicher Streifzüge zeigt Tonio der schönen Deutschen die verwunschenen Ecken der Lagunenstadt und die beiden kommen sich näher. Ihre Romanze wird jäh gestört, als sie auf die Spuren der Trucidi stoßen, einer geheimen Bruderschaft, die die Stadt vor Hunderten von Jahren regierte. Jetzt ist sie zurück und fordert die Herrschaft über die prunkvollen Palazzi. Julias Vater, ein deutscher Kommissar, ist ihnen bereits auf den Fersen – zu dicht, denn Julia und ihr Vater werden gekidnappt und ihr Leben liegt in den Händen der skrupellosen Gangster. Einzig Tonio kann seine große Liebe noch retten, doch dafür muss er sich dem Großmeister der Bruderschaft stellen ...

Vielen Dank an BdB und den cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Worum geht es?
Julia ist mit ihrem Vater, welcher Polizeikommissar ist, eine Woche in Venedig. Dort trifft sie auf Tonio, einen Taschendieb, welcher auch ihr einst das Portemonaie stahl und freundet sich mit ihm an. Ihr Vater Herbert ist hinter einer bösen Orgaisation her, welche sich "Trucidi" nennt. Doch dann werden er und Julia gefesselt und verschleppt. Wird es Tonio und Pippa gelingen Julia und Herbert aus den Fängen der geheimen Bruderschaft zu befreien? 

Auszug aus dem Buch Seite 135
"Wieder starrt ihn Julia an. >>Trucidi - was ist das?<< >>Übersetze das, Wort für Wort: Ich habe das Diadem auf dem Wappenschild gesehen. Das Bild erreicht mittlerweile die Polizeidienststellen in ganz Europa.<<"

Ich hatte mir auf Grund es tollen Klappentextes etwas mehr von diesem Buch versprochen. Es war von "Romantischen Spaziergängen und atemberaubender Spannung" die Rede, doch nur letzteres wurde hier in dem Roman umgesetzt. Romantische Spaziergänge durch Venedig konnte ich leider nicht erkennen. Ansonsten gelang mir der Einstieg in das Buch recht gut. Man lernte Julia und Herbert kenne, sowie auch Tonio und Pippa und bekam ein genaues Bild der Charaktere, auch wenn Pippa und Tonio mir anfangs sehr unsympathisch erschienen.
Der Schreibstil war locker und flüssig und man konnte somit das Buch sehr gut und zügig lesen. Spannung kam sehr schnell auf und wurde auch durch die Kapitel gehalten. Jedoch war die Geschichte für mich stellenweise vorhersehbar und war dann irgendwann nicht mehr so interessant, wie ich anfangs dachte. Sehr schade!
Das Cover des Buches gefällt mir sehr. Es zeigt Julia und vermutlich Tonio und natürlich die tolle Laguenstadt Venedig.

Die Protagonisten waren hier Herbert, Julia, Tonio und Pippa. Herbert mochte ich, er war Polizist von Kopf bis Fuß und einfach fest in seinem Element. Julia, seine Tochter wirkte in einigen Situationen recht unvorsichtig und unbeholfen. Man merkte ihr das Alter von 15 Jahren deutlich an. Tonio und Pippa wurden mir erst zum Ende hin sympathisch. Die verlogene Art am Anfang Julia gegenüber war einfach mehr als dreist. Doch man konnte ihn irgendwo verstehen. Auch er und Pippa mussten irgendwie überleben und waren arm. 
Zwischen Tonio und Julia entwickelt sich dann auch eine Liebesgeschichte, doch wie diese ausgeht, möchte ich nicht verraten. Ebenso hatte Pippa auch Gefühle für Tonio. 

Dieses Buch war eine nette Unterhaltung für die kalten Tage zwischendurch. Spannung kam auf und ein Hauch Romantik war hier spürbar. Es bekommt von mir knappe 3 Palmen, da die Story leider teilweise vorhersehbar war und ich mir vom Klappentext her mehr versprochen hatte!


- Cover: 4/5
- Story: 3/5
- Schreibstil: 4/5
- Emotionen: 3/5
- Charaktere: 3/5


Diese Rezension finden Sie bei http://blogg-dein-buch.de, dann bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!


 




1 Kommentar:

  1. Sehr schöne Rezension! ich möchte das Buch unbedingt auch noch lesen, auch, wenn ich schon viele negative bzw. durchschnittliche Rezensionen dazu gelesen hab.

    AntwortenLöschen