Engelsfeuer - Die Dämonenfängerin 4 - Jana Oliver


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Engelsfeuer - Riley Blackthorne - Die Dämonenfängerin
Originaltitel: Foretold - A Demon Trappers Novel
Autorin: Jana Oliver
Erscheinungsdatum:18. Oktober 2013
Seiten: 544
Preis: 16,99 €
Verlag: FJB (hier kaufen)
ISBN: 978-3841421593

Über die Autorin: Jana Oliver, geboren und aufgewachsen in Iowa, ist eine preisgekrönte Autorin.
Sie ist am glu¨cklichsten, wenn sie haarsträubende Legenden recherchiert, auf alten Friedhöfen umherwandert und neue Geschichten erträumt. Sie glaubt wirklich, dass sie den besten Job der Welt hat. 



Vielen Dank an FJB Für dieses Rezensionsexemplar!

Inzwischen wird in Atlanta deutlich, dass der Himmel eine Schlacht gewonnen haben mag, aber nicht den Krieg. Riley und Beck steht eine stürmische Zukunft bevor. Sartael, ehemalige rechte Hand Luzifers, erweist sich als widerstandsfähiger, als gedacht. Er hat Atlanta fest im Griff und plant einen brutalen Krieg gegen den Fürsten der Hölle. Während die Sekunden bis zum finalen Kampf verrinnen, liegt es an Riley und dem Mann, den sie liebt, ihren alten Feind endgültig zu besiegen oder alles zu verlieren, wofür sie gekämpft haben. 

Endlich war er da, der langersehnte letzte Band der Reihe um Riley Blackthorne. Als mir FJB dieses Buch dann schickte, wartete ich nicht lange und fing an zu lesen. Es ist zu bemerken, dass dies der 4. Band der Reihe ist und somit der Abschluss!

Worum geht´s?
Riley soll mit Denver zu seiner Mutter fahren, denn diese liegt im Sterben und Denver muss sich damit abfinden. Doch dann wird er entführt und Riley macht sich auf die Suche nach ihm. Währenddessen geht es auch in der Stadt mächtig rund. Sartael will Krieg! Alles scheint verloren zu sein. Doch gibt es noch Hoffnung? Hat Riley umsonst gekämpft? Wie wird der letzte Kampf ausgehen?

Auszug aus dem Buch Seite 371
"Mit lautem Gebrüll stürzte sich der Dämon erneut auf sie. Dieses Mal gelang es ihr, genau das zu tun, was Ori ihr beigebracht hatte. In letzer Minute beiseitezutreten und den Dämon direkt in der Brust zu erwischen."

Der Anfang des Buches war relativ ruhig. Es ging nicht gleich rasant zur Sache, sondern es wurde viel mehr auf das normale Leben rund um Denver und Riley berichtet. So auch, dass sie zu seiner im Sterben liegenden Mutter fuhren. Das zog sich schon einige Kapitel hinaus, doch es wurde nicht langweilig. Richtig Spannung kam auf, als es dann um Atlanta ging und erzählt wurde, dass ein Krieg bevorstehen soll. Ab da an konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und hatte es in einem Rutsch verschlungen. 
Erzählt wurde hier nicht wie in den anderen Büchern vom jeweiligen Charakter aus, sondern immer nur wenn Gedankengänge eintraten, wurde aus der "Ich" Perspektive geschrieben. Das fand ich zur Abwechslung einfach recht positiv. So konnte man einen guten Überblick auf die gesamte Story behalten. 
Der Schreibstil von Jana Oliver war wieder sehr flüssig und leicht und konnte mich so sehr fesseln, dass ich das Buch schnell ausgelesen hatte.
Das Einzige, was mich doch ziemlich störte, und weshalb ich nun eine Palme abziehen muss, war die furchtbar schnulzige Liebesgeschichte zwischen Riley und Denver. Die Beschreibungen von "ewiger" Liebe waren eindeutig zuviel. Ein bisschen weniger davon hätte es auch getan. 
Das Ende des Buches ließ mich zufrieden zurück. Alle offenen Fragen wurden geklärt, doch ich muss sagen, ich werde diese Reihe irgendwo vermissen, denn jeden dieser Charaktere hatte ich im Laufe der Zeit ins Herz geschlossen.
Auf dem wunderschönen Cover, sieht man wieder Riley mit der Weihwasserkugel und ich muss hier ein Lob für die Gestaltung aller vier deutschen wunderschönen Buchcover der Riley Serie aussprechen. 

Zu den Charakteren muss ich denke nicht viel sagen, denn wer die anderen Bücher kennt, der weiß, welch wunderbare Protagonisten hier mitspielten. Ich lachte mit ihnen, ich litt mit ihnen doch hier in diesem Band musste ich mich von ihnen verabschieden. Aber anzumerken ist, dass Riley in diesem Buch endlich zu ihren Gefühlen fand und alles für den Menschen tat, den sie am meisten liebte.


 
Nicht nur dieser Band, sondern die ganze Reihe ist eine der besten Serien, die ich je gelesen hatte. Alle Bücher steckten voller Spannung, man konnte lachen, man konnte weinen und nun werde ich sie auf eine Art und Weise vermissen. Dieser Abschlussband gab alles, was man wissen wollte und ließ mich zufrieden zurück!



- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 3/5
- Charaktere: 5/5 


Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen