Lockwood & Co. - Die seufzende Wendeltreppe - Jonathan Stroud


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe
Originaltitel: Lockwood & Co. - The screaming Staircase
Autor: Jonathan Stroud
Erscheinungsdatum: 11. September 2013
Seiten: 432
Preis: 18,99 €
Verlag: cbj
ISBN: 978-3570156179

Über den Autor: Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle und Arthur in der Nähe von London.


LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.

Dieses Buch durfte ich mir kurz dem Erscheinungstermin noch lesen und war allein schon vom Klappentext sehr begeistert davon!

Auszug aus dem Buch Seite 317
"Ich knipste meine Taschenlampe aus und ließ beide Handflächen über die Wand gleiten. Die Oberfläche war glatt, die Tapete nirgendwo eingerissen. Ich strich nach rechts und links, nach oben und unten. Zwischendurch hielt ich immer wieder inne und laschte, aber alles blieb still."

Worum geht es?
Alles beginnt damit, dass Lockwood und seine Assistenten bei einer Geisteraustreibung ein Haus in Brand stecken und sich selbst in große Gefahr damit begeben. Die Agentur droht dadurch Pleite zu gehen, da der Besitzer eine Entschädigung fordert. Noch immer gehen die Agenten diesem Fall nach und wollen ebenso das Geheimis vom Tod der Annie Ward lüften. Doch dann kommt ein neuer Auftrag ins Haus geflattert von einem mysteriösen Mr. Fairfax und seimen Anwesen im alten Herrenhaus in Combe Carey Hall. Dieser macht Lockwood & Co. ein grandioses Angebot. Er würden den finanziellen Brandschaden übernehmen doch dafür gibt es einen harten Fall zu lösen. Ein Fall, bei dem die Agenten nicht nur ihr Leben aufs Spiel setzen müssen. Dieser fordert noch viel mehr und bisher noch nicht gelöste Rätsel und Geheimnisse werden nach und nach gelüftet. Ist Mr. Fairfax wirklich der, für den er sich ausgibt?

Der Einstieg in das Buch ist mir schon mal sehr gut gelungen. Es ließ sich einfach und flott lesen und ich mochte sofort den tollen jugendlichen Schreibstil und die Erzählweise von Lucy, der Assistentin von Lockwood. Die Spannung wurde nach und nach aufgebaut und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Langeweile kam hier in dem Buch in keinster Weise auf.
Was mir jedoch nicht so gut gefiel und mich leider ganz leicht verwirrte, waren die verschiedenen Abschnitte im Buch. Die ersten Seiten handelten von dem Fall um Annie Ward. Danach wurde auf mehreren Seiten erzählt, wie Lucy zu Lockwood & Co. kam und im Anschluss daran wurde weiter über den Fall Annie Ward geschrieben. Gleich danach kam dann der neue Auftrag von Mr. Fairfax hinzu. Zum Glück wurde dann am Ende aufgeklärt, was es alles damit auf sich hatte. Das Puzzle und die offenen Fragen, die zwischenzeitlich beim Lesen entstanden, wurden zusammengefügt. 
Ganz am Ende des Buches wurden Fachbegriffe, welche sich mit Lockwood & Co.´s Job befassten nochmal aufgeführt und erklärt. Für Leute, die keine Thriller und Horrorgeschichten kennen oder schon mal gesehen haben, ein großer Vorteil. Wer kann sich denn schon unter dem Begriff "Ektoplasma" etwas vorstellen?
Das Cover des Buches gefällt mir ganz gut. Es zeigt ein Schloss mit Degen, welche für die Geisteraustreibung in der Geschichte verwendet wurden. Dieses ist auf einem blauen rauchigen Hintergrund zu finden.

Die Charaktere in dem Buch gefielen mir sehr gut. Über Lucy erfuhr man sehr viel, besonders gleich am Anfang. Es wurde erzählt, wie sie zu Lockwood & Co. kam und wie sie ihre Begabung entdeckte Geister sehen zu können. Sie war eine tapfere und mutige Person. Ich mochte sie.
Lockwood hingegen gab nicht viel von sich preis.  Er war der Chef des Hauses, handelte ebenfalls mit Köpfchen, doch konnte er froh sein, seine tolle Assistentin Lucy zu haben. So manches Mal half sie ihm aus der Patsche.

Ein Buch, für jeden Fan von Geistern, Dämonen und paranormalen Ereignissen! Genau das Richtige für mich! Ich freue mich schon sehr auf weitere Geschichten von Lockwood & Co. und somit natürlich auf Teil 2.

- Cover. 5/5
- Story: 4/5
- Schreibstil. 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 4/5



Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de











Kommentare:

  1. Oh schöne Rezi, will das Buch unbedingt haben :)

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt auch, dass Lucy und Co. in aktueller Kleidung agiert, was den Jugendlichen eine Identifikation mit den Protagonisten ermöglicht.

    AntwortenLöschen