Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert - Joel Dicker


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Originaltitel:  La Vérité sur l'Affaire Harry Quebert
Erscheinungsdatum: 13. August 2013
Autor: Joel Dicker
Seiten: 736
Preis: 22,99 €
Verlag: Piper (hier kaufen)
ISBN: 978-3492056007

Über den Autor: Joël Dicker wurde 1985 in Genf geboren. Der studierte Jurist hat bislang zwei Romane geschrieben, »Les Derniers Jours de nos Pères« und »La Vérité sur l'Affaire Harry Quebert«. Für Letzteren bekam er in den Grand Prix du Roman der Académie Française zugesprochen sowie den Prix Goncourt des Lycéens. Das bei einem winzigen Verlag erschienene Buch wurde in Frankreich zu der literarischen Sensation des Jahres 2012, die Übersetzungsrechte wurden mittlerweile in über 30 Sprachen verkauft.


Vielen Dank an Piper für dieses tolle Buch!



Ein Skandal erschüttert das Städtchen Aurora an der Ostküste der USA: 33 Jahre nachdem die zauberhafte Nola dort spurlos verschwand, taucht sie wieder auf. Als Skelett im Garten ihres einstigen Geliebten ...Dieser raffinierte, anspielungsreiche Roman liest sich wie ein Krimi und ist doch viel mehr! Es ist der Aufmacher jeder Nachrichtensendung. Im Garten des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert wurde eine Leiche entdeckt. Und in einer Ledertasche direkt daneben: das Originalmanuskript des Romans, mit dem er berühmt wurde. Als sich herausstellt, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste der vor 33 Jahren verschollenen Nola handelt und Quebert auch noch zugibt, ein Verhältnis mit ihr gehabt zu haben, ist der Skandal perfekt. Quebert wird verhaftet und des Mordes angeklagt. Der einzige, der noch zu ihm hält, ist sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Schriftsteller. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors - und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman - fährt Goldman nach Aurora und beginnt auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln ...


Ich danke dem Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Es ist mein erster Krimi und ich war dermaßen beindruckt, dass ich mir sogar vorstellen kann, noch ein Buch dieses Genres zu lesen.

Worum geht´s?
Dem Schriftsteller Marcus Goldman gehen die Ideen aus, doch solangsam wird es brenzlig, denn er muss eine Story an seinen Verlag abliefern.
Marcus ist mit Harry Quebert befreundet und erfährt von ihm eines Tages, dass er eine Liebesbeziehung mit der 15 Jährigen Nola hatte. Doch Nola ist nun schon seit vielen Jahren verschwunden und plötzlich wird die Leiche in Harrys Garten gefunden mitsamt einem  Manuskript...geschrieben von Harry selbst. Somit landet dieser im Gefängnis und Marcus tut alles, was in seiner Macht steht um zu beweisen, dass Harry unschuldig ist. Nach und nach wird die Vergangenheit aufgedeckt und es kommt eine wirklich tolle Story ans Licht und Marcus beginnt erneut zu schreiben. Ist Harry schuldig an Nolas Mord? Wer hat es auf Marcus abgesehen und möchte nicht, dass er selbst ermittelt? Welche dunklen Geheimnisse werden aufgedeckt?

 Auszug aus dem Buch Seite 419
" Das gefährliche an Bücher ist, Marcus, dass Sie manchmal die Kontrolle über sie verlieren können. Sie zu veröffentlichen bedeutet, dass das, was Sie einsam vor sich hingeschrieben haben, plötzlich Ihren Händen entgleitet und in den öffentlichen Raum entschwindet. Dieser Augenblick bietet eine große Gefahr."

Wie schon oben erwähnt war es mein erstes Buch aus einem ganz anderen Genre. Aufmerksam bin ich auf das Buch über das Internet geworden und freute mich sehr, als ich es lesen durfte. Gleich zu Beginn fiel mir der lockere und leichte Schreibstil auf, der die ganze Geschichte interessant machte. Der Schrifsteller Marcus Goldman erzählt aus seiner Sicht und Harry Quebert erzählte immer, wenn Marcus wissen möchte, was im Jahre 1975 genau passiert war. So wechselten sich die Perspektiven immer ab. Toll fand ich auch einfach die Idee, die hinter dem Buch steckte. Ein Schriftsteller, der unbedingt Stoff für sein nächstes Buch brauchte und dieses dann über seinen sozusagen besten Freund Harry schrieb. Die Spannung des Buches wurde langsam von Beginn an aufgebaut und im Mittelpunkt wurde es immer mehr und man konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Die 736 Seiten schreckten mich somit keineswegs ab. Es lohnte sich wirklich sehr dieses Buch zu lesen, denn man wird direkt mit in die Geschichte eingebunden und ermittelt mit Marcus mit, da viele Charaktere ins Spiel kamen. Ständig war ein anderer für mich der Mörder. Das machte die Geschichte wirklich sehr abwechslungsreich.
Das Cover des Buches zeigt das kleine Städchen, wohlmöglich Auroa, in welchem die Geschichte spielte, auf einem schlichten hellgelbichen Hintergrund. Wirklich überragend gefiel mir dieses allerdings nicht. 

Die Charaktere waren einfach toll. Marcus mochte ich von Anfang an und konnte mir ihn sehr gut vorstellen. Und Harry war einfach nur "ein armes Schwein". Er tat mir stellenweise einfach nur Leid und ich hoffte, die Wahrheit würde endlich aufgedeckt werden. Die Beziehung zwischen Marcus und Harry schien sehr stark zu sein. Auch wenn beide sich "Siezen", so merkte man schon, was beide aneinander hatten und was sie beide aus der Vergangenheit alles so verband und teilten. Dies wurde auch gut erzählt und dargestellt. Man konnte sich also auch die tiefe Freundschaft, die diese beiden Charaktere verband, sehr gut vorstellen. Was zwischen Nola und Harry vorging und wie Harry auch zu anderen Charakteren in dem Buch stand, wie z. B. zu Jenny, war mehr als interessant. Immer wieder wurden neue Dinge aufgedeckt. 


Joel Dicker schaffte es, mich von sich, seinem Schreibstil und von dieser Geschichte zu überzeugen und ich bin mir sicher, es war nicht das letzte Buch, was ich von ihm gelesen habe. Ich kann dieses Buch wirklich jedem jungen, erwachsenen Leser empfehlen und vergebe die volle Palmenzahl! Es ist mein Highlight im Monat September!


- Cover: 3/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5



Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://www.thalia.de sowie bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com, sowie bei natürlich auch auf http://www.amazon.de




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen