Unsterblich - Tor der Dämmerung - Julie Kagawa


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Unsterblich - Tor der Dämmerung
Originaltitel: Blood of Eden - Book 1 - The Immortal Rules
Autorin: Julie Kagawa
Erscheinungsdatum: 10.06.2013
Seiten: 608
Preis: 16,99 €
Verlag: Heyne (hier kaufen)
ISBN: 978-3453268579

Über die Autorin: Als Kagawa neun Jahre alt war, zog sie mit ihrer Familie nach Hawaii um. Schon in der Schulzeit hat Kagawa sich für das Schreiben von Geschichten interessiert. Danach verbrachte sie ihre Zeit mit Bücher verkaufen und Hunde trainieren. Ihr Romandebüt feierte Kagawa im Februar 2010 mit ihrem ersten Buch Plötzlich Fee - Sommernacht (engl. Iron King - Iron Fey, Trilogy). Nach Abschluss dieser Reihe, begann sie eine neue Reihe, die mit den Feenbüchern verflochten ist. The lost Prince ist bisher nur auf Englisch erschienen. Unsterblich ist der Auftakt Kagawas neuer Serie. Heute lebt sie mit ihrem Gatten in Louisville, Kentucky.

Ich danke dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar


Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …

Wie schon erwähnt, danke ich dem Heyne Verlag für dieses Buch, es hat mir wirklich tolle Lesestunden beschert!

Die Welt wird von Vampiren beherrscht und unter ihnen lebt Allison mit ihren Freunden im sogenannten "Saum", ein noch von Vampiren unkontrolliertes Gebiet. Auf der Suche nach Nahrung gerät Allison immer öfters in Gefahr und als sie beschließen, in die Ruinen aufzubrechen und ihr Lager zu verlassen, muss Allison mit ansehen, wie ihr Freund Lucas von den Verseuchten getötet wird. Auch sie wird schwer zugerichtet, von Kanin, einem Vampir mitgenommen und vor eine schwere Entscheidung gestellt. Leben oder Sterben?  So wird sie von Kanin zum Vampir gemacht, doch ihr Leben als Unsterbliche ist alles andere als leicht. Kanin lehrt sie zu kämpfen, vor welchen Gefahren sie sich in Acht nehmen muss und vorallem, wie sie sich zu nähren hat. Doch wer ist Kanin wirklich? Was für ein Geheimnis steckt hinter ihm?
Als sie eines Tages von einem anderen Vampir aufgespürt werden, welcher den Rat informierte, dass sich Kanin und Allison im alten Krankenhaus befinden, beschließen sie zu flüchten. Doch plötzlich ist Kanin spurlos verschwunden und schon ist Allison auf sich allein gestellt und zieht hinaus in die weite Wildnis. Dort trifft sie auf eine Gruppe von Menschen, unter ihnen auch Zeke und Jeb. Schafft sie es, ihrer Gier nach Blut zu widerstehen und ihr Geheimnis zu bewahren?

Ich muss als erstes gestehen, es fiel mir etwas schwer diese Rezension zu verfassen, ohne zu spoilern und ich hoffe, ich habe noch nicht zuviel verraten.
Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht, da es in einem sehr guten und flüssigen Schreibstil verfasst wurde. Die Kapitel sind weder zu kurz noch zu lang gehalten und das Buch ist in vier einzelne Etappen eingeteilt. So verlor man in keinster Weise den Überblick. Das fand ich sehr positiv.
Die Spannung hielt von Beginn bis zum Ende hin durchweg an und ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Es fesselte mich zu tiefst und ich habe nach diesem Buch wieder richtig Gefallen an solchen schönen Vampirbüchern gefunden. Ich fühlte mich teilweise so, als steckte ich in der Geschichte mittendrin. Die Autorin schaffte es nicht nur den Leser mit der Geschichte in ihren Bann zu ziehen, sie schaffte es auch die Kulisse rund um die Vampire so düster und abwechslungsreich zu gestalten, dass man sich ein genaues Bild vor Augen machen konnte. 

Die Charaktere dieses Buches konnten mich voll und ganz von sich überzeugen, jeder für sich und von seiner eigenen Art. Ich war schlichtweg begeistert. Allison wurde zu meinem Lieblingscharakter der Geschichte. Anfangs war sie sich in vielen Dingen sehr unsicher, aber bewies Mut und versuchte immer ihren Freunden zu helfen. Die Beziehung, die sie zum Schluss zu Zeke aufbaute, war sehr zart besaitet und wurde nur beiläufig erwähnt. Das fand ich sehr positiv.
Über Kanin, welcher Allison zum Vampir machte und ihr viele neue und bisher unbekannte  Dinge lehrte, erfuhr der Leser auch so Einiges, doch ich würde spoilern, wenn ich es euch verraten würde ^^

Dieses Buch hat es geschafft zu meinem Lese Highlight im Monat Juni zu werden. Es war eine umwerfende, spannende und actiongeladene Geschichte, von der ich unbedingt ganz schnell den zweiten Band lesen möchte. Ich kann euch dieses Buch wärmstens sehr empfehlen, auch wenn ich das Cover nur mit 3 Palmen bewerten kann, da es in meinen Augen nichts Besonderes ist. Dieses Buch bekommt von mir:

- Cover: 3/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen