Mein Herz zwischen den Zeilen - Jodi Picoult und Samantha van Leer


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Mein Herz zwischen den Zeilen
Originaltitel: Between the Lines
Autorinnen: Jodi Picoult, Samantha van Leer
Erscheinungsdatum: 19. Juli 2013
Seiten: 288
Preis: 14,95 €
Verlag: Lübbe/Boje (hier kaufen)
ISBN: 978-3414823656

Über die Autorinnen: Zusammen mit ihrer Tochter Samantha hat die bekannte Bestseller-Autorin Jodi Picoult einen Liebesroman geschrieben – mitreißend, märchenhaft, unwiderstehlich!

Danke an den Boje Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


»Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden? 

Wie schon oben erwähnt, danke ich dem Lübbe/Boje Verlag für dieses Buch, welches mir tolle Lesestunden bescherte!

Delilah ist ein absoluter Fan von Märchenbüchern, besonders von jenem, in welchem Prinz Oliver mit seinen Freunden lebt. Die Geschichte um ihn ließt sie immer wieder und wieder durch, doch eines Tages traut Delilah ihren Augen nicht, als Oliver mit ihr spricht. Er will raus aus dem Buch. Delilah setzt alles daran, ihn aus dem Buch zu bekommen. Die beiden verlieben sich ineinander.
Natürlich glaubt ihr weder ihre beste Freundin Jules noch ihre Mutter, dass Oliver wirklich existiert und zerrt sie zu einem Psychiater. Wird es eine Chance geben Oliver aus dem Buch zu holen? Und was passierte, als Delilah beschloss die Autorin des Buches zu besuchen? Ein interessantes, außergewöhnliches Märchen beginnt....

Hingegen der vielen durchschnittlichen Meinungen zu diesem Buch, muss ich sagen, hat es mir äußerst gut gefallen! Ich hatte keinerlei große Erwartungen an ein Märchenbuch und somit konnten mich die beiden Autorinnen auch das ein oder andere Mal in dem Buch überraschen. Es wurde abwechselnd aus den Perspektiven von Oliver und auch Delilah erzählt, so erfuhr der Leser Kapitel für Kapitel in welchen Situationen sich die beiden Charaktere befanden. Der Erzählstil ist flott und flüssig und das Buch ließ sich schnell und einfach weglesen. Leider gab es auch die ein oder andere kleine Verwirrung in dem Buch, bei welcher ich zweimal nachlesen musste. Das war aber auch das Einzige, was mich hier störte. 
Auch der Humor kam hier nicht zu kurz, so gab es einige Stellen in der Geschichte, an denen mich die Autorinnen mit den witzigen Dialogen der Charaktere zum Lachen brachten.
Das Cover des Buches gefiel mir richtig gut und auf einzelnen Seiten waren sogar Märchenbilder von Prinz Oliver zu finden, welche ihn in den jeweils beschriebenen Situationen im Buch zeigten. So konnte man sich sogar noch ein viel besseres Bild der Geschichte machen.

Die Protagonistin Delilah fand ich toll. Sie war zwar eher der Außenseiter an ihrer Schule und wirkte oft unsicher und zurück geblieben, aber sie glaubte fest an das, was sie sah und an ihre Gefühle zu ihrem Buchprinzen. Das machte diesen Chatakter sympathisch und zugleich auch niedlich.
Oliver erlebte in dem Buch seine Geschichten, zusammen mit seinem Hund und seinen Freunden und Feinden, doch was mich teilweise ziemlich nervte, war seine Schwärmerei für Delilah, welche auf einmal ganz plötzlich und wie aus dem Nichts da war und von der er keinem bei sich in der Geschichte erzählen konnte.


Für mich waren es wirklich tolle Lesemomente, die ich mit diesem Buch erlebte. Da es zwar in sich beendet ist, als Einteiler geplant,  man dieses aber meiner Meinung nach fortsetzen kann, hoffe ich insgeheim doch noch auf eine Fortsetzung. Ich vergebe die folgende Wertung:


- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 4/5



Diese Rezension finden Sie auch bei http://buecher.de, bei http://www.thalia.de, bei http://www.goodreads.comsowie auf http://www.lovelybooks.de!
















Kommentare:

  1. Das Buch klingt echt interessant. Ich hatte davon zuvor noch nie was gehört. (Und das kommt echt selten vor!) Ich packs mal auf meine Wunschliste. (Die ist ja eh so kurz...*Ironie*) :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ich sehe deine Rezis immer in der Fantasy Gruppe in Facebook und dachte mir mal ich schau mal kurz rein :) und bin richtig neugierig geworden auf das Buch, das ich mir demnächst wohl kaufen werde. Nicht so sehr wegen Deliah, sondern eher wegen der Idee das ein Märchenprinz seine eigene Geschichte total satt hat. Du schreibst das so begeistert und lebendig, das ich das Buch lesen MUSS :)

    LG Alexa

    http://www.alexas-moments-of-life.de/

    AntwortenLöschen