Von der Nacht verzaubert - Amy Plum


Meine Wertung: 4/5 Palmen

Titel: Von der Nacht verzaubert
Originaltitel: Die for me
Autorin: Amy Plum
Erscheinungsdatum: April 2012
Seiten: 400
Preis: 18,95 €
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3785570425

Über die Autorin: Geboren wurde Amy Plum in Birmingham, Alabama. Schon bald lockten sie große Städte wie Paris oder London hinaus in die Welt. Eine Zeit lang arbeitete sie als Kunsthistorikerin in New York, bevor sie schließlich mit ihrem Ehemann ein großes Bauernhaus in der französischen Provinz bezog. Wann immer es die turbulenten Tage mit ihren beiden Kindern und ihrem Hund Ella erlauben, sitzt Amy Plum in dem kleinen alten Steinhäuschen in ihrem Garten und schreibt an ihren Romanen. Der erste, Von der Nacht verzaubert, ist der Auftakt einer traumhaften Trilogie.



Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.

Mein Dank geht hier an meine liebe Freundin Saskia, welche es mir vor einiger Zeit schenkte. Allein das schöne Cover und der Klappentext, machten mich neugierig auf das Buch.

Nachdem die Eltern von Kate und Georgia bei einem Unfall ums Leben kamen, zogen die Beiden zu ihren Großeltern nach Paris. Während Georgia versucht alles zu vergessen und ihr Leben zu genießen, fällt Kate in ein großes Loch. Ihr Alltag sieht immer gleich aus. Doch eines Tages ändert sich alles für sie und es kommt zu einem Zwischenfall, bei dem Georgia und Kate beobachten, wie ein Mädchen sich umbringen will, ein anderer Junge ihr hinterherspringt und auf der Straße gekämpft wird, was beiden sehr mysteriös vor kam.

In einem Café, in welchem sie sich immer aufhält, trifft Kate dann plötzlich auf Vincent, der ihr sofort ins Auge fällt. Doch Vincent ist anders, als die anderen Jungs. Vincent ist ein Geist, der die Aufgabe hat, die Menschen zu beschützen und auch Kate erfährt davon. Doch was hat er mit den mysteriösen Vorkommnissen zu tun? Natürlich gibt es auch die bösen Geister, die Numa, wessen Aufgabe genau das Gegenteil ist und welche sich vom Tod der Menschen nähren. Zwischen Kate und Vincent entsteht eine wunderbare Liebe und auch Georgia lernt jemanden kennen....

Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr einfach, da die Kapitel kurz gehalten sind und der Schreibstil jugendlich und flüssig war. Anfangs erfährt der Leser viel über das Leben von Kate und Georgia und über die schöne Stadt Paris. Kate trauert sehr und Georgia zieht in Paris um die Häuser. Es wurde sehr viel und vorallem detailliert von Paris erzählt. So stellte ich es mir dort wunderschön vor, vorallem die Cafés, die Nächte dort, die Häuser und Gegenden, wo Kate und Georgia lebten. Das fand ich sehr positiv! Auch die Kapitel selber wurden immer mit Blumen und Verschnörkelungen im Buch verziert. Das fand ich einfach super schön.
Als Kate dann auf Vincent traf und er ihr nach und nach von seinem Geheimnis erzählte, kam ich mir allerdings ein wenig wie in Twilight vor, da die Story sehr dieser ähnelt. Auch das, was dann mit den Numa passierte war einfach abzusehen. Dafür muss ich leider Punkte abziehen. Trotzdem bleibt die Geschichte einfach sehr traumhaft und vorallem gefühlvoll! 

Die Charaktere gefielen mir alle sehr gut, Kate ist jemand dem die Angst und die Trauer ins Gesicht geschrieben steht, denn zu Beginn der Geschichte ließ sie sich sehr gehen. Man merkte oft, wie gefühlvoll sie doch ist. Auch die Liebe zwischen Vincent und ihr wurde einfach nur wunderschön beschrieben. 
Über Vincent selber erfuhr man ebenfalls eine Menge. Er wirkte auf mich hübsch, attraktiv und teilweise sehr mutig. Auch seine Liebe, die er Kate gestand war nicht nur reines Geschwafel, sondern man merkte, welches gefühlvolle, romantischesWesen er doch war.
Georgia kam eher wie die erwachsene Schwester rüber, die über Kate bestimmen wollte. Doch sie machte sich einfach nur Sorgen. Über sie erfährt man am Rande kleine Details, doch auch sie war keineswegs langweilig.
Auch die Nebencharaktere, wie Jules, Lucien oder die anderen Geister fand ich recht interessant dargestellt.

Alles in Allem fand ich das Buch wunderschön und total gefühlvoll geschrieben. Man bekommt einen kleinen Einblick in Paris, kann ein wenig träumen und ich freue mich jetzt schon, den zweiten Teil zu beginnen. Es bekommt von mir die folgende Wertung

- Cover: 5/5
- Story: 3/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere: 5/5


Diese Rezension finden Sie auch bei http://buecher.de, bei http://www.thalia.de, auf http://www.lovelybooks.de sowie bei https://www.goodreads.com!

1 Kommentar:

  1. "Von der Nacht verzaubert" liegt noch auf meinem SuB, ich hab es mir gekauft, weil ich die Idee irgendwie süß fand und (natürlich^^) wegen des grandiosen Covers *_*..
    Eines der schönsten, das ich kenne!

    Mal sehen, wann ich es lesen werde...

    Liebe Grüße, CLärchen :)

    AntwortenLöschen