Dark Destiny - Jennifer Benkau


Meine Wertung: 5/5 Palmen

Titel: Dark Destiny
Originaltitel: Dark Destiny
Autorin: Jennifer Benkau
Erscheinungsdatum: März 2013
Seiten: 464
Preis: 18,95 €
Verlag: Script5
ISBN: 978-3839001455

Über die Autorin: Jennifer Benkau wurde 1980 in der weltschärfsten Stadt zwischen Düsseldorf und Köln geboren, wo sie mit einem Ehemann, drei Kindern und zwei Katzen lebt.
Sie schreibt Bücher, weil es ihr ein Bedürfnis ist, Geschichten zu erzählen, sie aber beim Reden stottert. Zum Schreiben braucht sie Wind, laute Musik, Schokolade, Kiwis und Kaffee; aus dieser Mixtur entstehen paranormale Liebesromane, die der Autorin als Ausgleich dienen, bezeichnet sie sich doch selbst als ebenso romantisch wie einen getragenen Turnschuh.

Hilflos musste Joy mit ansehen, wie Neél von ihren eigenen Leuten gefangen genommen und gefoltert wurde. Ihre große Liebe, all ihre Hoffnungen und Zukunftspläne zersplittern zu einem Scherbenhaufen, als sie schließlich von Neéls Tod erfährt. Trotz ihrer unendlichen Trauer fasst Joy einen folgenschweren Entschluss: Sie will nicht länger zu Matthials Clan gehören. Also macht sie sich allein und schlecht ausgerüstet auf den Weg durch Bomberland und von feindlichen Clans besetztes Gebiet. Es ist eine Suche nach Antworten: Wie starb Neél? Und warum? Doch es ist auch eine Suche, an deren Ende Hoffnung steht. Hoffnung auf eine zweite Chance. 

Dank Steffi konnte ich mir den zweiten Teil der Dilogie mit ihr ertauschen und freute mich schon total darauf, wie es mit Joy und Neél wohl weitergehen wird. Achtung: Wer den ersten Teil des Buches nicht kennt, sollte diese Rezension vielleicht nicht weiter lesen, denn es könnten Spoiler enthalten sein!

Genau da, wo der erste Teil "Dark Canopy" endete, setzt hier der zweite Teil an. Neél wird noch immer festegehalten von Matthial und deren Clan und soll nun in ein Waldlager gebracht werden. Joy durfte nach ihm sehen und ist einfach nur total verzweifelt. Als sie später dann von Matthial erfährt, dass Neél tot ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie trennt sich von allem, was sie hatte und begibt sich auf die Suche nach Antworten, wie und warum Neél gestorben ist. Wieder beginnt ein rasantes Abenteuer....wird sie finden, wonach sie sucht?

Wie schon bereits erwähnt, knüpfte der letzte Band der Dilogie genau dort an, wo der erste Teil endete. Da ich die Bücher recht schnell hintereinander laß, war ich sofort wieder drin in der Geschichte rund um Neél und Joy. Man litt wieder mit ihr mit, als sie vom Tod erfuhr und war teilweise genauso verzweifelt und geschockt wie sie. Warum, weshalb wieso ausgerechnet Joys geliebter Neél? 
Die Story war wieder so spannend und abwechslungsreich gestaltet, wie auch der erste Teil. Ich war ab der ersten Seite des Buches einfach nur gefesselt und konnte das Buch nicht aus der Hand legen, doch kaum angefangen, da war es auch bald vorbei.
Auch der gelungene, düstere Schreibstil konnte mich wieder sehr überzeugen. Es ging teilweise wieder zur Sache. Es wurde gekämpft und war blutig, so, wie man es schon aus dem ersten Band kannte.
Da ich schon mehrere Rezensionen zum Buch gelesen hatte, wusste ich, dass das Buch ein Ende hat, was nicht jedem gefiel doch ich kann nur soviel sagen: Es hatte ein würdevolles Ende, was zur Story passte und ich konnte mich damit voll und ganz zufrieden geben. Ein richtiges "Happy End" ist es zwar nicht, aber es ist ein Ende, was eben passt! Davon darf sich aber gern jeder selber überzeugen!

Die Charaktere waren mir, wie auch schon im ersten Band sehr sympathisch. Joy ist sehr über sich hinaus gewachsen, handelte und dachte erst nach, bevor sie etwas zum Ende bringt, doch merkte man hier wieder ihre Verzweiflung und auch Trauer. Auch mit Neél konnte man leiden. Hatte er wirklich seine große Liebe für immer verloren?
Tja und Matthial? Er blieb mir weiterhin unsympathisch. 


Klar fragte ich mich oft: "Wars das? Ist es das jetzt gewesen"? Und ja, das ist es, es wird keinen weiteren Teil dazu geben! Dies ist zwar schade, da die Dilogie mit diesem Teil nun wirklich endete, aber es ist wie schon gesagt ein gelungenes Ende. Ich weiß, es war nicht das Erste und nicht das letzte Mal, dass ich diese beiden Bücher gelesen habe. Die Geschichte um Neél und Joy wird auch weiterhin in meinem Gedächtnis und Herzen bleiben. Und so freue ich mich schon auf die nächsten schönen Werke von Jennifer Benkau!!

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5
- Charaktere. 5/5


Diese Rezension finden Sie auch bei https://www.buecher.de, bei http://thalia.de, bei http://lovelybooks.de und bei http://goodreads.com!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen