Ewiglich die Sehnsucht - Brodi Ashton



Meine Wertung: 5 Palmen

Titel: Ewiglich die Sehnsucht
Originaltitel: Everneath
Autor: Brodi Ashton
Erscheinungsdatum: Januar 2012
Seiten: 379
Preis: 17,95
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3789130403
 

Über den Autor: Brodi Ashton studierte Journalismus an der Universität Utah und erwarb einen Master im Fach Internationale Beziehungen an der London School of Economics. Sie ist Mutter von zwei Söhnen, lebt mit ihrer Familie in Utah und erzählt über sich, ihr Leben und das Abenteuer, Autorin zu sein, in ihrem Blog brodiashton.blogspot.com. Die Trilogie »Ewiglich« ist ihre erste Buchveröffentlichung für junge Erwachsene, »Ewiglich die Sehnsucht« der erste Teil davon. Die Geschichte ist von der griechischen Mythologie um Persephone, Tochter des Zeus und der Demeter, inspiriert, jedoch in einer modernen Highschool angesiedelt.


Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen... Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen.


Auf dieses Buch bin ich bei einem Besuch bei Thalia aufmerksam geworden und hatte es mir dann wenig später zugelegt.

Als Nikki auf Cole trifft, ändert sich schlagartig ihr ganzes Leben. Denn Cole ist nicht menschlich sondern ein Wesen aus dem Ewigseits. Das Ewigseits ist eine Art Hölle nach dem Tod. Die Ewiglichen schöpfen die Energie aus den Menschen, sie saugen sie aus. Die Menschen sind Spender dieser. So auch Nikki, als sie eines Tages beschließt mit Cole mit zu gehen. Doch Nikki liebt Jack und muss ständig an ihn denken. So auch im Ewigseits. Sie beschließt zurück zu kehren und Abschied zu nehmen, von allen, die ihr wichtig sind. Doch dafür bleiben nur 6 Monate...Wie wird Jack reagieren, wenn Nikki ihm sagt, was los ist? Und wieso weicht Cole auch in der Welt der Menschen nicht von ihrer Seite? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt....

Anfangs war ich skeptisch, ob das Buch überhaupt etwas für mich werden könnte, da es eine Liebesgeschichte ist und ich Bedenken hatte, das diese mich langweilt oder mir einfach viel zu schnulzig wird. Der Start in das Buch fiel mir ein wenig schwer, da ich etwas verwirrt war von der Erklärung des Ewigseits. Erst im Laufe des Lesens verstand ich die Geschichte um diese dort lebenden Wesen. Doch das Buch war spannend und konnte mich von Beginn an in seinen Bann ziehen. Ich wollte ständig wissen, wie es zwischen Jack und Nikki weitergeht und auch das Geheimnis, was Cole umgab, wurde hier bis zum Schluss nur umschrieben und dann endlich aufgeklärt. Das hatte die Autorin meiner Meinung nach sehr gut rüber gebracht. Schon nach einigen Seiten bekam die Geschichte so eine Tiefgründigkeit und soviel Gefühl, dass ich einfach nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Hier konnte ich richtig mitfühlen und mir auch die Orte dort sehr gut vorstellen. Die Liebesgeschichte zwischen Nikki und ihrem Jack ist weder schnulzig noch zu dick aufgetragen worden, sondern ganz nach meinem Geschmack. So schreckte mich das Buch keineswegs ab.
Der Schreibstil war jugendlich und flüssig gehalten. Man konnte nicht den Faden verlieren, auch wenn man mal einen Tag nicht zum Lesen kam. 

Von den Charakteren war ich von Anfang an begeistert. Nikki ist einfach eine tolle Person, ihre Liebe zu Jack, ihre Gefühle und Ängste und auch das Verhältnis zu ihrem Bruder Tommy, wurden sehr detailliert und wundervoll beschrieben. Ich fühlte mich teilweise, als wäre ich die ganze Geschichte lang bei ihr gewesen. Einfach ein gelungener Charakter!
Cole stellte ich mir als eine Art Geist vor, der immer in Nikkis Nähe war. Er machte mir Angst. Doch auch er war ein starker Charakter, der mir sofort gefallen hatte.
Jack ist ein liebevoller junger Mann, jedoch auch ein wenig mistrauisch anfangs Nikki gegenüber. Zum Ende des Buches bewies er, was in ihm steckte und zeigte all seine Mut und Kraft, die in ihm steckte!



Eine tolle Liebesgeschichte, auch für Menschen, die solche nicht so gern lesen. Es lohnt sich wirklich! Ich bin froh, dass ich den zweiten Teil der Trilogie auch schon bei mir stehen habe und der dritte noch in diesem Jahr erscheinen soll. Sicher lässt der zweite Teil bei mir nun auch nicht lang auf sich warten!

 - Covergestaltung: 4/5 Palmen 
 - Story: 5/5 Palmen  
- Schreibstil: 4/5 Palmen 
 - Emotionen: 5/5 Palmen 
 - Charaktere: 5/5 Palmen

















1 Kommentar:

  1. Eine schöne Rezension zu einem wunderbaren Buch!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen