Rette mich - Engel der Nacht - Becca Fitzpatrick



Vielen Dank hier für an den Page & Turner Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


Inhalt:
Die letzten fünf Monate ihres Lebens sind wie ausgelöscht. Nora Grey kann sich an rein gar nichts mehr erinnern. Nicht einmal an ihre große Liebe Patch. Sie weiß nur, dass sie eines Abends auf dem Friedhof neben dem Grab ihres Vaters aufwachte, ohne zu wissen, wie sie dort hingekommen war. Ihre Mutter und ihre beste Freundin Vee scheinen mehr zu wissen, wollen jedoch nichts preisgeben. Und dann findet sie eines Morgens einen Zettel auf ihrem Bett, auf dem steht: »Nur, weil du zuhause bist, heißt das noch lange nicht, dass du dich sicher fühlen kannst.« Droht ihr jemand, oder soll es eine Warnung sein? Wer ist in ihr Zimmer eingedrungen? Und was ist in den letzten Monaten passiert?


Meine Meinung:
Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten Teil der "Engel der Nacht" Reihe. Also entschied ich mich, die ersten beiden Teile vorweg zu lesen. Gut, dass ich dies getan habe, denn ohne wäre es doch recht schwierig gewesen, in die Geschichte rein zu kommen. Die ersten beiden Bände haben mir schon sehr gefallen und ich war mittendrin in der Geschichte von Nora und Patch. Rezensionen hier zu werden folgen.


Das Buch beginnt mit einem Prolog, welcher unter anderem über Patch geschrieben wird. Dieser lässt noch einmal hineinblicken in die vergangenen Zeiten und in das, was rund um ihn passieren wird  und wurde mit viel Dramatik von der Autorin dargestellt. Es fängt also genau da an, wo der zweite Band geendet hatte.

Als Nora dann eines Abends auf dem Friedhof neben dem Grab ihres Vaters aufwachte, hatte sie keine Erinnerungen mehr an das, was vor 5 Monaten um sie geschehen war, wie sie z. B. Patch kennenlernte, sich verliebte und was sie mit ihm zusammen erlebte. All das Schöne war einfach wie weggeblasen. Das Einzige, was ihr blieb, ist eine schwarze Feder und viele offene Fragen. 
Dieses Erinnerungsdefizit zog sich eine Weile nur so durch die Kapitel, was ich teilweise recht langatmig fand. Es passierte nicht viel. Ab und zu kam dann mal ein kleiner "Flashback", wo ich dachte, die Geschichte käme nun endlich ins Rollen, doch Fehlanzeige. Erst ab der Mitte bis hin zum Ende wurde die Geschichte verdammt spannend und auch Patch kam wieder dazu. Ein gewaltiger Kampf gegen das Böse begann. Wird Nora ihn ganz neu kennenlernen? Und wie wird die Geschichte der Helden ausgehen?


Die Charaktere haben mir in diesem Buch wieder sehr gut gefallen. Toll fand ich auch, dass endlich mal mehr über die rätselhafte Vee verraten wurde. Diese wurde in den anderen beiden Teilen immer nur angeschnitten. Der Leser erfuhr recht wenig über diese Person. 
Patch stellte ich mir wieder wie einen richtigen Helden vor, doch als er zum Ende hin dann endlich wieder in der Geschichte auftauchte, machte er sich rar, wirkte geheimnisvoll, zurückhaltend und ging sehr zielstrebig voran.
Nora hingegen war anfangs einfach nicht mehr der Charakter, den man aus den anderen Teilen kannte. Wie auch Patch, musste ich mich als Leser wieder neu an sie gewöhnen, doch dies fiel mir nicht schwer. Sie ist einfach eine liebevolle und mutige Person. Man muss sie einfach gern haben.

Alles in Allem hat mir dieser Teil der Reihe nicht so gut gefallen, wie die anderen beiden Bücher. Doch bin ich guter Hoffnung auf ein tolles Happy End und freue mich auf den vierten und letzten Teil der Tetralogie.

Das Buch bekommt gute




Palmen!

 
Page & Turner Verlag
448 Seiten
16,99 €
ISBN 978-3442204076








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen