Süßer Tod - Sandra Brown

Inhalt:
Die Journalistin Britt Shelley wacht im Bett neben dem Polizisten Jay Burgess auf, der durch seinen Einsatz bei einem Feuer vor sieben Jahren zum Helden wurde. Aber sie weiß nicht, wie sie dort gelandet ist und warum Jay tot neben ihr liegt …


Meine Meinung:
Ein Herzliches Dankeschön geht hier an den Verantwortlichen vom Random House/Blanvalet Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.
 
Es beginnt schon ab der ersten Seite mit viel viel Spannung und ich konnte es überhaupt nicht aus der Hand legen. Ich kam sehr gut in die Geschichte hinein, obwohl es mir an manchen Stellen doch schon schwer fiel noch den Überblick zu bewahren, da in dem Buch sehr viel passiert und die Handlung oft eine Wendung nimmt.

Britt, eine Journalistin wacht neben ihrem Informanten Jay eines morgens im Bett auf und weiß nicht, wie sie dorthin gekommen ist. Sie stellt fest, dass Jay tot ist und wird natürlich sofort als Täterin dargestellt. Irgendwann wird sie von einem bekannten Polizist names Raley entführt und ist vorerst der Überzeugung, dass dieser am Mord schuldig ist. Ebenso wird kurze Zeit später auch noch ein Mordanschlag an ihr verübt. Sie und Raley beschließen nach langem Hin und Her nun zusammen die Tat aufzudecken und werden nun gemeinsam von den Feinden ins Vesier genommen.
Es wird nicht nur sehr viel über Britt und aus ihrem Leben geschrieben, sondern auch über Raley, welcher sie gekidnept hat und sich im Laufe der Geschichte zu einem doch humorvollen netten Charakter entwickelt denn ihm ist damals Ähnliches passiert. Ich als Leser wußte gar nicht, was noch alles passieren wird und war an einigen Stellen wirklich sprachlos vor Spannung. Britt war mir sofort sympathisch und kam mir aufgeweckt, intelligent und auch liebevoll vor. Ich konnte mich so gut in sie hineinversetzen und spürte auch teilweise ihre Angst mit welcher sie sehr gut umzugehen wusste. Was ich allerdings etwas schade fand ist, dass es zwischen den beiden Charakteren viel zu wenig Leidenschaft gab, da versprach ich mir doch etwas mehr. Hier hätte man vielleicht noch etwas mehr ins Detail gehen können. Doch es ist ja ein Thriller und keine Liebesgeschichte.

Alles in Allem bekommt dieses Buch von mir



 
Es ist das erste Buch, was ich von Sandra Brown gelesen habe und mit Sicherheit nicht das Letzte!




Blanvalet Verlag

511 Seiten
Preis weiß ich leider nicht, da er nicht drauf steht
ISBN 978-3-7645-0366-6

Whisper Island Sturmwarnung - Elizabeth George

Inhalt: Becca King hat eine Gabe, die gleichzeitig ein Fluch ist. Sie kann die Gedanken anderer Menschen hören. Sie umgeben sie wie ein ständiges Rauschen, dem sie nicht entrinnen kann. Jetzt ist Becca auf der Flucht, weil ihr Stiefvater ihre Fähigkeiten skrupellos ausnutzen wollte. Sie hat eine neue Haarfarbe und eine neue Identität. Auf einer geheimnisvollen, abgeschiedenen Insel hofft Becca, Unterschlupf bei einer Freundin ihrer Mutter zu finden. Doch als sie dort ankommt, erfährt sie, dass die Freundin drei Wochen zuvor gestorben ist. Verzweifelt versucht Becca, ihre Mutter zu erreichen ohne Erfolg: Das Handy ist tot...


Meine Meinung: ~ Vorsicht, es könnten Spoiler enthalten sein~
Es beginnt damit, dass Hannah die Gedanken der anderen Leute hören kann. Um dies zu unterbinden, trägt sie eine sogenannte AUD Box bei sich, welche sie wie einen Ipod in die Ohren steckt und dann nur Rauschen hört. Als ihr Stiefvater einen Mord begeht und Hannah auch seine Gedanken hört, steht für sie fest, dass sie fliehen muss, da er hinter ihr her sein wird. Sie schlüpft in eine andere Identität und aus Hannah wird Becca King, welche Unterschlupf bei einer Freundin der Mutter auf einer abgeschiedenen Insel finden soll. Als Becca dort ankommt ist diese allerdings tot, und ihre Mutter auf dem Handy auch nicht mehr zu erreichen. Nun ist Becca auf sich allein gestellt. 
Die ersten Seiten des Buches umfassen diesen eigentlichen Teil der Handlung, welchen ich wirklich spannend fand und immer wartete, dass es endlich weiter geht. 
Wenig später lernt Becca dann die Bewohner der Insel kennen und ab sofort gerät dieser eigentliche Teil der Handlung abrupt in den Hintergrund und wird auch nicht mehr großartig aufgeriffen. Das fand ich wirklich sehr schade. Das Buch wurde somit langweilig....
Mit den Bewohnern der Insel geht Becca also nun durch dick und dünn bis ein Unfall passiert. Hier wurde die Spannung dann wieder etwas angehoben. Doch mit dem Ende des Buches wurde ich dann wirklich enttäuscht. Damit hatte ich nicht gerechnet. Hier hätte man viel mehr drauß machen können. Mir kam es vor, als wollte man das Buch zuvor nur noch in die Länge ziehen.
Um noch etwas Positives zum Buch zu sagen: Der Hauptcharakter des Buches hat mir sehr gefallen. Ich mochte Becca von Anfang an. Teilweise konnte ich ihre Angst spüren und mochte zugleich ihre tapfere Art, wie sie auf sich allein gestellt war. Auch einige andere Charaktere in diesem Buch, wie z.B. Debbie, bei welcher Becca im Laufe der Geschichte Unterschlupf fand, wurden sehr gut dargestellt. Debbie kam mysteriös und geheimnisvoll rüber und man wollte immer mehr über sie erfahren. Daher gebe diesem Buch  



Palmen und hoffe, dass er zweite Teil besser ausfällt.



Egmont INK Verlag
19,99€
444 Seiten
ISBN 978-3-86396-001-8

Der Postbote brachte gerade...

William Horwood - Hyddenworld Der Frühling
Die Hydden sind ein witziges Völkchen, ganz in der Tradition der Hobbits.
Der kleine Jack ist ein Riese. Jedenfalls in der Welt der Hydden, einem Volk kleiner Leute, das in einer für Menschen unsichtbaren Stadt unter der Erde wohnt. 

Einst vor vielen Jahrhunderten schuf der Schmied Beornamund eine sagenumwobene Brosche aus Glas und Metall, die er aus Zorn und Schmerz über den Tod seiner Geliebten in tausend Stücke schlug. In ihren Scherben ist etwas vom Feuer des Universums bewahrt, und erst wenn der letzte Mosaikstein der Brosche gefunden ist, werden die Menschen und das Volk der kleinen Hydden ihr Schicksal meistern.
Als Jack, der für einen Hydden zu groß geraten ist, bei den Menschen auftaucht, mit einem feinen ledernen Rucksack auf dem Rücken, lebt eine alte Prophezeiung über das Schicksal von Hydden und Menschen wieder auf.
Der Auftakt zu einem spannenden, humorvollen und atmosphärisch dichten Fantasyepos.


Lang hab ich drauf gewartet und nun ist es ENDLICH bei mir!!!

Lauren Oliver - Delirium
Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll. 

 Hier freue ich mich auch schon sehr drauf!


...Ein neues Rezensionsexemplar...

Am Freitag erreichte mich dieses wunderbare Rezensionsexemplar...

EIN DANKESCHÖN GEHT HIER AN DIE VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE / BLANVALET


Inhalt: Wenn aus tiefer Abneigung ein Feuer der Leidenschaft erwacht …
Die Journalistin Britt Shelley wacht im Bett neben dem Polizisten Jay Burgess auf, der durch seinen Einsatz bei einem Feuer vor sieben Jahren zum Helden wurde. Aber sie weiß nicht, wie sie dort gelandet ist und warum Jay tot neben ihr liegt …
Britt gerät schnell ins Visier der Polizei, doch gefährlicher sind ihre anderen Verfolger. Allen voran der Ex-Feuerwehrmann Raley Gannon. Er war es, der bei dem Feuer damals Verdächtiges fand – und dann alles verlor. Seitdem sinnt er auf Rache und kidnappt Britt, um sie zu verhören. Doch sie werden gemeinsam zum Ziel von sehr mächtigen Feinden …



Die Rezension werde ich in den nächsten Tagen veröffentlichen!

Silberklinge - J.C. Grimwood

Inhalt:
Venedig, 1407: Der junge Tycho verfügt über ungeahnte und furchteinflößende Kräfte. Seine Fähigkeiten will sich auch der Doge zu Nutze machen und lässt ihn zum besten Assassinen der Stadt ausbilden. Aber nicht nur Menschen stehen auf seiner Todesliste, sondern auch die zahlreichen Hexen und Werwölfe, die die Stadt bevölkern. Tychos Weg als willenloses Instrument des Fürsten ist beendet, als er eines Nachts die hübsche Giulietta trifft. Für sie widersetzt er sich dem allmächtigen Herrscher.

Meine Meinung:
Als erstes geht hier ein Dankeschön an den Verantwortlichen vom Knaur. Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich hatte es in weniger als einer Woche durchgelesen. Es war von Beginn an sehr spannend und ich kam sehr gute in die Geschichte rein. Es spielt im Jahre 1400 in Venedig. Hier spielten die Machtverhältnisse der Leute eine sehr große Rolle. Der Autor hat diese hier gekonnt umgesetzt. 
Die ersten Seiten des Buches umfassen einen Familienstammbaum und eine Aufzählung der in der Geschichte erwähnten Personen. Das fand ich sehr gut, da man gleich am Anfang etwas mehr über die jeweiligen Charaktere und dessen Zusammengehörigkeiten erfährt.
Der Anfang der Story beginnt dann mit der 15 Jährigen Giulietta, welche zwangsverheiratet werden soll und sich mit allen Mitteln dagegen sträubt. Irgendwann im Laufe der Kapitel lernt sie den geheimnisvollen Tycho kennen. Um ihn war es sehr interessant, da hier sehr detailliert beschrieben wurde, wie er zum Kämpfer ausgebildet wird. Auch Fabelwesen wie Wölfe, Hexen und sogar Vampire wurden mit in die Geschichte integriert. Der Leser konnte somit in eine wunderbare Fantasywelt eintauchen.
Das Cover des Buches finde ich sehr gut gelungen, da es düster gestaltet ist und eine verhüllte dunkle Person wiedergibt. Diese könnte z.B. Tycho sein, da er nur in der Nacht tätigt ist.

Das Buch bekommt von mir

Palmen!



Knaur. Verlag
506 Seiten
14,99€
ISBN 978-3-426-50959-3


Eine dunkle & grimmige Geschichte - Adam Gidwitz

Inhalt:
Adam Gidwitz webt Grimms Märchen zu einer einzigen Geschichte mit Hänsel und Gretel als Hauptfiguren zusammen und das macht er so gut, dass man nach der Lektüre davon überzeugt ist, dass die alten Geschichten so und nicht anders erzählt werden sollten.

Meine Meinung: 
Dieses Buch ist einzigartig. Es ist mal etwas ganz anderes, als was ich sonst immer gelesen habe. Es ist wirklich zum Teil sehr brutal und blutig beschrieben doch man kann sich die Geschichte sehr gut vorstellen. Es ist leicht und flüssig zu lesen. Ebenso ist es nicht sehr dick, somit war ich schon in zwei Tagen durch.
Die Hauptcharaktere in diesem Buch sind bis zum Schluss immer Hänsel und Gretel. Es beginnt ab den Tagen vor dessen Geburt. Die beiden verlieren und finden sich in der Geschichte, treten großen Gefahren gegenüber, die sie einzeln oder zusammen sehr gut meistern. 
Die Story ist von Beginn an sehr spannend erzählt. Zwischendrin gibt auch immer wieder der Autor des Buches seine Kommentare zur Geschichte ab. Dies störte mich eigentlich so gut wie gar nicht. Ich finde diese gehören einfach dazu. Als Lesealter würde ich hier 13-14 Jahre empfehlen, da einige "schlimme" Stellen doch recht genau beschrieben werden.

Ich gebe dem Buch 
Palmen! Mir hat es sehr gut gefallen! Wer mal etwas Außergewöhnliches lesen möchte, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen!

ars Edition
256 Seiten
12,95€
ISBN 978-3760783666

Die Insel der besonderen Kinder - Ransom Riggs

Inhalt:
Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist Du bereit für dieses Abenteuer? Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt … 

Meine Meinung: Als erstes muss ich sagen, dass sich das Buch super liest, flüssig und gut verständlich. Toll finde ich nicht nur die Gestaltung des gelungenen Covers, sondern auch die Fotos, welche in diesem Buch auf vielen Seiten zu entdecken sind. Hierbei handelt es sich um original Fotos. *Daumen hoch* für den Künstler dieser Fotos. 
Die Hauptrolle des Buches spielt hier wieder ein  Junge, Jacob. Dieser war mir von Anfang an sympathisch. Er hat eine starke Persönlichkeit und wirkt recht reif für sein Alter. Er kam mir keineswegs wie ein 16-jähriger Junge vor. Sein Großvater erzählt ihm von der Insel der besonderen Kinder, doch er glaubt seine Gruselgeschichten vorerst nicht. Irgendwann stirbt der Großvater und Jacob gerät völlig aus den Fugen und kommt mit dem Tod nur sehr schwer zurecht. Letztendlich beschließt er selber auf die Insel zu reisen, um herauszufinden, warum dieser gestorben ist und was es mit der Insel und den dort lebenden Bewohnern auf sich hat - mit einem offenen Ende... 
Die Fotos auf einigen Seiten passen zur jeweiligen Handlung und somit kann sich der Leser ein klares Bild dieser machen.
Die Geschichte Jacobs ist von Anfang an sehr spannend erzählt und machte auf mich gleich von Beginn an einen gruseligen Eindruck. Der Autor hat einen tollen Schreibstil, welchen ich sehr bewundere. Es gab keine einzige Seite, welche auch nur ein kleines Stückchen langweilig war. Da das Buch wie schon erwähnt ein offenes Ende hat, hoffe ich ganz stark auf einen zweiten Teil.

Ich finde das Buch ist etwas Besonderes!!! Es bekommt von mir






PAN Verlag
16,99€
416 Seiten
ISBN 9783426283684

Tolle Neuzugänge für den Februar





Wieder einmal Neues :-) Rezensionen folgen...

Silberklinge - J.C. Grimwood - Ein Dank geht hier an den Knaur. Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Die Rebellion der Maddie Freeman - Katie Kacvinsky - hab ich mir mal selber gegönnt ^^

The Sign Nur zu deiner Sicherheit - Julia Karr - über Tauschticket bekommen

Fünf - U. Poznanski - Danke an Steffi

Plötzlich Fee Sommernacht - Julie Kagawa - selbst gegönnt 

Das verbotene Eden - Thomas Thiemeyer - selbst gegönnt


ICH FREUE MICH SCHON RIESIG DIE BÜCHER ZU LESEN!!!

2012 - Brian D´Amato

Inhalt:
Für Jed DeLanda ist das Leben ein Spiel. So wie das mysteriöse Brettspiel, das er von seiner Mutter geerbt hat. Mit ihm kann er Ereignisse vorausberechnen, genauer als ein Computer. Dann spielt eine Laune des Schicksals ihm Bilder von einem neu entdeckten Maya-Codex in die Hände. In Jeds bisher ruhigem Leben bricht das Chaos aus. Denn die alten Maya betrieben dasselbe Spiel wie er, bis zur Besessenheit und mit tödlichem Ausgang. Und ihre Berechnungen besagen, dass die Welt einst enden wird. Am 21.12.2012. Jed DeLanda sieht nur eine Chance: Er muss zurück in die Zeit der Maya reisen. 

Meine Meinung:
Da mich das Thema rund um die Maya eigentlich recht interessiert, habe ich das Buch lesen wollen. Anfangs kam ich ganz gut in das Buch rein, da ich mir gut vorstellen konnte, wie Jed bei den Maya gelebt und aufgezogen worden ist. Es wird von Anfang an ab der Geburt von Jeds Leben erzählt. Was mich leider ziemlich verwirrt und gestört hat, waren die zig verschiedenen Namen der Maya und irgendwann im Laufe des Buches verlor ich den Überblick und legte es einige Tage beiseite. Als ich mich dann entschloss das Buch weiterzulesen, wurde ich vom Inhalt ziemlich enttäuscht. Es war nur noch halb so interessant wie am Anfang und wurde einfach nur noch langweilig und nach wie vor musste ich die ganzen "Maya-Fachausdrücke", wie ich sie jetzt mal nenne, auf den Schlussseiten des Buches nachlesen. Das war schon recht anstrengend. Ebenso konnte ich nicht nachvollziehen, wie und warum etwas geschehen ist. Ich war froh, als das Buch endlich durch war. Da ich das Cover ganz gut gestaltet finde, gebe ich dem Buch 

Palmen!



Basti Lübbe
958 Seiten
9,99€
ISBN 978-3-404-16508-7



Die Wahrheit über Alice - Rebecca James

Inhalt:
Ein dunkles Geheimnis.
Ein zerstörtes Leben.
Eine neue Freundin, die dir hilft zu vergessen.
Aber was, wenn sie nicht ist, was sie zu sein scheint?


Meine Meinung: Da mich der Klappentext so sehr faszinierte und neugierig machte, zog ich dieses Buch einfach mal vor und laß es in den letzten zwei Tagen durch.
Katherine, ein eher zurückhaltendes Mädchen mit einem dunklen Geheimnis lernt die beliebte Alice kennen. Sie freunden sich schnell an und irgendwann erzählt Katherine ihr das Geheimnis. Alice widerum nutzt dieses scharmlos aus...
Der Hauptteil des Buches ist in der "Ich" Form und in der Gegenwart erzählt. Ich kam zwar ganz gut in das Buch rein, jedoch hatte es mich am Anfang nicht sonderlich gefesselt. Die Kapitel wechselten sich immer ab. Das heißt, in einem erzählt Katherine von ihrem Kontakt mit Alice, in dem anderen von ihrem Geheimnis. Andauernd fragte ich mich, wann sie endlich auf den Punkt kommt und dies dem Leser lüftet. Als es soweit war, wurde das Buch dann etwas spannender.
Ich habe zwischendrin ab und zu über die einzelnen Charaktere und deren Verhalten nachgedacht. Alice schien ein wirklich großes psychisches Problem zu haben. Sie machte auf mich den Eindruck, als würde sie all die Probleme aus ihrer Vergangenheit mit in die Gegenwart nehmen und diese auf Grund ihrer wirklich harten Taten gegenüber ihrer Freunde, versuchen zu bewältigen. Somit litten eben die Freundschaften darunter.
Katherine wirkte auf mich eher wie eine "graue Maus", welche sich auf Grund ihres Geheimnisses und den schlechten Erfahrungen sehr zurück zog  und vertraute sich leider der falschen an.
Es spielten hier auch noch einige gute Nebencharaktere eine große Rolle wie z.B. Robbie. Seine Gefühle, welche er für Alice hatte wurden ziemlich gut beschrieben. Irgendwie bekam man als Leser ein kleines Hassgefühl, da ihm Alice oft weh tat.
Zum Ende des Buches hatte ich mir einiges mehr erhofft, da es mir einfach zu abrupt endete. Hier hätte die Autorin meiner Meinung nach mehr draus machen können.

Das Buch bekommt von mir 






Wunderlich Verlag
320 Seiten
16,95€
ISBN 978-3805250030

Lycidas - Christoph Marzi

Inhalt: Als die kleine Emily eines Nachts Besuch von einer sprechenden Ratte erhält, weiß sie, dass nichts in ihrem Leben so bleiben wird, wie es einmal war. Nicht, dass sie ein gutes Leben in dem kleinen Waisenhaus in einem Armenviertel Londons führen würde. Doch dass sie auf der Suche nach dem Geheimnis ihrer Herkunft eine phantastische Stadt unter den Straßen Londons entdecken würde und schon bald von den seltsamsten Wesen verfolgt wird – das hätte sich Emily selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgedacht. 

Meine Meinung: Das Buch spielt wieder einmal in meinem geliebten London ;-)...
Ich bin sehr gut in das Buch reingekommen, da es leicht und flüssig zu lesen ist. Der Hauptcharakter hier ist Emily, ein armes Mädchen aus einem Waisenhaus. Sie wurde vom Autor sehr düster und einsam beschrieben und sie tat mir von Anfang an total Leid. Irgendwann im Laufe des Buches trifft sie dann auf die Wesen des Untergrunds von London und ein spannendes Abenteuer mit vielen Gefahren beginnt. Hier wimmelt es nur so von Engeln, sprechenden Ratten, Teufeln und merkwürdigen Kreaturen und der Leser lacht und leidet mit Emily. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Neben der Hauptgeschichte werden hier auch wieder viele schöne Plätze Londons dargestellt, an welchen ich teilweise selber schon war. Auch Berühmtheiten wie "Jack The Ripper" werden hier indirekt angesprochen. Der Leser taucht ein in eine phantastische Fantasiewelt, welche der Autor sehr detailliert und bildlich beschreibt. Wer mal eine etwas andere Fantasygeschichte lesen will, in welcher nicht nur Orks, Elben oder Drachen vorkommen, der ist mit diesem Buch genau richtig. 

Ich gebe dem Buch

Palmen!



Heyne Verlag
864 Seiten
14€
ISBN: 9783453530065

Heute kam mit der Post...

...wieder zwei neue Bücher...


Rain Song - Antje Babendererde: Der Sturz von den Klippen am Cap Flattery hätte leicht tödlich ausgehen können. Doch Hanna überlebt - dank des Makah Indianers Greg. Hat der Vorfall etwas mit Hannas verzweifelter Suche nach ihrer großen Liebe Jim zu tun, der hier vor fünf Jahren spurlos verschwand? Gemeinsam mit Greg macht Hanna sich daran, den Dingen auf den Grund zu gehen. Doch während sie Greg immer näherkommt, entdeckt sie Stück für Stück Jims wahre Identität. ~ über Tauschticket ergattert

Sirenenlied - Tanja Heitmann: Jeden Frühling geraten die Männer einer schottischen Insel in höchste Gefahr. Denn mit der Sonne kehren die Sirenen zurück, wunderschöne Wesen, die versuchen, ihre Opfer in die stürmische See zu locken. Doch einer von ihnen, Josh, verfolgt eigene Pläne…~ Tauschexemplar von Steffi



Rezis dazu folgen wie immer...


Es gibt mal wieder NEUES...

Meine Neuzugänge..
Ich freue mich, Euch heute meine Neuzugänge vorzustellen :-)

Die Insel der Besonderen Kinder - Ransom Riggs: Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist Du bereit für dieses Abenteuer? Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt. ~ Selber zugelegt

Die Wahrheit über Alice - Rebecca James:  
Ein dunkles Geheimnis.
Ein zerstörtes Leben.
Eine neue Freundin, die dir hilft zu vergessen.
Aber was, wenn sie nicht ist, was sie zu sein scheint?

Als Alice sie zu ihrer Geburtstagsparty einlädt, ist Katherine mehr als überrascht. Die schöne, strahlende Alice, das beliebteste Mädchen der Schule, will mit ihr feiern? Dabei ist Katherine eine Einzelgängerin, die sich von allen fern hält, damit keiner ihr Geheimnis erfährt: Niemand soll wissen, was mit Rachel, ihrer kleinen, talentierten Schwester, passiert ist. Vor Katherines Augen, die nichts tun konnte, um ihr zu helfen. Katherine erlebt die Party wie im Rausch, Alice weicht nicht mehr von ihrer Seite. Doch nach und nach wird Alice immer merkwürdiger. Selbstsüchtiger. Grausamer. Bald entdeckt Katherine, dass ihre neue Freundin nach eigenen Regeln spielt. ~ Selber zugelegt

Während ich schlief -  Anna Sheehan: 62 Jahre lag sie in einem künstlichen Schlaf – dann erwacht Sie in einer tödlichen Welt.
Rose Fitzroys Welt scheint perfekt: Als einzige Tochter steinreicher Eltern genießt sie alle Privilegien und ist zudem noch frisch verliebt. Doch dann versetzen ihre Eltern sie in einen künstlichen Schlaf – und niemand weckt sie auf. Bis ein fremder Junge sie 62 Jahre später zurück ins Leben holt. Rose muss feststellen, dass nichts in ihrer Welt mehr so ist, wie es war: Ihre Eltern sind verschwunden, ihr Liebster unauffindbar, und an ihre Fersen heftet sich ein seltsames Wesen, das ihr offensichtlich Böses will. ~ Über Tauschticket ergattert


Die Auswahl -  Ally Condie:  Das System sagt, wen du lieben sollst - aber was sagt dein Herz? Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für dich bestimmt wird. Was würdest du tun? Für die wahre Liebe dein Leben riskieren? Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll? ~ Ein Dankeschön geht hier an Casus Angelus, da wir getauscht haben

Whisper Island - EliZabeth George: Becca King hat eine Gabe, die gleichzeitig ein Fluch ist. Sie kann die Gedanken anderer Menschen hören. Sie umgeben sie wie ein ständiges Rauschen, dem sie nicht entrinnen kann. Jetzt ist Becca auf der Flucht, weil ihr Stiefvater ihre Fähigkeiten skrupellos ausnutzen wollte. Sie hat eine neue Haarfarbe und eine neue Identität. Auf einer geheimnisvollen, abgeschiedenen Insel hofft Becca, Unterschlupf bei einer Freundin ihrer Mutter zu finden. Doch als sie dort ankommt, erfährt sie, dass die Freundin drei Wochen zuvor gestorben ist. Verzweifelt versucht Becca, ihre Mutter zu erreichen ohne Erfolg: Das Handy ist tot. ~ Über Tauschticket ergattert

Blood & Chocolate -  Annette Curtis Klause: Kannst Du mich lieben, so wie ich bin? Für die sechzehnjährige Vivian ist diese Frage mehr als ein Spiel. Denn das schöne und mutige Mädchen verbirgt ein Geheimnis: Nachts verwandelt sie sich in einen Wolf. Vivian liebt das wilde Streifen durch die mondbeschienenen Wälder Marylands, sie ist gern Teil ihres Wolfsrudels. Doch wie gefährlich dieses Anderssein ist, erfährt sie, als ihr Vater von aufgebrachten Menschen getötet wird und das Rudel fortan ohne Anführer ist. Während sich eine Gruppe von fünf jungen Männern, unberechenbar in ihrer Lust nach Blut, um Vivian bemühen, zieht es ihr Herz immer stärker zu ihrer menschlichen Seite. Eines Tages findet sie in ihrer Highschool ein Gedicht über Wölfe. Tief berührt von der Schönheit der Worte, macht Vivian den Verfasser der Zeilen ausfindig. Es ist Aiden, einer ihrer Mitschüler. Zwischen beiden entspinnt sich eine tiefe Liebe, doch als der sensible Aiden ihr wahres Wesen erkennt, scheint alles verloren. Kann er seine Furcht überwinden? Und kann Vivian die Wölfe ihres Rudels in Schach halten? ~ Ein Dankeschön geht hier an meine liebe Freundin Melanie!





Zweilicht - Nina Blazon

Inhalt:
Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York, der Heimat seines verstorbenen Vaters, verbringen. Gleich zu Beginn verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison mit den Indianeraugen. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, das außer ihm niemand zu sehen scheint. Sie nennt sich Ivy und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Bis sie ihn schließlich in eine verwunschene Welt entführt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister und Dämonen erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur und giert nach menschlichen Seelen. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten …



Meine Meinung:

Hier spielt nicht ein Mädchen die Hauptperson, sondern Jay - ein Junge, was schon mal mein erster Pluspunkt an dieser Geschichte ist. Er lebt in einer völlig normalen Welt bis er eines Tages Madison trifft und sich in sie verliebt. Diese widerum hat vorerst überhaupt kein Interesse an Jay doch irgendwann kommen sie sich näher. Irgendwo in der Nähe lauert dann auch noch die mysteriöse Ivy, welche ihn anfangs beim Schlafen beobachtet hat und ihn um jeden Preis ergattern möchte! Jay steht zwischen diesen beiden Mädchen und muss sich entscheiden und das nicht nur zwischen Ivy und Madison...
Im zweiten Teil des Buches kehrt eine große Wendung in die Geschichte ein, welche zunächst etwas verwirrend war. Die Autorin bringt noch viel mehr Charaktere mit ins Spiel und es kann leicht der Überblick verloren werden. Auf Jay warten dort viele interessante und auch gefährliche Kreaturen.
Ivy wird in diesem Buch sehr geheimnisvoll beschrieben und wirkt am Anfang sogar ein wenig arrogant. Ihre Welt, in der sie lebt wurde von der Autorin sehr anschaulich dargestellt. Mir gefielen die Orte in dem Buch sehr! Von Jay hielt ich am Anfang gar nicht viel, er langweilte mich ein wenig, da über seinen Charakter sehr wenig geschrieben wurde doch im zweiten Teil der Geschichte wurde er mir sympatisch, da er viel mehr aus sich herauskommt und ich seine liebevolle Art entdeckte. Mir hat es sehr gut gefallen, wie Jays Gefühle im zweiten Teil umgesetezt worden sind. 
Alles in Allem kann ich sagen: WOW!! Ein grandioses Meisterwerk mit einem schönen Hauch von Romantik! 
Empfehlen würde ich das Buch ab 12 Jahren. Es bekommt




 Palmen!



cbt
416 Seiten
18,99€
978-3570161173




Silberlicht - Laura Withcomb

Inhalt:Helen ist tot. Und doch ist es ihr nicht vergönnt, ins Himmelreich aufzusteigen. Als durchsichtiger Schatten einer einst wunderschönen Frau bleibt sie auf Erden gefangen. Niemand sieht sie und niemand kann sie berühren. Sie ist die stille Muse ihrer »Bewahrer«, allesamt Schriftsteller, denen sie die richtigen Worte einflüstert und die nie etwas von ihrer Existenz erfahren werden. Bis eines Tages ein Siebzehnjähriger ihr Leben verändert: Er blickt Helen direkt ins Gesicht und … er lächelt! Im Körper des Schülers steckt James, ebenfalls eine Lichtgestalt. Er ist fasziniert von Helens Schönheit, und vom ersten Augenblick an wissen die beiden, dass sie füreinander bestimmt sind. Nun müssen sie alles daransetzen, einen menschlichen Körper für Helen zu finden. Eine abenteuerliche Suche beginnt!

Meine Meinung:
Eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ein Buch voller Gefühl, was mich sooft zum Nachdenken brachte, nicht nur während des Lesens, sondern auch nachdem ich mit dem Buch fertig war.
Helen, welche tot ist, schwebt als Lichtgestalt durch die Gegend und hat immer sogenannte Bewahrer, bei denen sie bleibt und bewacht. Irgendwann trifft Helen auf James, ebenfalls eine Lichtgestalt, welcher allerdings schon in einem menschlichen Körper drin ist.  Beide suchen dann einen neuen Körper für Helen, finden diesen und eine vorest schöne Liebesgeschichte beginnt, doch das Glück bleibt nicht. Was die beiden alles erleben und was noch so passiert, möchte ich nicht verraten.
Ich frage mich, was ist wenn man tot ist? Wie fühlt es sich an? Was passiert mit einem? Sucht sich unsere Seele oder unserer Körper dann auch so einen Bewahrer bei welchem man bleiben kann? Muss man Angst vor dem Tod haben?
Ich bin sofort in das Buch reingekommen, da es mich anfangs, als Helen noch alleine durch die Gegend schwebte stark an den Film "In meinem Himmel" erinnerte. Ich konnte mir Helen so gut vorstellen und habe mit ihr gefühlt und auch gelitten. Es ist flüssig und verständlich geschrieben. 

Auch das Cover des Buches, welches wundervoll gestaltet ist und auch ein wenig glitzert, hat mir sehr gut gefallen!

Ich gebe diesem Buch 

Palmen!



PAN Verlag
320 Seiten
14,99€
ISBN 978-3426283288


Level 26 - Dark Origins - Anthony E. Zuiker

Inhalt:
Strafverfolgungsbehörden teilen Mörder in verschiedene Kategorien der Bösartigkeit ein, angefangen bei Zufallstätern der Stufe 1 bis hin zu Folterern und Schlächtern der Stufe 25, deren Grausamkeit und Perversität sich dem normalen Begriffsvermögen entziehen. Kaum jemand weiß, dass eine neue Kategorie entstanden ist, eine unvorstellbare und bisher unbekannte Dimension des Schreckens. Und nur jene namenlose Elitetruppe von Männern und Frauen, die in keiner offiziellen Akte geführt wird und deren Aufgabe es ist, die gefährlichsten Killer und Psychopathen der Welt auszuschalten, weiß von dieser neuen Kategorie. Eine Kategorie, in die bislang erst eine Person gehört. Seine Opfer: Jeder Seine Methoden: Alles, was ihm geeignet erscheint Sein Alias: Sqweegel Seine Einstufung: Level 26 Jedem Leser stehen audiovisuelle Inhalte und Hintergründe im Internet zur Verfügung. LESEN Sie das Buch. SEHEN Sie die Filme im Web. ERFAHREN Sie die ganze Dimension des Schreckens. 

Meine Meinung:
Ich habe mir von diesem Buch mehr erhofft, als es eigentlich war. Die ersten Kapitel waren wirklich super spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen und war anfangs wirklich sehr begeistert.
Sqweegel, ein total verrückter und irrer Killer, welcher vom FBI auf Level 26 eingestuft worden ist, begeht viele grausame Morde und geht nach einem sich selbst ausgemalten Motiv voran. Alle seine Taten hat er auf genauste Art und Weise geplant. Diese werden in dem Buch wirklich super detailliert beschrieben und man kann sich diese sehr gut vorstellen.  Was mich am Meisten gestört hat, war, dass sich fast 2/3 des gesamten Buches nur mit den Agenten und deren Ermittlungen befasst wird. 1/3 des Buches beschreibt lediglich Sqweegels Morde und Taten, welche er begeht. Da hatte ich mir etwas mehr erhofft. Man hätte es besser aufteilen sollen und auch Sqweegel mehrere Kapitel des Buches geben sollen. Ebenso enthielt meine Ausgabe viele gravierende Rechtschreibfehler (1. Auflage 2009). Ebenso sind mir die Kapitel zu kurz. Nach manchmal 2 oder 3 Seiten ist dann schon ein Kapitel zu Ende.

Was ich allerdings sehr gut gelungen finde, sind die einzelnen Videosequenzen, welche man sich im Internet aufrufen kann. In jedem Buch findet man einen passenden Code, welchen man auf der Internetseite eingeben kann und sich diese zum entsprechenden Kapiel ansehen kann.


Alles in Allem gebe ich diesem Buch 

Palmen und kann sagen, weitere Bücher der Reihe werde ich mir nicht zulegen.

 


VerlagsgruppeLuebbe
432 Seiten
14,99€
ISBN 978-3785760277



Patrick Rothfuss - Die Furcht des Weisen 1 - Die Königsmörder Chronik - Zweiter Tag

Inhalt:
Eine Intrige zwingt Kvothe die arkanische Universität zu verlassen. Seine Suche nach den sagenumwobenen Chandrian, die seine Eltern getötet haben, führt ihn an den Hof von Maer Alveron, und weiter zu den sturmumwogten Hügeln von Ademre. Schließlich gelangt er in das zwielichtige Reich der Fae, wo er der sagenumwobenen Felurian begegnet, der bisher noch kein Mann widerstehen konnte ... 

Meine Meinung:
Zuerst möchte ich sagen, dass ich in diesen Teil viel besser rein kam, als in den ersten Teil. Dieser Teil schließt sofort an den Ersten an. 
Kvothe, welcher noch immer an der Universität ist, beschließt diese gezungenermaßen zuverlassen und zieht hinaus ins Land. Dort schließt er sich den Mear an und es wird wieder sehr viel aus Kvothes Leben erzählt. Ab hier beginnt nun wieder ein Abenteuer nach dem anderen, welches Kvothe durchlebt. 
Ich als Leser hatte auf mehr Spannung gehofft, denn ich empfand die wieder sehr genauen und detaillierten Beschreibungen des Autors, welche teils poetisch beschrieben worden sind, diesmal sehr in die Länge gezogen und ab und zu auch langweilig. Es ist anzumerken, dass die deutsche Ausgabe des Buches in zwei Teile geteilt worden ist und sich der sogenannte Hauptpunkt, auf welchen ich als Leser eigentlich gewartet hatte in Teil 2 von "Die Furcht des Weisen" befindet. Nun muss ich mir also noch den zweiten Teil davon zulegen um zu wissen, wie es weitergeht. Ich hoffe, dass der zweite Teil wieder etwas besser wird.

Dieses Buch bekommt von mir 



 Palmen!



Klett-Cotta
860 Seiten
24,95€
ISBN 978-3608938166