Patrick Rothfuss - Die Furcht des Weisen 1 - Die Königsmörder Chronik - Zweiter Tag

Inhalt:
Eine Intrige zwingt Kvothe die arkanische Universität zu verlassen. Seine Suche nach den sagenumwobenen Chandrian, die seine Eltern getötet haben, führt ihn an den Hof von Maer Alveron, und weiter zu den sturmumwogten Hügeln von Ademre. Schließlich gelangt er in das zwielichtige Reich der Fae, wo er der sagenumwobenen Felurian begegnet, der bisher noch kein Mann widerstehen konnte ... 

Meine Meinung:
Zuerst möchte ich sagen, dass ich in diesen Teil viel besser rein kam, als in den ersten Teil. Dieser Teil schließt sofort an den Ersten an. 
Kvothe, welcher noch immer an der Universität ist, beschließt diese gezungenermaßen zuverlassen und zieht hinaus ins Land. Dort schließt er sich den Mear an und es wird wieder sehr viel aus Kvothes Leben erzählt. Ab hier beginnt nun wieder ein Abenteuer nach dem anderen, welches Kvothe durchlebt. 
Ich als Leser hatte auf mehr Spannung gehofft, denn ich empfand die wieder sehr genauen und detaillierten Beschreibungen des Autors, welche teils poetisch beschrieben worden sind, diesmal sehr in die Länge gezogen und ab und zu auch langweilig. Es ist anzumerken, dass die deutsche Ausgabe des Buches in zwei Teile geteilt worden ist und sich der sogenannte Hauptpunkt, auf welchen ich als Leser eigentlich gewartet hatte in Teil 2 von "Die Furcht des Weisen" befindet. Nun muss ich mir also noch den zweiten Teil davon zulegen um zu wissen, wie es weitergeht. Ich hoffe, dass der zweite Teil wieder etwas besser wird.

Dieses Buch bekommt von mir 



 Palmen!



Klett-Cotta
860 Seiten
24,95€
ISBN 978-3608938166








1 Kommentar:

  1. Hey:)
    Habe das Buch auch vor kurzem gelesen und bin ähnlicher Meinung wie du :)
    Dein Blog gefällt mir sehr gut, bin gleich mal Leserin geworden und würde mich freuen wenn du auch mal bei mir rumschaust :)

    AntwortenLöschen