Neil Gaiman - Das Graveyard Buch

Inhalt:
Nobody Owens ist noch ein Baby, trotzdem entkommt er als einziger aus seiner Familie einem brutalen Mörder. Zuflucht findet er ausgerechnet auf einem Friedhof, die Geister und Untoten nehmen ihn bei sich auf und ziehen ihn groß. Doch der Feind wartet auf den Tag, an dem Nobody zu den Lebenden zurückkehren wird.

Meine Meinung:
Ein echt tolles Buch Herr Gaiman :-) Es ist leicht und flüssig zu lesen und es macht Spass sich in die Rolle des Bod oder auch Nobody reinzuversetzen. Gleich am Anfang wird beim Leser schon Spannung geweckt, da ein Mörder Bod´s Familie ermordet, dieser auch hinter ihm her ist und er als kleines Baby auf den Friedhof flüchtet, wo er von dem Geisterpaar namens Owens aufgenommen wird und von allen anderen Friedhofsgeistern bewacht wird. Bald schon lernt er den Vampir Silas kennen und seine Freundin Scarlet. Zwischen Scarlet und Bod entwickelt sich eine tolle Freundschaft. Der Autor greift auch nebenbei das Thema Freundschaft auf, was hier zwischen Scarlet und Bod sehr gut beschrieben wird. Bod erlebt zudem in jedem Kapitel tolle und gefährliche Abenteuer und lernt weitere Kreaturen kennen und zum Schluss wird es nochmal spannend denn dort trifft er den Mörder Jack wieder. Wie es ausgeht möchte ich euch aber nicht verraten. 
Ich finde es eine tolle Idee ein Baby auf dem Friedhof von Geistern aufwachsen zu lassen, da das Miteinander der Geister vom Autor sehr liebevoll und detailreich beschrieben wird.
Was aber sehr schade ist: Warum wird nicht mehr über Jack berichtet? Der Leser erfährt so gut wie gar nichts über ihn. Hier hätte man doch noch etwas mehr drauß machen können.

Alles in Allem gebe ich dem Buch



Palmen!




Arena Verlag
312 Seiten
9,99€
ISBN  978-3401502731











Kommentare:

  1. Hört sich super an...macht echt neugierig auf mehr :-)

    http://scattysbuecherblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch kann ich ja auch bald lesen. Tolle ausführliche Rezi

    AntwortenLöschen